Internationaler Frauentag: Wie sieht es im Gaming für… | EarlyGame
Frauen ihren Platz in der Gaming-Welt, ja bitte!

Internationaler Frauentag: Wie sieht es im Gaming für Frauen aus?

More
Cloud9 White
Cloud9 White zeigt, dass Frauen genauso gut spielen können wie Männer. (Quelle: Cloud9)

Gaming ist ein Bereich, der von Männern dominiert wird... Noch! Denn in den letzten Jahren konnten sich immer mehr Frauen ihren eigenen Platz innerhalb dieser Community erobern – und es werde immer mehr!

Da heute Internationale Frauentag ist, wollten wir ein wenig Licht darauf werfen, was Frauen im Gaming durchmachen. Don't worry, denn wir werden auch die positiven Schritte hervorheben, die unternommen werden, um mehr und mehr Frauen einzubeziehen. Richtig, Skill hat nichts mit dem Geschlecht zu tun!

Was müssen Frauen im Gaming-Bereich durchmachen?

Eine Frau in der Gaming-Branche zu sein, ist nicht einfach. Studien haben gezeigt, dass Männer eher ablehnend gegenüber Teamkollegen mit weiblichen Stimmen sind. Und naja... wir müssen nicht Studien ansehen, um das zu wissen. Es gibt mehr als genug Videoaufnahmen im Internet, in denen Männer sich gegenüber Frauen im Gaming lächerlich machen: Sexistische Sprüche, Erniedrigungen... jeder hat das schon mal erlebt oder zumindest mitbekommen.


Erst vor einer Woche erreichte eine Frau den ersten Rang in Overwatch. Zeit zu jubeln? Klar, aber die Twitter-Kommentare unter dem Post dazu... nicht alle waren positiv.

Eine YouTuberin hat sogar eine ganze Serie mit über 15 Videos gemacht, in denen sie verschiedene Fälle von übertriebenem Sexismus und idiotischem Verhalten von anderen Spielern bei Rainbow Six Siege festhielt. Sie hebt die Realität hervor, welche die meisten Frauen beim Spielen durchleben und warum sie oft den Voice-Chat nicht einschalten.

Das tragischste Ereignis kam vor kurzem aus Brasilien, wo eine 19-jährige "Call of Duty Mobile"-Spielerin, Ingrid "SOL" Oliveira Bueno da Silva, von einem anderen Spieler brutal ermordet wurde. Oliveira Bueno da Silva war für ihren Aktivismus bekannt, mit dem sie versuchte, sichere Spaces für Frauen im Gaming zu fördern.

Evil Geniuses Valorant
Evil Geniuses haben eines der ersten Mixed Teams in Valorant (Quelle: Evil Geniuses)

Welche Möglichkeiten haben Frauen im Gaming?

Frauen müssen sich mit einer Menge auseinandersetzen, wenn es um Gaming geht, aber es ist über die Jahre besser geworden – dank einem Anstieg an Repräsentation. Es gibt Counter-Strike-Turniere und auch Valorant-Turniere nur für Frauen.

Ein weiterer Erfolg: Das Team MAJKL, welches aus professionellen und rein weiblichen Spielern bestand, dominierte das All-Female Valorant Turnier letzten Sommer und erregte die Aufmerksamkeit von Cloud9, die sie als zweites Team von Cloud9 unter Vertrag nahmen und nun Cloud9 White heißen.

Anfang des Jahres fügte Evil Geniuses zwei weibliche Spielerinnen zu ihrem Valorant-Kader hinzu und schuf damit ein gemischtes Team. In einem Tweet erklärte Nicole LaPointe Jameson, CEO von Evil Genius, dass es ihr egal ist, woher ein Spieler kommt. Sie interessiere sich zu dem nicht für "deinen Glauben, dein Geschlecht, deine Religion, deine Klasse, deine bisherige Branche oder deine sexuelle Orientierung. Wenn du der oder die Beste der Besten bist, hast du hier bei @EvilGeniuses ein Zuhause".

Sjokz LEC Studio
Sjokz ist eine der bekanntesten Frauen in Esports. (Quelle: lolesports via Flickr)

Valorant ist nicht der einzige Esports, der bereits Frauen aufgenommen hat. Eine der bemerkenswertesten Frauen im Gaming ist Kim "Geguri" Seyeon, ein junger südkoreanischer Overwatch-Star. Ihr wurde vorgeworfen, dass sie nur gut sei, weil sie cheaten würde. Sie ließ diese Anschuldigungen verstummen, indem sie ihr Können in einem einstündigen Showcase zeigte. Doch warum muss eine Frau das überhaupt extra beweisen. Ein Mann kann durch Skill gut sein, eine Frau soll aber cheaten... ahja... nett!

Aber es geht bergauf... Und nicht nur im Gaming. Auch im Coaching und in analytischen Positionen werden immer mehr Frauen anerkannt. Luciana "AngelArcher" Nadrag von G2 ist ein wichtiger Bestandteil ihres siegreichen "League of Legends"-Teams geworden. Ihre Analysen der gegnerischen Teams sind in den letzten Jahren von unschätzbarem Wert für den Erfolg des Teams geworden.

Auch im Broadcast werden Frauen immer mehr anerkannt indem sie immer wichtigere Rollen bekommen. Eines der bekanntesten Esports-Gesichter ist Eefje "Sjokz "Depoortere. Sie begann als Moderatorin und Interviewerin für LoL-Turniere. Ihre harte Arbeit und ihr Könen führten dazu, dass sie Teil einiger der größten Esports-Übertragungen weltweit wurde. Sie saß am Analystenpult für mehrere "League of Legends"-Weltmeisterschaften und erweiterte ihr Portfolio indem sie sogar an Übertragungen in anderen Sprachen als Englisch teilnahm.

Geguri Overwatch
Geguri war die erste Frau die Overwatch auf Pro-Level spielte. (Quelle: Blizzard Entertainment)

Es gibt noch viele weitere Beispiele von Frauen, die Teil der Gaming-Community werden und ihren Platz finden. Es ist noch nicht perfekt, bei weitem nicht, aber je mehr weibliche Repräsentanz wir im Esports und in den Gaming-Medien haben, desto einfacher wird der Einstieg in diesen Bereich für zukünftige Frauen.

Nehmt euch also an diesem Internationalen Frauentag einen Moment Zeit und schätzt, wie weit wir gekommen sind. Aber wir wollen trotzdem nicht vergessen, dass die Welt des Gamings für Frauen noch viel zu wünschen übrig lässt.

Für mehr Gaming Content, bleibt bei EarlyGame. Wenn euch das gefallen hat, dann joined MyEarlyGame um alles auf eure Interessen anzupassen.