Gods Will Fall Test: Verschenktes Potential | EarlyGame
Das hätte sehr viel cooler sein können...

Review – Gods Will Fall im Test: Verschenktes Potential

More
Gods Will Fall Test
Gods Will Fall hat einige coole Ideen, im Endeffekt kommt es aber leider zu kurz. (Quelle: Deep Silver/Clever Beans)

Gods Will Fall hatte uns kurzzeitig an der Angel. Das anfängliche Setup mit einer Gruppe von wilden Kriegern, die eine Reihe von gnadenlosen Göttern bekämpfen, klingt spannend. Aber leider ist das Spiel am Ende etwas enttäuschend. Warum Gods Will Fall trotz einiger netter Ideen, am Ende sein Ziel verfehlt? Wir verraten es.

Gods Will Fall ist ein Top-Down Hack&Slay Action-RPG von Clever Beans, veröffentlicht von Deep Silver. Denkt an Diablo oder Path of Exile, aber ohne Loot oder befriedigendem Kampfsystem. Nun, dazu später mehr. Zunächst wollen wir sehen, was Gods Will Fall gut macht, denn es gibt ein paar Highlights hier drin!

Gods Will Fall Test: Das Positive – Charmanter Stil & Charakter

Eins muss man wirklich betonen: dieses Spiel ist verdammt charmant. Gleich von Anfang an glänzt der Stil und die Präsentation von Gods Will Fall mit einem großartigen animierten Intro, das euch den Aufbau der Geschichte zeigt (einschließlich einer sehr coolen erfundenen Sprache!). Die Götter terrorisieren die Menschen schon ewig, also beschließen sie eines Tages: Nee, wir haben genug von diesem Mist. Also machen sie sich auf den Weg zu der Insel, auf der die Götter residieren. Nur 8 der Krieger überleben die Reise, und hier kommt ihr ins Spiel!

Gods Will Fall Test Kampf
In Gods Will Fall bahnt ihr euch euren Weg durch gefährliche Dungeons, um böse Götter zu bekämpfen. (Quelle: Deep Silver/Clever Beans)

Ihr spielt diese Gruppe von 8 zufällig generierten keltischen Kriegern. Gestrandet auf der Insel, müsst ihr euch durch 10 Dungeons kämpfen, um alle Bosse zu besiegen. Wenn ein/e Krieger*in stirbt, sitzt diese/r dort fest, bis einer ihrer Freunde den jeweiligen Gott besiegt. Nach jedem Dungeon gewinnen (oder verlieren) die Krieger Fähigkeiten und Fähigkeitspunkte. Eure Charaktere sind zwar zufällig generiert, aber sie sind so herrlich animiert und geschrieben, dass ihr euch sofort in sie verlieben werdet. Ich habe Selma, die knallharte, Morgenstern-schwingende Kriegerin in meinem Team, so sehr ins Herz geschlossen, ihr würdet es nicht glauben...

Das ist definitiv die größte Stärke des Spiels, kombiniert mit seinem charmanten grafischen Stil. Die Grafik wird euch nicht von den Socken hauen, aber sie ist ziemlich kreativ und stimmungsvoll. In dieser Hinsicht schafft es Gods Will Fall, eine Menge aus seinem kleinen Umfang und begrenzten Möglichkeiten herauszuholen.

Bei so ziemlich allem anderen ist allerdings das Gegenteil der Fall.

Gods Will Fall Test – Das Negative: Klobige Kämpfe und Langweilige Levels

Gods Will Fall Test Kampf
Um zu den Göttern zu gelangen, müsst ihr euch einen Weg durch ein Meer von Schergen bahnen. Leider sind die Kämpfe etwas hakelig. (Quelle: Deep Silver/Clever Beans)

Leider verfehlt "Gods Will Fall" beim Gameplay ziemlich das Ziel ziemlich stark. Die Dungeons werden von Schergen bevölkert, die ihr bekämpfen müsst, um den Boss zu schwächen. Diese Idee ist cool, aber eure Charaktere zu steuern fühlt sich einfach nicht sehr befriedigend an, vor allem im Vergleich zu Spielen wie Hades oder Diablo. Eure Helden sind schmerzhaft langsam, der Sprung fühlt sich an, als hättet ihr versehentlich die Mondphysik aktiviert und eure Angriffe haben nur wenig Wirkung. Der Kampf schwächelt insgesamt ziemlich und eine fehlende Lock-On-Funktion sorgt dafür, dass sich manche Kämpfe, besonders gegen Gruppen, eher wie Whack-A-Mole anfühlen.

