Valorant Weapon Guide: Spectre | EarlyGame
Der haut richtig rein

Valorant Weapon Guide: Spectre

Valorant
Valorant Spectre Weapong Guide
Es ist Zeit für Run & Gun. (Quelle: Riot Games/Dino Rhinosaur via Artstation)

In unserer Valorant Weapon Guide Serie haben wir bereits alle vier Gewehre und die Scharfschützengewehre in Riots Shooter behandelt. Jetzt ist es an der Zeit, einen Blick auf die beiden SMGs zu werfen, angefangen mit der Spectre.

Bevor wir uns mit der Spectre beschäftigen, solltet ihr euch unsere vorherigen Valorant Guides ansehen:

Weiterlesen:

Weapon Guide Spectre Valorant
Die Spectre ist die bessere SMG. (Quelle: Riot Games)

Spectre Weapon Guide

Wenn es um SMGs in Valorant geht, gibt es nur zwei von ihnen - genau wie bei den Scharfschützengewehren und Schrotflinten. Die Stinger und die Spectre sind ziemlich ähnlich, aber auch ziemlich unterschiedlich. Heute werfen wir einen Blick auf die teurere Spectre. Beide Waffen tun das, was man von SMGs erwartet - hohe Feuerrate und Genauigkeit aus kurzer bis mittlerer Entfernung. Oh, Run & Gun geht auch - ja, das ist immer noch ein Ding. Hier ein kurzer Blick auf die Stats der Spectre:

  • Feuerrate: 13.33 Schuss/Sek
  • Magazin: 30 Schuss
  • Durchschlagskraft: Medium
  • Nachladegeschwindigkeit: 2.25 Sekunden

Die Spectre bietet euch einen großen Clip, der etwa drei Sekunden hält, bevor man nachladen muss. Außerdem hat sie einen eingebauten Schalldämpfer, der das Geräusch euer Schüsse verdeckt, sodass Feinde nicht genau feststellen können, von wo aus ihr schießt.

Spectre Schaden

Im Gegensatz zu einigen der anderen Waffen, die wir behandelt haben, werdet ihr hier keinen Mangel an Schadensabfall finden. Je weiter euer Ziel entfernt ist, desto schwieriger wird es, mit der Spectre einen Kill zu landen. Hier seht ihr, wie sich der Schaden in Abhängigkeit von der Entfernung ändert:

  • 0m-20m: Körper 26/Kopf 78/Beine 22
  • 20m-50m: Körper 22/Kopf 66/Beine 18

Ein einziger Schuss in den Kopf reicht bei der Spectre nicht aus. Tatsächlich werden sogar zwei Schüsse nicht ausreichen, wenn eure Gegner gepanzert sind. In Anbetracht der hohen Feuerrate ist es oft eine bessere Idee, auf den Körper zu zielen, wo ihr mindestens 4 Schüsse landen müsst, um einen Kill zu erzielen. Die Genauigkeit der Spectre ist nicht annähernd so gut wie die der Gewehre, aber ihr könnt immer schießen, während ihr euch bewegt.

Giveaway May MyEarlyGame
Macht mit bei unserem Giveaway!

Spectre Alt-Feuer

Der alternative Feuermodus der Spectre verbessert, was dem Primärfeuer fehlt. Er bietet einen Zoom von x1,15, Streuung und Rückstoßreduzierung auf Kosten der Feuerrate (12 Schuss/Sek.) und verringerter Bewegungsgeschwindigkeit. Ob sich dieser Tausch lohnt, hängt wirklich von der Situation ab. Wenn ihr versucht, jemanden aus größerer Entfernung auszuschalten, werdet ihr in der Regel eher zielen wollen.

Spectre Valorant Muster
Die Streumuster der Spectre über unterschiedliche Distanzen. (Quelle: Riot Games)

Spectre Preis

Die Spectre wird oft als die bessere der beiden SMGs in Valorant angesehen und der höhere Preis soll das rechtfertigen. Sie kommt mit einem Preisschild von 1600 Credits daher, die es näher an einige Gewehre ranbringt, als die Stinger.

Fazit

Von den beiden verfügbaren SMGs in Valorant scheint die Spectre in den meisten Fällen die bessere Wahl zu sein. Ihr Preis von 1600 Credits wird euch oft fragen lassen, ob ihr nicht einfach auf ein Gewehr sparen solltet. Wenn es um Run & Gun geht, ist die Spectre wahrscheinlich die beste Waffe, da sie eine bessere Genauigkeit und ein größeres Magazin als die Stinger hat. Probiert aus, die Spectre mit einem mobilen Agenten zu paaren, der gut flankieren und sich aus der Gefahr befreien kann.

WEITERLESEN:

Wenn euch das gefallen hat, dann registriert euch bei MyEarlyGame, um alles auf eure Interessen anzupassen und an coolen Gewinnspielen teilzunehmen.

Original-Artikel von Tasho Tashev