Xbox Series X vs Xbox Series S - Vergleich & Unterschiede | EarlyGame
Microsofts Next-Gen im Vergleich

Xbox Series X vs. Xbox Series S

Gaming
Xbox Series X vs Xbox Series S Vergleich: Hardware, Specs, Preis & Spiele
Der große Vergleich: Xbox Series X vs Xbox Series S. (Quelle: Microsoft)

Microsoft hat vorgelegt und die beiden Next-Gen-Konsolen Xbox Series X und Xbox Series S samt technischer Details vorgestellt. Unser Vergleich erklärt die Unterschiede und liefert dir die wichtigsten Details.

Xbox Series X vs Xbox Series S: Microsofts Next-Gen-Konsolen Xbox Series S und Xbox Series X erscheinen am 10. November 2020. Während sich die Namen lediglich hinsichtlich eines Buchstabens unterscheiden, richten sich beide Konsolen an ganz unterschiedliche Zielgruppen.


Xbox Series X vs Xbox Series S

Zwei Varianten einer Konsole sind nichts Neues mehr. Allerdings wird Microsoft erstmals direkt zum Release zwei Xbox-Modelle an den Start bringen. Xbox Series X und Xbox Series S richten sich an verschiedene Zielgruppen und unterscheiden sich auf dem Papier relativ stark voneinander. Wir verraten dir, wo die Unterschiede liegen.

Die Xbox Series S ist das Einstiegsmodell in die nächste Konsolengeneration von Microsoft. Sie ist nicht ganz so leistungsfähig oder gut ausgestattet, kostet dafür aber auch deutlich weniger als ihr großer Bruder. Aktuell ist sie sogar in einer Aktion erhältlich!

Die wahre Next-Gen-Konsole der Redmonder hört auf den Namen Xbox Series X und richtet sich mit 4K-Auflösung und stärkerer Hardware vor allem an Technik-Enthusiasten.

Xbox Series S/X Release und Preis

Beide Konsolen erscheinen weltweit am 10. November 2020. Aufgrund der unterschiedlichen Hardware und Ausstattung unterscheiden sich die Preise allerdings deutlich voneinander.

  • Xbox Series S: 299 Euro
  • Xbox Series X: 499 Euro


Xbox Series X vs Xbox Series S: Leistung & Specs

Die kleinere Xbox Series S markiert die Brücke zwischen den aktuellen Konsolen und der Xbox Series X. Sie ist leistungsfähiger als die derzeitige Hardware und bietet einige technische Verbesserungen. Dabei richtet sich die Konsole ausschließlich an diejenigen, die ihre Spiele digital kaufen – immerhin verfügt sie über kein optisches Laufwerk.

Hier die Specs im Überblick (Unterschiede zwischen den beiden Modellen haben wir fett markiert)

Xbox Series S

  • CPU: AMD Zen 2 mit 8 Kernen @ 3,6 GHZ
  • GPU: Bis zu 4 Teraflops (AMD RDNA2) - 20 CUs mit 1.565 MHz
  • RAM: 10 GB GDDR6
  • Festplatte: 512 GB NVME-SSD
  • Optisches Laufwerk: Nein
  • Auflösung: 1440p bis 120 FPS, 4K-Upscaling für Spiele
  • Ausgang: HDMI 2.1
  • Anschlüsse: HDMI-Out, 3x USB, Ethernet, Strom, Speicher-Erweiterung

Xbox Series X

  • CPU: AMD Zen 2 mit 8 Kernen @ 3,8 GHZ
  • GPU: Bis zu 12,15 Teraflops (AMD RDNA2) - 52 CUs mit 1.845 MHz
  • RAM: 16 GB GDDR6
  • Festplatte: 1 TB NVME-SSD
  • Optisches Laufwerk: Ja
  • Auflösung: Natives 4K bis 120 FPS, bis zu 8K möglich
  • Ausgang: HDMI 2.1
  • Anschlüsse: HDMI-Out, 3x USB, Ethernet, Strom, Speicher-Erweiterung

Die Xbox Series S ist eine “Digital Only“-Konsole und setzt vor allem auf den Katalog der Spiele-Flatrate Xbox Game Pass. Die Series X hingegen verfügt über ein Laufwerk, das auch 4K-Blu-ray-Discs abspielen kann.

Beide Modelle können mit einem eigens von Microsoft entwickelten Speichermedium über einen Anschluss an der Rückseite erweitert werden. Außerdem können externe USB 3.1-Festplatten genutzt werden.


Design und Größe

Auch beim Design unterscheiden sich beide Konsolen stark voneinander. Zum einen farblich, denn die Xbox Series S kommt in schickem weiß daher, während die Xbox Series X auf den von den aktuellen Konsolen bekannten grau-schwarzen Look setzt.

Im direkten Vergleich fällt die Series S rund 60 Prozent kleiner aus, als ihr großer Bruder und markiert laut Microsoft die bislang kleinste Xbox-Konsole aller Zeiten. Wenn ihr also nicht so viel Platz habt, ist die Xbox Series S euer neuer bester Freund.

Die Controller beider Konsolen sind identisch, unterscheiden sich allerdings hinsichtlich ihrer Farbgebung. Es wird ebenfalls weiße und schwarze Gamepads geben.

Xbox Series S Größe im Vergleich zur Xbox Series X
Die kleine Xbox Series S findet bequem unter jedem TV-Gerät Platz. (Quelle: Microsoft)

Die Spiele

Die wichtigste Info für alle Interessierten: Xbox Series S und Xbox Series X bieten dieselben Spiele. Es wird keinerlei Games geben, die du nur auf der stärkeren Konsole genießen kannst. Allerdings werden die Next-Gen-Spiele auf der teureren Konsole eine höhere Auflösung und vermutlich auch eine bessere Framerate – und somit das bessere Spielerlebnis – bieten. Halo Infinite könnt ihr also ganz easy auf Beiden genießen.

Zudem sind beide Konsolen zu vielen Spielen aus allen vorangegangenen Xbox-Generationen abwärtskompatibel. Ein Großteil der Xbox One-Spiele wird demnach auch auf Series S/X laufen. Welche genau das sind, ist allerdings noch nicht klar.

Dank Smart Delivery erhältst du aber schon jetzt beim Kauf aktueller Titel das Upgrade auf die technisch verbesserte Next-Gen-Fassung kostenlos dazu.


Xbox Series X vs Xbox Series S Fazit: Was ist besser?

Von der etwas unglücklichen Namensgebung einmal abgesehen, haben beide Next-Gen-Konsolen von Microsoft ihre Daseinsberechtigung. Wer die bestmögliche und technisch beeindruckendste Spielerfahrung haben möchte, greift zur Xbox Series X. Für Technik-Enthusiasten ist die Frage also schnell beantwortet.

Die Xbox Series S überzeugt hingegen mit einem unnachahmlichen Preis-Leistungsverhältnis und bietet einen hervorragenden Kompromiss aus Leistung und Effizienz. Wenn du nur wenig Platz unter dem Fernseher hast, einfach nur die neuen Games erleben willst und ohnehin schon jetzt digital kaufst, könnte die Xbox Series S für dich die bessere Wahl darstellen. Besonders in Kombination mit dem Xbox Game Pass.


Mehr zum Thema Gaming und Esports liest du auf EarlyGame. Wir stellen dir auch die PlayStation 5 samt Spielen vor und verraten, ob sich die Anschaffung einer PlayStation 4 jetzt noch lohnt.