Versteht mich nicht falsch: Das Spiel kann zeitweise ziemlich viel Spaß machen! Wenn ihr in einen schönen Rhythmus kommt, mit Ausweichen, Parieren und Mole-whacken, kann es sich toll anfühlen. Aber meistens stehen die erwähnten Probleme eurem Vergnügen im Weg. Besonders die Bosskämpfe gegen die bösen Götter, die eigentlich das Highlight des Spiels sein sollten, sind meist frustrierend.

Dieser Teil des Spiels fühlt sich leider wie eine verpasste Chance an.

Gods Will Fall Test Dungeon
Die hübschen Dungeons fühlen sich meist wie lästige Arbeit an. (Quelle: Deep Silver/Clever Beans)

Das Leveldesign könnte die größte Achillesferse des Spiels sein. Die Levelsind handgefertigt, aber die Art und Weise wie sie entworfen wurden, ist seltsam verwirrend. Sie sind ziemlich offen gestaltet, obwohl es nur einen Weg durch gibt und die Erkundung bringt euch meistens... nichts. Manchmal findet man nützliche Gegenstände und coolen Flavor-Text (noch einmal: ´das Writing ist toll!), aber solche Goodies sind seltsamerweise selten zu finden, so dass man in vielen Sackgassen landet. Das machte es auch manchmal schwierig, den einzigen Weg zum Boss zu finden, was zu einer Menge Frust führte.

WEITERLESEN:

Gods Will Fall Test: Das Fazit – Nicht der Hit, den ich mir erhofft hatte

Ich wollte Gods Will Fall wirklich mögen - ich liebe den Stil, die Geschichte ist spannend und eure Bande keltischer Brüder ist sehr charmant und liebenswert. Aber es scheitert einfach im Gameplay-Teil. Es kann nicht mit einigen der starken Konkurrenten im Hack&Slay-Action-RPG-Genre mithalten.

Es bleibt zu hoffen, dass Clever Beans weiter an dem Spiel arbeitet, um einige der genannten Probleme zu beheben, zumindest was den Kampf angeht. Wenn der Kampf mehr OOMPF und Kontrolle bekommt, könnte er sich viel befriedigender anfühlen. Das Leveldesign wird sich an dieser Stelle nicht großartig verändern, aber vielleicht würde eine Karte und das Füllen der Sackgassen mit Sammelobjekten und mehr von diesen süßen Flavor-Texten die Erkundung fördern.

Im momentanen Zustand kann ich Gods Will Fall nicht uneingeschränkt empfehlen. Sein charmanter Charakter sollte angeschaut und unterstützt werden, aber für den Moment solltet ihr vielleicht auf einen Sale warten.

  • Erscheinungsdatum: 29. Januar 2021
  • Entwickler: Clever Beans
  • Genre: Action RPG
  • Singleplayer
  • Plattformen: PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch, PC via Epic Games Store and Steam, and Stadia – alle nur digital
EarlyGame Giveaway (Januar 2021)
Tretet dem EarlyGame Giveaway bei und gewinnt coole Preise!

Wir haben derzeit ein Giveaway im Gange mit allerlei coolen Preisen! Was müsst ihr dafür tun? Ganz einfach: euch bei MyEarlyGame anmelden! Also meldet euch heute noch an, um eine Chance auf den Gewinn zu haben!

Mit MyEarlyGame
könnt ihr EarlyGame anpassen, um es zu eurer eigenen Website zu machen. Seht nur noch die Spiele, die ihr sehen wollt, surfed auf unserer Website werbefrei und seid immer im Pool der möglichen Gewinner für Giveaways!