Valorant Sprachchats werden von Riot Games aufgezeichnet | EarlyGame
Was steckt hinter der Aufzeichung der Sprachchats?

Valorant Sprachchats werden von Riot Games aufgezeichnet

Valorant
Riot Games - Valorant
Werden Valorant-Spieler bald abgehört? (Quelle: Riot Games)

Riot Games hat eine neue Richtlinie in ihren Nutzungsbedingungen angekündigt, die das Aufzeichnen von Sprachchats erlauben wird, sobald ein Bericht über störendes Verhalten eingereicht wurde. Wir erklären dir, warum diese Änderung eingeführt wird und was sie für die Spieler bedeutet.

Obwohl Gamer in der Regel fortschrittlicher sind, als man denkt - wir haben uns sehr gefreut, als T-Pain ein Team auseinandernahm, das ihn in CoD mit rassistischen Schimpfwörtern beleidigt hatte - gibt es Ausnahmen, die einfach nicht akzeptierbar sind.

Wenn du online zockst, egal welches Spiel, dann bist du wahrscheinlich auch schon Beleidigungen ausgesetzt gewesen. Die Spannweite erstreckt sich über offenen Rassismus, Homophobie und Ableismus. Riot Games hat beschlossen, entschieden gegen dieses Verhalten vorzugehen, angefangen bei der Valorant Fanbase.

Was macht Riot mit den Valorant-Sprachchats?

Riot Games plant, die Sprachchats von Valorant Spielern aufzuzeichnen, sobald ein Bericht über störendes Verhalten eingereicht wurde. Genauer gesagt:

Wenn ein Spieler eine Meldung wegen störendem oder beleidigendem Verhalten im Sprachchat einbringt, werden die relevanten Audiodaten in der Region gespeichert, in der dein Konto registriert ist und ausgewertet. Das wird gemacht, um herauszufinden, ob ein Verstoß gegen unseren Verhaltenskodex vorliegt.

Bislang sind noch keine exakten Maßnahmen bekannt, die Entwickler sprachen allerdings bereits darüber, die Strafe an das Vergehen anpassen zu wollen.

PS5 Giveaway
Jetzt mitmachen und gewinnen!

Bei welchen Spielen werden die Sprachchats aufgenommen?

Riot Games führt die Aufzeichnungsmöglichkeit nur bei Valorant ein. Darauf weisen sie ausdrücklich hin:

VALORANT ist das einzige Spiel, das die Möglichkeit, die Daten des Sprachchats aufzuzeichnen und auszuwerten, aktuell nutzen will. So können Meldungen über störende Verhaltensweisen nachgegangen werden.

Wenn dieser Vorgang tatsächlich dabei hilft, Beleidigungen zu reduzieren, könnten Aufzeichnungen von Sprachchats zukünftig vielleicht auch in anderen Spielen kommen und von unterschiedlichen Entwicklern übernommen werden.

Warum macht Riot Games diesen Schritt?

Toxisches Verhalten findet selbstverständlich nicht nur in Online-Spielen oder im Esport statt. Gegen hasserfüllte Beleidigungen sind Gamer jedoch oftmals machtlos und diesen bedingungslos ausgesetzt.

Wie wir bereits erwähnten richten sich diese verbalen Ausfälle sehr oft gegen Minderheiten und, da sie vor allem an ihrer Stimmfarbe zu erkennen sind, Frauen. Das trägt zu einem Mangel an Diversität im Esport bei.

Riot Games Valorant Map
Valoraint im Schnee. (Quelle: Riot Games)

Bei einem Spiel wie Valorant ist es nicht möglich, andere Spieler stumm zu schalten. Außerdem ist es vergleichbar damit, jemandem der im echten Leben beleidigt wird zu sagen, man solle "einfach weghören."

Nachdem Riot Games, zusammen mit anderen professionellen Teams und Organisationen, entschieden hat aktiv gegen toxisches Verhalten in Games vorzugehen, ist der Schritt Sprachchats auszuwerten ein logischer.

MEHR LESEN:

Ein wirklich kontroverses Thema, zu dem wir deine Meinung gerne wissen wollen. Wie geht man am besten mit toxischem Verhalten um? Was sind die Problematiken bei einer Aufzeichung des Sprachchats? Lass es uns auf Facebook und Twitter wissen. Um keine News mehr zu verpassen, erstelle dir jetzt einen kostenlosen EarlyGame-Account.