RLCS Regional: Spacestation Gaming besiegt Team Envy | EarlyGame
Das war ein legendäres Rocket-League-Spiel!

RLCS Regional: Spacestation Gaming besiegt Team Envy

Rocket League
rocket league retals
Retals und sein Team Spacestation Gaming beim RLCS. (Quelle: Retals via Liquipedia)

Spacestation Gaming hat mit einem Sieg über Team Envy die Rocket League Championship Series Season X Regional gewonnen. Der Sieg war, ebenso wie das Spielerische, echt überzeugend. Wir haben alle Details zu diesem historischen Gewinn.

Spacestation Gaming konnte zunächst Team Rogue mit einem beeindruckenden 4:1 besiegen. Nach einem Sieg über Team NRG folgte der 4:3-Erfolg gegen Team Envy - und damit ein großer Schritt in Richtung Meisterschaft.

Slate "Retals" Thomas war besonders vom Spacestation-Gaming-Sieg begeistert, wohl wissend, dass das Team in den letzten Monaten Probleme hatte.

"Wir wussten, dass wir individuell nicht so gut gespielt haben, wie wir uns das vorgestellt haben. Trotzdem waren wir erfolgreich. Wenn wir so individuell spielen, wie wir uns das vorstellen, dann sind wir das beste Team der Welt"

Retals gab zu, dass das Spiel gegen Team Envy definitiv bislang das Beste von Spacestation Gaming war. Wir sind ebenfalls der Meinung, dass der 4:3-Sieg gegen ein so etabliertes Team wie Envy ein Überzeugender war.

Durch den Sieg erhält Spacestation Gaming ein Preisgeld in Höhe von 30.000 US-Dollar. Außerdem ist das Team damit automatisch für den Spring Major qualifiziert. Über allem steht allerdings die damit zusammenhängende Teilnahme am RLCS-Season-X-Finale.

Team Envy konnte nach einem 3:1-Rückstand wieder gegen die stark aufspielenden Gamer von Spacestation rankommen, hatten dann allerdings insgesamt das Nachsehen.

In einem Twitch-Interview sagte Retals: "Als ich ausgewählt wurde, war es unser Ziel, das beste Team in Nordamerika zu sein. Daran wird sich auch nichts ändern"

WEITERLESEN:

earlygame playstation 5 giveaway
Wir verlosen eine PS5! 

Checkt mal MyEarlyGame für eine einzigartige Erfahrung ab! Schreibt uns über Twitter und Facebook.