Zeri Champion Build Guide

League of Legends -
Wir schauen uns den neuen Champion im Summoner's Rift an – Zeri! Welche Items solltest du unbedingt bauen und wie spielt man sie eigentlich richtig?
Zeri Champion Build Guide
Wird Zeri dein neuer Main? | © Riot Games

2022 startet schon mal mit einem Knall. Zeri wurde eben erst als neuer LoL-Champion angekündigt und kann bereits auf dem PBE Server ausprobiert werden. Sie elektrisiert, spielt sich ziemlich flott und ähnelt in dieser Hinsicht der neuen VALORANT Agentin Neon.

Neuer Champ also... da müssen wir euch natürlich gleich alles Wichtige erzählen, richtig? Richtig! Zeri ist ein neuer Bot Lane Champion und spielt sich wie kein Anderer vor ihr. Starten wir direkt rein!

Immer der gleiche Main ist öde? Hier, ein paar andere Champion Guides:


Runen und Item Builds für Zeri

Zeri Runen

Als Runen empfehlen wir dir Press the Attack. Ihre Q verleiht nämlich On-Hit Effects und zählt quasi wie deine Base Attacks. Damit sollte sie also ziemlich krassen Damage austeilen und die Gegner Stück für Stück downen.

Mit Legend: Alacrity bekommst du obendrein noch Attack Speed. Für Zeri ist das ziemlich nice... ihr Maximum liegt zwar nur bei 1,50, jedoch wird extra Attack Speed in Attack Damage umgewandelt. Dadurch knallt sie im Late Game noch härter rein, selbst wenn du auf Attack Speed gegangen bist.

Zeri ist außerdem ziemlich squishy, es schadet also nicht wirklich, ein paar defensive Runen wie Boneplating einzupacken. Gerade auf der Lane solltest du damit etwas sicherer unterwegs sein. Zeri und Enchanter sind darüber hinaus ein Match made in Heaven, weshalb Shieldbash im Secondary Path wahre Wunder wirkt.

Zeri Items

Es gibt viele Wege, wie man Zeri spielen kann – entweder full AD oder eben ein gemischter Build. Nach den ersten Eindrücken vom PBE Server bevorzugen wir aber klar die Full AD Kombo. Kraken Slayer oder auch Immortal Shieldbow sollten deine beiden go-to-Items sein, wenn du deine Gegner mit Stil zerstören willst.

Danach kannst du entspannt auf die typischen ADC Items gehen. The Collector für den Damage und Execute – ganz zu schweigen vom extra Gold. IE, Phantom Dancer und zum Abschluss noch good ol' Guardian Angel, um dir im Late Game ein zweites Leben zu geben.

Zeri Withered Rose Skin
Zeri bekommt übrigens auch einen Withered Rose Skin! | © Riot Games

Zeri Gameplay – Wie man Zeri spielt

Zeri ist der neueste ADC und Riot will mit ihrem Kit die Meta mal ordentlich durchschütteln. Sie spielt sich schließlich anders als jeder andere ADC. Anstatt normaler Auto-Attacks, verwendest du mit Zeri deine Q dafür. Das verbraucht auch kein Mana.

Mit Zeri solltest du konstant in Bewegung bleiben, um dich aufzuladen und zusätzlichen Damage auszuteilen. Ist eine Belastung für Maus und Finger, aber du solltest nicht stehen bleiben, während du mit deiner Q Schaden anrichtest. Dadurch stackst du Energie bis sie explodiert, was natürlich – wie für eine Explosion üblich – massiven Schaden zur Folge hat.

Gepaart mit einem Shielding Support wie Lulu, Nami oder sogar Rakan kannst du allen möglichen Skill Shots easy ausweichen. Dafür sorgt schon der zusätzliche Movement Speed durch ihre Passive. Zeri outplayen? Quasi unmöglich.

Im Early Game solltest du dich auf Farming konzentrieren. Zeris Range ist jetzt nicht gerade die krasseste in der Kluft, du brauchst also ein paar Items, um halbwegs sicher spielen zu können. Setzt du ihren Dash in einem Fight zu früh ein, solltest du besser nochmal einen Rückzieher machen. Neben ihrer Passive ist das nämlich dein einziges Defensive Tool im Kit.

Erst auf Level 6 geht die Party mit Zeri so richtig los. Hier nimmt sie langsam an Fahrt auf und mit ein paar Items im Gepäck kannst du easy durch deine Gegner schlitzen.

Zeri Guide: Gute und Schlechte Synergies

Mit Zeri solltest du unbedingt einen Enchanter Support an deiner Seite haben, der dich shielden kann. Mit dem Shield kann sie ordentlich an Tempo dazu gewinnen und Energie sparen. Wie bereits erwähnt, Zeri sollte niemals still stehen.

Champions wie Lulu oder Karma ergänzen sie natürlich super. Rakan könntest du auch mal testen... er hat nicht nur ein Shield parat, sondern kann die Gegner auch hochwerfen. Für Zeri und ihre Q ist das natürlich ein gefundenes Fressen.

Auf wen du safe nicht treffen willst, sind Yasuo oder Leona. Für Yasuo ist es kein großes Ding, die Lücke zu Zeri zu schließen. Ist er erstmal an dir dran, kannst du eigentlich gleich aufgeben – bist halt einfach so squishy. Und Leona... müssen wir wahrscheinlich nicht weiter erklären. Flash-E-Q-Kombi und gute Nacht.

Hoffentlich bist du durch diesen Champion Build Guide etwas schlauer geworden, was den neuesten League of Legends ADC - Zeri – angeht. Viel Spaß auf der Ladder!