Valorant Weapon Guide: Bucky | EarlyGame
Ein Schuss, ein Kill!

Valorant Weapon Guide: Bucky

Valorant
Valorant Weapon Guide: Bucky
Wie gut ist die Bucky? | © Riot Games

Unsere Valorant Weapon Guide-Serie geht weiter mit den Schrotflinten in Valorant. Heute schauen wir uns die Bucky genauer an. Hat die billigere Shotgun auch genug Wumms?

Bevor wir zur Bucky kommen, empfehlen wir euch unsere vorherigen Valorant Weapon Guides:

Bucky Weapon Guide

Wir haben bereits die Sniper, Gewehre und Seitenwaffen in Valorant besprochen. Jetzt ist es Zeit für die echten Underdogs – die Schrotflinten. Die Bucky ist die erste Schrotflinte auf unserer Liste und sie ist ziemlich vielseitig. Hier ist ein kurzer Blick auf die Stats der Bucky:

  • Bucky Feuerrate: 1,1 Schuss/Sek
  • Bucky Magazin: 5 Schuss
  • Bucky Durchschlagskraft: Niedrig
  • Bucky Nachladegeschwindigkeit: 2,5 Sekunden (0,5 pro Patrone)

Die Bucky ist die billigste Primärwaffe in Valorant und sie haut auf kurze bis mittlere Distanz ziemlich rein - man muss nur wissen, wie man sie einsetzt. Ein Tipp, den wir euch vorab geben können, ist die Hülsen nach jedem einzelnen Schuss nachzuladen.

Bucky Schaden

Die Bucky ist im Nahkampf wirklich wunderbärchen. Die Shotgun feuert pro Schuss 15 Kugeln ab, von denen nur 8 treffen müssen für einen Kill (bis zu einer Entfernung von 8 Meter). Bei Kopfschüssen machen die Kugeln doppelt so viel Aua, aber der Schaden sinkt spürbar, je weiter der Gegner entfernt ist:

  • 0m-8m: Körper 20/Kopf 40/Beine 17
  • 8m-12m: Körper 13/Kopf 26/Beine 11
  • 12m-50m: Körper 9/Kopf 18/Beine 7

Mit dem Primärfeuer eure Feinde über eine größere Distanz als 8 Meter treffen zu wollen, ist eine noch blödere Idee, als Wompratten mit einer T-16 abknallen zu wollen. Hier kommt aber das Alternativfeuer der Bucky ins Spiel.

Bucky Alt-Feuer

Die Bucky ist eine Schrotflinte, kann aber mit ADS auf mittlere Distanz ganz guten Schaden anrichten. Das alternative Feuer der Schrotflinte bewirkt, dass sie einen Kanister abfeuert, der bei 7,5m explodiert und fünf statt 15 Pellets freisetzt. Das ist immer noch genug, um einen ungepanzerten Gegner auf 8 bis 12m auszuschalten. Wenn ihr ein Ziel trefft, bevor der Kanister explodiert, wird nur ein einzelnes Kügelchen Schaden verursachen.

Die Durchschlagskraft der Bucky ist so schlecht wie es nur geht, vermeidet es also einfach, durch Wände schießen zu wollen.

Bucky Preis

Der große Vorteil der Bucky gegenüber vielen anderen Waffen in Valorant ist ihr Preis. Wie wir bereits erwähnt haben, ist die Bucky die günstigste Primärwaffe und Patch 3.00 hat diesen Preis weiter von 900 Credits auf 850 reduziert. Jetzt fragt ihr euch wahrscheinlich: Ist die Bucky besser als die Sheriff? Das ist eine gute Frage, und die Antwort ist einfach. Die Sheriff hat eine Menge Schusserholung und erfordert gutes Zielen, während die Bucky auch ohne einen Kopfschuss töten kann. Wenn ihr ein besseres Aim als Luke Skywalker habt, ist die Sheriff wahrscheinlich die bessere Wahl. Die Bucky kann aber, in der Regel, auf kurze Distanz schneller töten.

Fazit

Die Bucky ist die billigere Schrotflinte in Valorant und die günstigste Primärwaffe. Sie kann Feinde auf kurze Distanz mit einem Schuss erledigen und auf bis zu 12m ernsthaften Schaden anrichten. Wenn ihr Kämpfe auf größere Entfernungen austragen wollt, gibt es wahrscheinlich bessere Waffen. Ach was sagen wir, fast jede Waffe ist dann besser. Bei der Bucky dreht sich alles um den Nahkampf, also stürzt euch mit ihr ins Getümmel!

Giveaway Juli MyEarlyGame
Klick mich!

Wenn euch das gefallen hat, dann registriert euch bei MyEarlyGame, um alles auf eure Interessen anzupassen und an coolen Gewinnspielen teilzunehmen.