Esports-Spielertransfers 2021 – KW 4/5 | EarlyGame
Die Dota-Szene lebt langsam wieder auf

Esports-Spielertransfers 2021 – KW 4/5: Neue Teams in CS:GO und Dota 2

Other
FaZe Twistzz
Twistzz hat ein neues Zuhause gefunden. (Quelle: FaZe Clan via Twitter)

Wie gewohnt bringen wir dir auch 2021 alle zwei Wochen die aktuellen Spielertransfers aus der Welt des Esports. Nachdem sich es letztes Jahr aufgrund von Corona relativ ruhig war in der Dota-Szene, kommen jetzt wieder viele Teams zurück.

In CS:GO wechseln ganze Roster das Team und die Dota 2-Szene erhält weiterhin Zulauf durch neue Teams. Das erste gemischte Team einer großen Organisation startet in Valorant und eine CoD-Legende hängt den Controller an den Nagel.

CS:GO: Altes GODSENT Roster geht, neues brasilianisches Projekt startet

Cloud9: woxic geht, Xeppa kommt

Özgür „woxic“ Eker verlässt Cloud9 und wird durch Erick „Xeppa“ Bach ersetzt.


Nach nur drei Monaten bei Cloud9 ist woxic nun wieder auf der Suche nach einem neuen Team. Laut General Manager HenryG sei einer der Hauptgründe der schlechte Ping von woxic sowie die unvorteilhafte Zeitverschiebung gewesen.

Er wird in Zukunft ersetzt durch den ehemaligen Chaos-Spieler Xeppa.


Dass Xeppa zu Cloud9 gehen würde, wurde schon seit längerem vermutet. Der Vertragsabschluss ermöglicht ihm nun weiter seine CS:GO-Karriere zu verfolgen, während seine früheren Teamkollegen vanity und leaf ihr Glück in Valorant versuchen.

Ninjas in Pyjamas: twist auf der Bank

Simon „twist“ Eliasson wurde aus dem aktiven Roster entfernt und wird durch einen Akademie-Spieler ersetzt.


Nach schlechten Ergebnissen und einer Abwärtsspirale im Team, die unterbrochen werden musste, entschloss sich NiP twist auf die Bank zu setzen. Mit dem 17-jährigen Erik „ztr“ Gustafsson rückt ein Akademie-Spieler nach, der die Gruppendynamik wieder verbessern soll. Der erste Gegner für das neue Roster ist direkt Astralis… Ein hartes Debut für den jungen Schweden.

FaZe: Twistzz ersetzt Kjaerbye

Nachdem Markus „Kjaerbye“ Kjærbye auf die Bank gesetzt wurde, wird er vom früheren Team Liquid Star Russel „Twistzz“ Van Dulken ersetzt.


Twistzz hatte bei der IEM Global Challenge direkt nach ihrer Niederlage gegen Astralis angekündigt Liquid zu verlassen und war seitdem ohne Team. Jetzt ist er Teil des neuen FaZe Rosters, welches sich derzeit im Umbruch befindet, nachdem NiKo das Team verließ. Wir sind gespannt, ob der Kanadier bei FaZe an seine alten Erfolge anknüpfen kann.

FunPlus Phoenix: GODSENT Roster übernommen

Mit Jesse „zehN“ Linjala, Pavle „Maden“ Bošković, Martin „STYKO“ Styk, Asger „Farlig“ Jensen und Coach Jonatan „Devilwalk“ Lundberg übernimmt die chinesische Organisation das alte GODSENT Roster.


Vorrübergehend wird Chris „chrisJ“ de Jong als Leihspieler von mousesports die Rolle des In-Game-Leaders übernehmen.


chrisJ wurde erst kürzlich bei mousesports auf die Bank gesetzt, um Platz für acoR zu machen. Die Neugründung des FunPlus Phoenix CS:GO-Rosters kommt für ihn also wie gerufen. Die Organisation kündigte an, man wolle sich 2021 als ein Top-Tier-Team beweisen.

mousesports: acoR ist da

Wie gerade eben schon erwähnt, ersetzt Frederik „acoR“ Gyldstrand chrisJ, der zu FPX wechselte.


acoR spielte zuletzt für MAD Lions und wird auch weiterhin die Rolle des AWPers übernehmen. Die Organisation kündigte bereits an, dass man sich nach einem Ersatz für karrigan umhöre, da dieser seinen vertrag nicht verlängern möchte. Im Gespräch ist hier besonders Renagades Christopher „dexter“ Nong.

GODSENT: Das Brasilien-Projekt

Und was macht GODSENT? Richtig, sie geben dem brasilianischen Projekt, über das schon seit Monaten spekuliert wird endlich ein Zuhause.


Das neue brasilianische Roster wird von Epitacio „TACO“ de Melo angeführt und von Olavo „chucky“ Napoleão gecoacht. Außerdem sind mit João „felps“ Vasconcellos, und Ricardo „dead“ Sinigaglia zwei weitere ehemalige MIBR-Spieler am Start. Dead wird die Rolle des Managers übernehmen. Die übrigen Spieler sind der frühere Yeah-Star Eduardo „dumau“ Wolkmer, Bruno „b4rtiN“ Câmara und Bruno „latto“ Rebelatto. Alle Spieler haben für mindestens drei Jahre unterschrieben und wir sind wirklich gespannt, was dieses Experiment zu bieten hat.

