Microsoft verliert Kampf der Konsolen, aber gewinnt den… | EarlyGame
Eine seltsame Konsolengeneration...

Microsoft verliert Kampf der Konsolen, aber gewinnt den Krieg

Other
Microsoft verliert Konsolenkrieg Fallout Bethesda
Sein wir mal ehrlich... der Bethesda-Deal war schon genial! | © Bethesda

Es wird wohl kaum jemanden überraschen, wenn ichs einfach mal sage wie es ist: Microsoft verliert den Konsolenkrieg in dieser Generation. Bis Februar 2021 wurden von der PlayStation 5 rund 4,5 Millionen Stück verkauft, von der Xbox Series X dagegen nur 2,8 Millionen (Statistik bestätigt von Ampere Analysis). Zum jetzigen Zeitpunkt liegen die PS5-Verkäufe bereits bei 8,6 Millionen, die Verkaufszahlen der Xbox Series X sind noch mehr oder weniger unbekannt.

Worauf will ich hinaus? Nun, das scheint ziemlich offensichtlich zu sein, oder? Die PlayStation 5 verkauft sich wie warme Semmeln, und schon im Februar übetraf sie ihr Xbox-Pendant bei weitem. Ich werde jetzt eine Behauptung aufstellen, die – in Anbetracht der Zahlen, die ich euch gerade gezeigt habe – vielleicht ein wenig verrückt klingt: Microsoft gewinnt trotzdem den Next-Gen-Krieg. Warum? Ganz einfach: Game Pass!

Obwohl er nicht der einzige Faktor in dieser Diskussion ist, ist der Xbox Game Pass verdammt gut – vielleicht eine Art Netflix für Gaming. Wenn Netflix eins geschafft hat, dann, dass es die Welt im Sturm erobert hat und inzwischen der größte Abo-Service der Welt ist, mit 183 Millionen Abonnenten im März 2020. Das sind Zahlen aus der Zeit vor Covid. Stellt euch mal vor, wie viele Abos da während der Pandemie noch dazu kamen...

Durch die Cloud werden wir in der Lage sein, jedem, der mit dem Internet verbunden ist, ein robustes Spielerlebnis zu bieten, selbst auf den leistungsschwächsten Geräten, die die Leute bereits besitzen.

— Phil Spencer zum Xbox Game Pass, Interview bei WindowsCentral.

Vergleicht man die Abonnentenzahlen des Game Pass mit denen eines Mediengiganten wie Netflix, scheint der Xbox Game Pass noch in den Kinderschuhen zu stecken. Mit etwa 18 Millionen Abonnenten zum Zeitpunkt des Schreibens, scheint er, selbst im Vergleich zu den Verkaufszahlen der PS5, mickrig. Meine Behauptung klingt also erstmal ziemlich dämlich, oder? Aber keine Sorge ich bring schon noch Argumente...

In einem Zeitraum von nur sechs Monaten im Jahr 2020 wuchs die Zahl der Xbox Game Pass-Abonnenten um mehr als fünfzig Prozent. Das bedeutet: Von 10 Millionen auf 15 Millionen und die Abozahlen wachsen seitdem exponentiell. Das Wachstum ist beeindruckend und ich sage voraus, dass es weiter ansteigen wird, vor allem nach den Ankündigungen auf der E3 2021. Dafür gibt es zwei Gründe...

1. Der Microsoft und Bethesda Deal

Microsoft und Bethesda haben sich, wie ihr sicher wisst, mit einem wahnsinnigen Line-Up an Spielen, die alle exklusiv für Xbox und Xbox Game Pass kommen, zusammengetan. Das Line-Up umfasst Klassiker wie The Elder Scrolls V: Skyrim, die Fallout-Spiele, Doom, und noch viel mehr. Es ist ein massiver Deal, der den Kampf der Konsolen in Zukunft beeinflussen wird, da die PS5 all diese Spiele nicht mehr bekommen wird, die in der Vergangenheit noch System-Seller für die PS3 und PS4 waren.

Über diese Ankündigung wurde meiner Meinung nach bisher etwas zu wenig berichtet, weil es bis zur E3 2021 kaum offizielle Nachrichten dazu gab, was das bedeutet. Jetzt wissen wir: Die PS5 wird kein Starfield bekommen. Das ist big News, denn eines der am sehnlichsten erwarteten Spiele aller Zeiten wird nicht für die PlayStation erscheinen. Es gibt tonnenweise andere Beispiele und wir wissen nicht, ob diese Spiele es in Zukunft doch noch auf die PlayStation schaffen, aber wir wissen, dass sie definitiv auf Microsoft-Systemen erscheinen werden.

2. Ein unglaubliches Line-Up an exklusiven Games

Wie viele Exklusivtitel stehen jetzt für Microsoft auf dem Plan? Zehn, zwanzig oder mehr? Klar, sie haben nicht die großartigen Singleplayer-Spiele, die auf den PlayStation-Systemen zu finden sind, aber sie haben auf jeden Fall ein solides Line-Up. Die Halos und Gears of Wars dieser Welt mit Bethesda zu kombinieren? Das ist das perfekte Rezept für Erfolg. Ein köstliches Rezept das garantiert beeindrucken wird. Apropos Rezept, Microsoft hat sogar einen Mini-Kühlschrank!

Was heißt das für Microsoft?

Tja, Microsoft macht's vor. Ja, die Xbox Series X hinkt in Sachen Verkaufszahlen hinterher, aber das ist nicht der Punkt. Wenn wir über den Konsolenkrieg sprechen, hängen wir uns immer an den Verkaufszahlen der Konsolen auf, aber es geht doch um viel mehr. Es geht in der Regel immer um Xbox oder PlayStation – die physischen Konsolensysteme selbst, nicht das Ökosystem. Viel zu selten geht die Diskussion tiefer. Es gibt ein inhärentes Problem mit diesem Denken: Die Spieleindustrie ist fließend, sie verändert sich viel mehr und viel schneller als vergleichbare Industrien wie Film und Fernsehen.

Wenn Netflix die gesamte Fernsehindustrie in weniger als einem Jahrzehnt verändern kann, stellt euch vor, was Microsoft mit dem Game Pass erreichen kann. Ich bin mir sicher, dass Microsoft mit dem Game Pass einen ganz großen Wurf gelandet hat, der den Gamingmarkt der Zukunft revolutionieren wird.

Um alles nochmal zusammenzufassen: Microsoft mag den Kampf der Konsolen verlieren, aber sie gewinnen mit Sicherheit den Krieg...

***

Andere Kolumnen, die ihr euch ansehen solltet:

Rassismus in Call of Duty und die Heuchelei von Activision

Spaß haben ist keine verschwendete Zeit

Videospiele machen Kinder zum Killer

Originaltext von Evan Williams.