Ich hasse, wie sehr ich meine Nintendo Switch liebe | EarlyGame
Völlig unverständlich!

Ich hasse, wie sehr ich meine Switch liebe... das ist verwirrend

Other
Nintendo cartoon
Hoffentlich ist die Zukunft für Nintendo nicht so katastrophal, wie ich befürchte. | © safelyendangered.com

Leute, ich bin verwirrt. Verwirrt, mit sehr wenig Verständnis für meine eigenen Emotionen, meine eigenen Gefühle. Die Sache ist, dass – nach aller Logik – die Nintendo Switch in meinen Augen ein sinnloses System sein müsste. Wenn man also bedenkt, wie sinnlos sie ist (darauf werde ich später noch eingehen), wie kann ich sie dann trotzdem so sehr lieben?

Ich meine, mit Nintendo aufgewachsen zu sein, ist sicherlich ein Teil davon, aber wenn ich ehrlich bin (und diese Ehrlichkeit wird eine Menge Hass abbekommen), ist Zelda eine meiner Lieblings-Franchises – Breath of the Wild ist aber total überbewertet. Das an sich könnte Thema einer Kolumne sein, also hier ist eine kurze Zusammenfassung: Breath of the Wild ist wie die langweiligen Teile von Skyrim, kombiniert mit einem Zelda-Art-Style und einigen Mechaniken, die so lala sind.

Wow, das war heftig, nicht wahr? Jep. Aber ganz ehrlich: Ich bleibe bei dieser Meinung bis zum Tag meines Todes.

Wie auch immer, zurück zum eigentlichen Thema...

Also, um auf das zurückzukommen, was ich zu sagen versuche – ich bin mit Nintendo aufgewachsen. Ich bin mit Zelda, mit Mario, mit Pikmin, mit all diesen Spielen aufgewachsen. Ich habe jedes System seit dem GameCube besessen. Ich liebe meine Switch, trotz der Enttäuschung von Breath of the Wild. Trotz des Mangels an hochwertiger Multiplayer-Funktionalität. Trotz der Tatsache, dass sie immer irgendwie in der Vergangenheit hängt.

Es ist sicher kein Geheimnis, dass Nintendo seit Jahrzehnten der Zeit hinterherhinkt. Die ursprüngliche PlayStation nutzte ein Disc-Laufwerk und die Nintendo 64 verwendete weiterhin Cartridges. Mit anderen Worten: in der Vergangenheit festzustecken ist das, was man irgendwie von Nintendo erwartet, aber sie müssen trotzdem versuchen relevant und aktuell zu bleiben.

Der Erfolg der Nintendo Switch, verglichen mit dem Desaster der Wii U, ist auf zwei besondere Faktoren zurückzuführen. Der erste ist, dass die Nintendo Switch mit einigen wirklich herausragenden Titeln auf den Markt gekommen ist, die die Welt im Sturm erobert haben. Sicher, ich mag Breath of the Wild nicht, aber alle anderen scheinen es zu mögen (aus Gründen, die ich nicht verstehe). Die Switch hat sehr nice Spiele und das ist das, was sie so besonders macht. Der zweite Grund ist wahrscheinlich der wichtigste Aspekt des Erfolgs: die Nintendo Switch selbst.

Die Switch ist tragbar – ein großes Handheld. Das ist das Hauptverkaufsargument der Konsole. Sie hat keine sehr leistungsstarke Hardware, sie hat keine großartige Leistung, aber sie ist sowohl ein Handheld als auch eine Konsole und das ist eine große Stärke, für die nun fast ein halbes Jahrzehnt alte Konsole gewesen.

Das Problem? Es ist auch die größte Schwäche der Konsole.

Der Grund, warum ich meine Switch hasse und liebe, ist eines der Kernprobleme von Nintendo – sie haben immer Potenzial, aber sie vermasseln es fast immer. Die Nintendo Switch war einzigartig, als sie auf den Markt kam, aber sie ist es nicht mehr. Du bist an der Nintendo Switch Pro interessiert, die bereits geteasert wurde? Warum? Wir haben jetzt den Game Pass und auch wenn der nicht die klassischen Nintendo-Franchises hat, hat er eine ganze Menge mehr als die Nintendo Switch, ist viel billiger und in vielerlei Hinsicht von höherer Qualität.

Das ist das große Problem – ich liebe meine Switch verdammt noch mal und du kannst mit ihr tonnenweise Spiele spielen, von Octopath Traveler bis hin zu Immortals: Fenyx Rising. Sie ist auch eine Konsole, die mich etwa 500 AUD gekostet hat (der Original Autor ist Australier), als ich sie am Launch-Tag Anfang 2017 gekauft habe. Ja, das sind australische Dollars. Rechne mal nach.

Ich hasse, dass ich meine Switch liebe, weil sie so eine veraltete und antiquierte Konsole ist, die den einen Vorteil, den sie sich selbst gab, nicht mehr hat – ihre Portabilität. Ich hasse, dass ich die Switch liebe, weil ich weiß, dass meine Liebe nostalgisch ist. Es geht um meine eigenen persönlichen Erfahrungen mit diesen legendären Spielen der Vergangenheit und nicht um den Verdienst des neuen Systems selbst.

Die Switch ist nun schon fast so lange auf dem Markt wie die Wii U, bevor sie ersetzt wurde und sie war ein Riesenerfolg. Kann Nintendo das wiederholen? Nun, vielleicht. Nintendo hat die Fähigkeiten und Fertigkeiten, diesen Erfolg zu schaffen, ganz sicher. Trotzdem habe ich da leider meine Zweifel.

***

Wir haben noch andere Kolumnen, die du dir ansehen solltest...

Microsoft verliert Kampf der Konsolen, aber gewinnt den Krieg

Rassismus in Call of Duty und die Heuchelei von Activision

Spaß haben ist keine verschwendete Zeit


Originalartikel verfasst von EarlyGames einzig wahrem Evan Williams.