Brawlhalla Esports Preispool von 1 Million Dollar… | EarlyGame
Ubisoft weiß, wie es geht!

Brawlhalla Esports Preispool von 1 Million Dollar übertrifft Nintendos Smash-Szene

More
Brawlhalla Esports
Ubisoft macht ernst in der Kampfspiel-Szene. (Quelle: Ubisoft)

2021 ist ein großes Jahr für die Brawlhalla-Esports-Szene und Ubisoft zeigt das, indem sie für ihren beliebten Plattform-Fighter, der 2017 erschien, einen Haufen Kohle raushauen. 1 Million Dollar stehen in der kommenden Saison von Brawlhalla Esports als Preispool zur Verfügung. Nintendo sollte sich besser eine Scheibe abschneiden, denn so fördert man ein Kampfspiel und seine Esports-Szene!

Die Spielerbasis von Brawlhalla wächst und das zu Recht. Das Kampfspiel fügt regelmäßig neue Charaktere hinzu und passt die Meta des Spiels sorgfältig an. Einfach gesagt, das Spiel ist für Wettbewerbe optimiert und darauf kommt es bei Kampfspielen am meisten an, alles andere ist ein i-Tüpfelchen. Ein Kampfspiel braucht präzises Gameplay und eine einwandfreie Steuerung, die durch eine exzellente Serververbindung mit niedrigem Ping unterstützt wird. Blue Mammoth Games bekommt das hin und seine neuen Besitzer Ubisoft, haben auch Anteil am Erfolg des Spiels als Esports-Titel.

Ubisofts Kauf des Original Publishers zeigt deutlich, dass sie planen, in die kompetitive Szene des Spiels zu investieren, als sie eine Millionen Dollar als Preispool festlegten.


Mehrere saisonale Qualifikationsturniere führen zur Brawlhalla-Weltmeisterschaft im November 2021, wobei jedes Qualifikationsturnier seinen eigenen Preispool hat. Brawlhalla Esports hat sich für eine saisonale Struktur mit vier großen Turnieren im Winter, Frühling, Sommer und Herbst entschieden. Das Winterturnier ist für den 27. Februar angesetzt und hat einen Preispool von 75.000 $.

Brawlhalla tournament
Eine klare Linie direkt zur Weltmeisterschaft. (Quelle: Ubisoft)

Findet alle Details bei Brawhalla Esports.

Nintendos Misserfolge sind Brawhallas Chance, die Plattform-Fighter-Szene zu erobern!

Nintendo versagt in vielerlei Hinsicht mit seiner Super Smash Bros. Ultimate Esports-Szene. Ehrlich gesagt sind die Online-Server ein schlechter Witz und ich könnte mir niemals vorstellen, ein Kampfspiel, bei dem buchstäblich Millisekunden über den Sieger eines Matches entscheiden, online mit einer schlechten Verbindung zu spielen. Außerdem ist Nintendo dafür berüchtigt, dass sie Esports gegenüber grundsätzlich negativ eingestellt sind und diesen selten unterstützen. Jede Esports-Szene, die aus einem Nintendo-Spiel hervorgeht, entsteht organisch aus den Spielerbasis, die nur selten Unterstützung von Nintendo erhält. Nintendo ist auch dafür bekannt, dass sie 3rd-Party-Turniere versuchen abzuwürgen, um so die volle Kontrolle über ihre IPs zu haben. Das ist aus rechtlicher und geschäftlicher Sicht verständlich, zeigt aber, wie weit sie von ihrer Spielerbasis entfernt sind oder zumindest davon, ein kompetitives Spiel erfolgreich zu fördern.

Brawlhalla machte aber noch eine weitere große Ankündigung: Das Spiel kann nun plattformübergreifend gespielt werden und ist buchstäblich auf jeder Plattform verfügbar, einschließlich Smartphones (Andriod/iOS). Ihr könnt also ganz einfach beginnen, in Valhalla zu brawlen – jederzeit und überall!

WEITERLESEN:

Für mehr Gaming Content, bleibt bei EarlyGame. Kommt zu unserem brandneuen Discord Server oder zu Facebook und Twitter um mit uns über alles zu Gaming zu quatschen. Wenn euch das gefallen hat, dann joint MyEarlyGame um alles auf eure Interessen anzupassen.

Originaltext von EarlyGame-Autor Paul Hayes.