BEATS Solo 3 Club Collection im Test

More -
Das ein oder andere Paar an BEATS-Kopfhörern kam in den vergangenen Jahren auf den Markt. Aber wer blickt im wüsten Produkt-Dschungel überhaupt noch durch? Und was können unsere Ohren eigentlich erwarten? Das klären wir heute bei der BEATS Solo 3 Club Collection.
BEATS Solo 3 Club Edition
Die Club Collection der Solo 3 Wireless Kopfhörer bringt einige nice Farben mit sich. | © BEATS

Was ist das schlimmste, das morgens nach dem Aufstehen und vor der Arbeit passieren kann? Kaffeemaschine kaputt? Keine frischen Klamotten? Nein, das Fehlen von Musik in den Ohren natürlich. Gerade für uns Großstadt-Hustler, die auf das öffentliche Verkehrsnetz angewiesen sind, sind Kopfhörer eine Art Lebensretter. Musik an, Welt um dich herum aus und so. Kopfhörer sind für viele Menschen extrem wichtig in ihrem Alltag, weshalb man hier nicht an Qualität sparen sollte.

Eine Marke, die wirklich jeder kennt, ist BEATS. Heute schauen wir uns die BEATS Solo 3 Club Collection an und verraten dir, ob die Qualität sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen.

BEATS Solo 3 Club Collection EarlyGame Approved

Okay, okay, okay, das mit dem "Nicht lange schnacken, Kopf in Nacken" machen wir natürlich auch jetzt wieder. Die wichtigsten Infos zu den Kopfhörern findest du - wie natürlich immer zusammengefasst - hier:

SoundqualitätBass & Lautstärke knallen rein
PreisKein Schnäppchen, 194,90€
AkkulaufzeitSuper-ober-hammer-affengeil

So. Da hast du das Wichtigste auf einem Blick. Hoffentlich sind deine Synapsen erstmal befriedigt und deine Aufmerksamkeitsspanne reicht, damit wir noch genauer auf die BEATS Solo 3 Club Collection eingehen können. Was zeichnet die Kopfhörer von Dr. Dre aus? Da über den Sound diskutiert werden kann, würden wir hier einfach mal das Design in den Raum werfen. Das ist halt unverkennbar und bringt einen gewissen Flow mit sich. Auch die Solo 3 Club Collection tut dem keinen Abbruch. Folgende Farbkombinationen kannst du dir gönnen:

Ist auf jeden Fall kreativ, vor jede Farbe noch das Wort "Club" zu hängen. Clever. Naja, aber mit den Optionen sollte für jeden etwas dabei sein. Die Club Collection basiert auf den Solo 3 Wireless Kopfhörern von BEATS. Die Zahl 3 deutet schon darauf hin, dass es sich um die dritte Generation dieser Modelle handelt. Again, Clever. Die einzelnen Bauteile sind solide verarbeitet und können somit auch während sportlichen Aktivitäten eingesetzt werden - auch, wenn die Kopfhörer On-Ear aufsitzen. Ein nerviges Kabel baumelt euch währenddessen auch nicht am Körper runter, denn die BEATS sind wireless.

Ein dickes fettes Lob müssen wir für die Batterielaufzeit der Solo 3 Club Edition aussprechen. 40... ja, richtig gelesen... Stunden on the road ohne Aufladungen sind in etwa möglich. Aber wer will schon 40 Stunden lang Sport machen? Spaß beiseite, ist halt einfach extrem nice. Wenn die Kopfhörer doch mal leer sind, musst du sie einfach 5 Minuten aufladen. Danach sind schon wieder drei Stunden drin. Magic.

Und sonst so? Naja, auch beim Sound bleiben sich die BEATS treu. Du stehst auf dröhnenden Bass und willst die Musik so laut wie möglich aufdrehen? Dann Bingo! Genau das bekommst du hier auch geliefert. Allerdings feiern manche Leute das Balancing des Sounds nicht gerade ab. Höhen seien zu leise oder die Mitten nicht wirklich gut aufgelöst. Im Endeffekt musst du selbst entscheiden, was du dir von neuen Kopfhörern versprichst. Überleg es dir aber auf jeden Fall gut, denn mit 194,90€ kann man auch bezüglich der Solo 3 Club Edition nicht gerade von Tiefpreisen sprechen.

Summa Summarum können wir dir die BEATS Solo 3 Club Edition aber durchaus empfehlen. Wenn du genau weißt, worauf es für dich ankommt, und du dich von unseren Punkten angesprochen fühlst, sind diese Kopfhörer ziemlich sick. Cheers.