Dota 2: Zwei neue Teams betreten die Arena

Tundra Esports: Die FIFA-Org startet in Dota

Die Organisation kündigt mit Adrian “Fata” Trinks (Captain), Oliver “skiter” Lepko, Leon “Nine” Kirilin, Neta “33” Shapira, Malthe “Biver” Winther und Curtis “Curtis” Coffin (Manager) ihr Dota 2-Roster an.


Tundra Esports machte sich bisher vor allem in FIFA einen Namen, entschloss sich jetzt aber ihr Glück auch in Dota 2 zu suchen. Dota 2 sei schon lange im Fokus der Organisation und jetzt sei die richtige Zeit, um einzusteigen. Mit dem Team unter Fatas Führung wolle man zu einem der Top-Teams in Europa werden.

High Coast Esports: Eine weitere Org wagt den Sprung

Die schwedische Organisation übernimmt das Chicken Fighters Roster und wagt so den Sprung in die Dota 2-Szene.


Das Team aus Charlie "CharlieDota" Arat, Ondrej "Supream ^" Starha, Rasmus "Chessie" Blomdin, Adrian "Era" Kryeziu und Andreas "Xibbe" Regnemalm qualifizierte sich bereits für den DPC 2021. Ursprünglich war das Roster teil von NiP, die sich Ende 2020 aber von ihrem Dota-Roster trennten. Wir wünschen dem Team unter dem Banner der schwedischen Organisation High Coast Esports viel Erfolg.

Evil Geniuses: RAMZES666 verlässt das Team

Roman "RAMZES666" Kushnarev verlässt das Dota-Roster von Evil Geniuses.


RAMZES666 ist schon seit 2015 professioneller Dota-Spieler und spielte unter anderem für Team Spirit, Team Empire und Virtus.pro. Außerdem ist er der erste GUS-Spieler und der vierte Spieler überhaupt, der die magische Grenze von 10.000 MMR durchbrochen hat. Über seine Zukunftspläne ist bisher noch nichts bekannt.

League of Legends: Tian nimmt sich Auszeit

FunPlus Phoenix: Pause aus gesundheitlichen Gründen

Gao „Tian“ Tian-Liang nimmt eine Auszeit von kompetitivem LoL aufgrund gesundheitlicher Probleme.


Der Jungler gab an, dass er schon länger Motivationsprobleme hätte und er sich immer öfter krank fühle, wegen andauerndem Stress. Er wird sich deshalb eine Auszeit nehmen und professionelle Hilfe suchen. Während seiner Pause wird er durch Zhou „Bo“ Yang-Bo ersetzt.

Valorant: Das erste gemischte Roster einer großen Organisation

Evil Geniuses: 2 Frauen, drei Männer – geht doch

Mit EG Valorant stellt die Organisation ein gemischtes Roster vor.


Das Team besteht aus Nolan “Temperature” Pepper, Aleksandar “aleksandar” Hinojosa, Ronan “Osias” Javelona, Claudia “Clawdia” Che und Teamführerin Christine “potter” Chi. Das weibliche Duo aus Clawdia und potter kommt von GX3, die es im FTW Summer Showdown bis ins Finale schafften, wo sie MAJKL unterlagen. Die siebenfache Counter-Strike-Weltmeisterin potter wird die Führung des EG Valorant-Rosters übernehmen. Evil Geniuses´ CEO, Nicole LaPointe Jameson, sagte man habe von Anfang an eine große Zahl an Spielern beobachtet und überlegt, wie man das bestmögliche Roster kreieren könne – ein gemischtes Roster schien hier am vielversprechendsten zu sein.

Call of Duty: Eine Legende geht

New York Subliners: ZooMaa hört auf

Tommy “ZooMaa” Paparratto kündigte kurz vor dem Start der CDL 2021 an, dass er seine professionelle Karriere beendet.


Als Grund für seinen plötzlichen Rückzug gibt er eine Verletzung seines Daumens an, die nie richtig verheilt sei, da er nie eine längere Pause eingelegt habe. Da er aufgrund der Verletzung nur noch unter Schmerzen spielen und nicht sein volles Potential ausschöpfen könne, trete er lieber zurück. Er betonte aber auch wie schwer ihm die Entscheidung gefallen sei und dass sein herz immer noch an Call of Duty hänge. Er will der Szene die Treue halten und überlegt bereits, wie er das in Zukunft tun könnte. Eventuell sehen wir ZooMaa in Zukunft als Coach oder Content Creator, wir werden sehen.

FIFA: Neuer Spieler für SV Wehen

SV Wehen Wiesbaden: riedle_gaming verstärkt das Team

Marco „riedle_gaming“ Riedle wird in Zukunft für das SV Wehen Wiesbaden Esports-Team spielen.


Der 27-jährige wird an der Seite von Alexander „bono“ Rauch und Sascha „M_ocki“ Mockenhaupt im DFB-ePokal an den Start gehen. Der Spieler repräsentiert außerdem die Organisation Esport Friends Gaming und wird als Teil seines neuen Vertrags auch regelmäßig auf dem Twitch-Kanal von SVWW zu sehen sein, wo er seine FUT Weekend League Spiele streamt.

Das war es auch schon für diese Woche. Alles aus der Welt des Gamings und Esports erfährst du natürlich auf EarlyGame. Schau in 14 Tagen wieder vorbei für die neuesten Transfers der Esports-Szene. Bis dahin kannst du hier alle vergangenen Transfers nachholen. Du möchtest nur Content zu deinen Lieblingsspielen sehen? Dann erstell dir doch einen kostenlosen MyEarlyGame-Account!