LoL: The Hate is real – Warum hassen alle Seraphine? | EarlyGame
Entweder ihr mögt sie, oder ihr hasst sie

LoL: The Hate is real – Warum hassen alle Seraphine?

League of Legends
LoL Seraphine
Seraphine wird gehasst! Wie kommts? (Quelle: Riot Games)

Riot Games League of Legends ist nicht nur eines der beliebtesten Esports-Games, es bietet euch auch die Möglichkeit mit einer Menge an verschiedenen Champions und verschiedenen Skill-Sets zu kämpfen. 152 Champions zählen wir mittlerweile und die neueste Addition sorgt für Schlagzeilen!

Seraphine ist den Champions beigetreten und gibt euch als 152. Champ musikalische Skills zum Supporten eures Teams. Ihr Debüt in ihrer Idol-Band K/DA sorgte ebenfalls für jede Menge Gesprächsstoff! Die neue Single "MORE" ist der absolute Wahnsinn und wir sind froh darüber, dass die fünf Sängerinnen mit ihren Stimmen die Champs perfekt zum Leben erwecken!

Seit Seraphine angekündigt wurde sind die Meinungen der Fans zu ihr jedoch sehr gespalten. Das ist natürlich nichts ungewöhnliches – viele der Champs werden ge-hated, wenn sie rauskommen oder haben für Diskussionen gesorgt, wenn ihre Skills zu stark schienen oder nicht ins Spiel passten. Aber bei Seraphine scheinen eben diese Diskussionen eine fast schon persönliche Note zu tragen. Es gibt nur zwei Fraktionen unter den Fans: jene die Seraphine mögen und jene die sie hassen.

Wir wollten dem nachgehen und herausfinden, woher dieser Hass gegen Sera stammen könnte und was Riot tun könnte, um sie zu ändern oder anzupassen.

LoL Seraphine
Seraphine in ihrem Alltag! (Quelle: Riot Games)

Kommen wir direkt zum Hauptpunkt. Der Grund weshalb vor allem die eingefleischten LoL-Fans ihre Probleme mit Seraphine haben:

Ihre Lore!

Seraphines Eltern gaben alles in Zaun auf, um nach Piltover zu kommen, wo sie geboren wurde. Sie errichteten eine Werkstatt in der sie mit Hextech arbeiten um Soundsysteme zu reparieren. Sera selbst war keine Mechanikerin, also horchte sie der Welt um sich herum und erkannte, je älter sie wurde, dass sie die Seelen der Lebewesen hören kann und die Musik der Welt. Um dem Chaos an dadurch entstehenden Geräuschen und Stimmen zu entkommen, bauten ihre Eltern ein Hextech Gerät, dass diese Stimmen abschwächen sollte. Dies rettete sie vor dem Wahnsinn. Doch dann bemerkte sie die Stimme eines Brackern im Hextechkristall ihres Geräts. Mit der Hilfe von diesem schafft Seraphine es die Stimmen der Welt in ihren Songs zu vereinen. Sie versucht von da an den Menschen zu helfen, indem sie ihnen ein Gefühl von Optimismus gibt und die aufgebrachten Stimmen der Lebewesen versucht zusammen zu führen. Sie selbst ist so fröhlich und optimistisch, da sie denkt, dass jeder Mensch und jede Stimme zählt.

Das ist so die Kurzform der Story, aber enthält die wichtigsten Punkte. Wie ihr schnell merkt, ist an ihrer Runeterra-Story gar nicht so viel dran. Unter anderem hört man YouTuber wie Necrit und Skooch darüber philosophieren, warum ihre Geschichte nur schwer in die Welt von Runeterra passt. Unter anderem wird erwähnt, wie viele Ungereimtheiten die Story enthält und viele Informationen fehlen. Warum wurde sie plötzlich berühmt? Was ist Seraphines Motivation – die Liebe zur Musik allein kann doch nicht dafür sorgen, dass sie deswegen das Risiko eingeht, wahnsinnig zu werden, nur um die Stimmen zu vereinen...


Necrit erwähnte auch, dass er findet, dass eine dunklere Seite Seras fehlt. Ein Kampf oder Struggle, der ihren Charakter vertiefen würde und der Fans verstehen lassen würde, warum sie so handelt wie sie es tut. Aber all das liefert ihre Geschichte kaum und alle Probleme die sie hatte – wie der bevorstehende Wahnsinn durch die chaotischen Stimmen – wurden kurzerhand durch einen Hextech-Kristall gelöst.

