CD Projekt Red kündigt Cyberpunk 2077 Patch 1.1 und… | EarlyGame
Eine offizielle Entschuldigung mit einigen spannenden News

CD Projekt Red sagt sorry: Cyberpunk 2077 bekommt Patch 1.1 und Roadmap

More
CD Projekt Red Bird
CD Projekt Red war eines der beliebtesten Studios überhaupt, können sie ihren Ruf noch retten? (Quelle: CD Projekt Red)

CD Projekt Red hat eine offizielle Entschuldigung für die Probleme rund um den desaströsen Start von Cyberpunk 2077 Ende 2020 veröffentlicht. In dem Video skizziert CD Projekt Reds Mitbegründer Marcin Iwiński Cyberpunks Roadmap für 2021, einschließlich Informationen zum kostenlosen Next-Gen-Upgrade und darüber, wann wir mit Patch 1.1 rechnen können.

Marcin Iwiński, Mitbegründer von CD Projekt Red (CDPR), hat in einem aktuellen Video öffentlich die Verantwortung für das Desaster rund um die Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 am 10. Dezember übernommen. In dem Video enthüllt Iwiński Hintergrundinformationen rund um die Entwicklung und den Start des Spiels, sowie einen Zeitplan für das, was kommen wird.

Cyberpunk 2077
Night City ist eine unglaubliche Stadt... schade, dass es so viele Bugs gibt! (Quelle: CD Projekt Red)

Der Mitbegründer bestärkte die Gründungsprinzipien von CDPR und erneuerte sein Bekenntnis zu einer "ehrlichen und direkten Kommunikation mit den Spielern". Seine öffentliche Entschuldigung und das Eingeständnis des Fehlverhaltens von CD Projekt Red ist nicht überraschend, da das Unternehmen zuvor ähnliche Botschaften veröffentlicht hat, wenn auch auf weniger direkte Art und Weise.

"Cyberpunk 2077 hat nicht die Qualitätsstandards erfüllt, die wir erreichen wollten... dieses Video ist mein öffentliches Eingeständnis dafür... Ich und der Vorstand sind die letzten Entscheidungsträger, und es war unsere Entscheidung, das Spiel zu veröffentlichen."

Für einige wird das einen leichten Seufzer der Erleichterung hervorrufen. CDPR war bisher immer als DIE Firma für Qualität und Verbraucherfreundlichkeit bekannt. Nach Cyberpunk ist dieser gute Ruf zerstört, daher ist es ein positives Zeichen zu sehen, dass die Führungskräfte persönlich die Verantwortung übernehmen.


Allerdings entschuldigte Marcin Iwiński die Probleme bei der Veröffentlichung damit, dass CDPR "die Schwierigkeit unterschätzt" habe, die sehr ambitionierte PC-Version auf eine brauchbare Konsolenversion herunterzustufen. Das ist bizarr – die Entwicklung des Spiels begann 2012 – das war VOR den Last-Gen-Konsolen. Die Entwicklung begann zur Zeit der last-last-gen Konsolen!

Wir sind etwas verwirrt von dieser Aussage: Hat CDPR wirklich erwartet, dass wir glauben, dass ein Spiel, dessen Entwicklung während des PS3- und Xbox 360-Zyklus begann, nicht für die PS4 und Xbox One gedacht war? Die Erklärung, die er zu den "Streaming"-Systemen im Spiel gibt, die auf der letzten Generation nicht auf der Höhe der Zeit waren, war zwar interessant, aber wenn sie von diesem Problem wussten, warum wurde das Spiel nicht weiter verschoben?

Um die Sache noch schlimmer zu machen, gibt es noch das Problem mit den Reviews. Iwiński behauptet, dass er stolz auf Cyberpunk 2077 auf PC ist, aber dass sie "bis zum letzten Moment" für die Qualität auf Last-Gen gekämpft haben. Damit erklärt er, warum Rezensenten erst nach dem 10. Dezember Last-Gen-Kopien des Spiels erhalten haben. Außerdem entschuldigt er die unzureichenden Spieletests mit COVID-19, was ein völlig vernünftiger Grund gewesen wäre... um das Spiel erneut zu verschieben.


Iwiński scheint hier das Herz am rechten Fleck zu haben, aber es ist schwer, sich bei einigen seiner Behauptungen nicht ein wenig unbehaglich zu fühlen. Er bewegt sich auf einem schmalen Grat zwischen dem Versuch, erhrlich zu sein und dem Versuch, ein stinknormaler PR-Typ zu sein. Was ist akkurat und was ist Wischiwaschi?

Wie sieht also die Zukunft von Cyberpunk aus?

An dieser Stelle kommen wir zurück zu den wichtigsten Aspekten dieses Artikels. Was hält die Zukunft für Cyberpunk 2077 bereit? Wurde während des öffentlichen Entschuldigungsvideos etwas interessantes angekündigt? Nun, wenn du bis hierher gelesen hast, dann hast du wahrscheinlich auch die ersten paar Absätze gelesen, also: JA!

Marcin Iwiński räumt ein, dass sich in den ersten drei Updates im Dezember noch nicht genug getan hat. Wichtig ist, dass er jetzt die Roadmap von Cyberpunk 2077 für 2021 enthüllt hat. Diese wurde in der folgenden Grafik dargestellt:

Cyberpunk 2077 roadmap
Die Roadmap für Cyberpunk 2077 im Jahr 2021 wurde enthüllt. (Quelle: CD Projekt Red)

Das Wichtigste zuerst: Patch 1.1 wird innerhalb von 10 Tagen nach dem Verfassen dieses Artikels erscheinen. Das heißt, bis zum 24. Januar. Der nächste Patch wird in den darauffolgenden Wochen folgen. Beide werden die großen Patches sein, auf die wir alle gewartet haben. Sie konzentrieren sich auf Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen, einschließlich der Beseitigung von Spielabstürzen.

Die Roadmap zeigt uns außerdem, dass die erste Runde kostenloser DLCs irgendwann im zweiten Quartal 2021 erscheinen wird. Next-Gen-Updates und der offizielle Start der Next-Gen-Editionen werden erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 erfolgen.

So, da haben wir es, CDPR hat endlich eine Entschuldigung herausgegeben, die ihr Geld wert ist. Natürlich können wir von Marcin Iwiński nicht erwarten, dass er ein völlig akkurates Bild von den Vorgängen hinter den Kulissen bei CD Projekt Red liefert, aber dass ein Mitbegründer persönliche Verantwortung übernimmt und bekräftigt, dass das Entwicklerteam selbst nicht die Kritik verdient, die sie bekommen, ist ein gutes Zeichen.


Insgesamt hinterlässt das Video einen positiven Eindruck. CDPR war immer verbraucherfreundlich und hat immer geliefert. Fehler wurden gemacht, aber abgesehen von dem erwarteten Unternehmenskauderwelsch, kann CDPR seine Seele eventuell noch retten.


Du möchtest nur die Videospiel-News sehen, die dich am meisten interessieren? Möchtest du deinen Gaming-Newsfeed personalisieren? Dann schau dir unser brandneues MyEarlyGame an!

Für weitere Gaming- und Esports-News bleib bei EarlyGame. Tritt unserem Discord bei oder kommentiere auf unserer Facebook-Seite!

Originaltext von EarlyGame-Autor Evan Williams.