Dieser bringt uns auch direkt zum nächsten Punkt: Brackern werden zu Kristallen die ihre Erinnerungen und Hoffnungen festhalten, wenn sie sterben. Sie werden von jüngeren Brackern aufgesammelt und führen so zum fortbestehen der Rasse. Da Menschen die Hextech Kristalle allerdings als Antrieb verwenden, steht die Rasse vor dem Aussterben. Das die Stimme des Kristalls von Seraphine so freundlich ist und ihr einfach nur hilft, obwohl seine Rasse Menschen hasst, stellt viele vor die Frage "Warum?". Tatsächlich sind Skarner-Fans sogar so leidenschaftlich am diskutieren zu diesem Thema, dass der Hashtag #JusticeForSkarner die Runde im Internet macht!


Auch zu ihrem Outfit haben die Fans was zusagen, da auch schon ihr Original-Skin nicht so ist, wie man ihn sich vorstellen würde. Obwohl sie aus Piltover ist, erkennt man es nicht an Seras Outfit. Wenn man sie ansieht, würde man eher denken, dass sie ein weiterer Star Guardian ist. Reddit User haben es sich zur Aufgabe gemacht, zu zeigen wie ihr Outfit aussehen könnte, um ihre Herkunft besser zu repräsentieren. Viele sagen, dass allein diese Änderung schon helfen könnte Seraphine besser in die Welt von Runeterra zu integrieren.

LoL Seraphine
So könnte Seras Piltover Outfit aussehen! (Quelle: via Reddit)

Allgemein ist sehr deutlich zu sehen, dass Riot Games zuerst Seraphine's K/DA-Version kreiert haben müssen. Im Vergleich zu ihrer Runeterra Geschichte, ist die Popstar K/DA Sera – in dieser alternativen Dimension – sehr viel ausgereifter. Sie hat sogar ihre eigenen Social Media Accounts bekommen, mit denen sie, wie ein echter Star, mit ihren Fans in Kontakt sein kann. Ihre Träume und Errungenschaften in der Welt von K/DA sind nachvollziehbar und... es gibt einfach viel mehr, das man über sie lernt.

Deswegen fühlt es sich für viele Fans so an, als ob Seraphine ein OC (Original Character) ist, der in die Welt von Runeterra gefallen ist ohne dort einen Platz oder eine Bestimmung zu haben.

Dies könnte auch einer der Gründe sein, weshalb Leute auch von ihren Voice Lines nicht allzu begeistert sind. Die Synchronsprecherin ist gut, keine Frage, aber das ständige fröhlich-sein, der naive, überflutende Optimismus, machen ihre Lines für viele nervig. Oft liest man, dass die Spieler gerne auch dunklere und neckischere Seiten von Seraphine sehen wollen. Auch wir denken, dass es ihren Charakter vertiefen würde und besser zeigen könnte, dass Seraphine wie ein echter Mensch ist – mit positiven, wie auch negativen Gefühlen und Reaktionen.

Außerdem sind die Gamer auch nicht besonders happy darüber, dass Seraphine direkt mit ihrem Release einen Ultimate Skin bekommt. Es war ein großes Risiko von Riot sie mit K/DA und Ultimate Skins zu releasen, ob es sich nun gelohnt hat oder nicht, steht noch in den Sternen.

Und zum Schluss: Müssen wir noch was zum Thema "Sona 2.0" sagen? Viele Spieler sind verärgert darüber, dass Seraphine im Grunde ein Rework von Sona ist, dass Sona selbst verdient hätte. Musikalische Skills und auch vom Aussehen her fast identisch...

Wir hoffen, das Sona dennoch noch ihr eigenes Rework bekommen wird und wieder ein beliebter Pick wird!

Was haltet ihr von Seraphine? Seit ihr ihr auch eher negativ gegenüber eingestellt? Teilt es uns über Twitter und Facebook mit!

Für alle Neuigkeiten bezüglich der LoL Worlds 2020 lest bitte weiter auf EarlyGame. Und für Daily-News seit ihr auf unserem YouTube-Channel genau richtig!