LoL Guide: Team-Comp Archetypen | EarlyGame
Teamwork makes the Dream work

LoL Guide: Team-Comp Archetypen

League of Legends
Professor Ryze Splash Art
In League of Legends ist Wissen die halbe Miete... (Quelle: Riot Games)

Mit bis zu bis über 150 Champions gibt es einige Möglichkeiten sein Team in League of Legends zusammenzustellen. Allerdings sollte man die Teamkomposition nicht dem Zufall überlassen, denn ein Team muss manche Kriterien erfüllen um zu funktionieren.

In unserem ersten Guide zur richtigen Team-Composition in LoL haben wir über die richtige Champion Wahl gesprochen. Hier soll's mehr um die Team-Ebene gehen. Jedes Team hat unterschiedliche Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden. Deshalb muss man auch seinen Spielstil jedes Match neu anpassen.

Standard-mäßig braucht jedes Team:

  • Eine Frontline, die die gegnerische Backline stört und CC mitbringt
  • Eine Backline, die den Schaden des Teams darstellt
  • Supports, die entweder versuchen die Frontline zu unterstützen oder die Backline zu beschützen.
Gebt euer bestes und hofft, dass eure Teammates das Gleiche tun.

Es gibt einige Team-Archetypen die jeweils eine eigene Strategie und spezielle Champions erfordern. Hier ein paar Beispiele für bekannte Team-Comps:

1. Wombo-Combo

Aka Teamfight-Combo. Super beliebt in Solo Q oder Low-Elo Spielen. Dieses Team verlässt sich auf viel CC, AoE Spells die ordentlich Damage machen und gute Engage-Tools. Leicht auszuführen, weil es nur ums Teamfighten geht. 

Die Miss Fortune Ulti ist in einer Teamfight-Comp besonders schmackhaft. (Quelle: Riot Games)

Malphite Top, Wukong Jungle, Viktor Mid und Miss Fortune Leona Bot wäre ein klassisches Beispiel für eine Wombo-Combo Team.

2. Pick

Die Pick bzw. Catch Teamcombo versucht einzelne Gegner rauszupicken und sie zu killen. Versucht 5v5 Teamfights aus dem Weg zu gehen. Champions, die in diese Team-Comp passen sollen brauchen Mobility, CC, Burst Schaden und/oder eine große Reichweite.


Eine Pick-Comp könnte wie folgt aussehen: Maokai Top, Skarner Jungle, Ahri Mitte und Ashe + Thresh Bot.

3. Poke

Poke bzw. Siege Teams versuchen die Gegner aus sicherer Distanz langsam aber sicher ausbluten zu lassen. Poke spielt sich ähnlich wie Pick, mit dem Unterschied, dass ihr die Gegner nicht unbedingt killed bevor ihr einen Teamfight startet. Schaden auf große Distanz, Disengage und Zielgenauigkeit sind hier extrem wichtig.



Jayce Top, Gragas Jungle, Ziggs Mid und Ezreal und Karma Bot wären eine gute Poke-Combo.

4. Protect

Bei Protect oder Hyper-Carry Kompositionen geht es einen Champinos zu beschützen, der genug Schaden hat um das ganze Gegnerteam zu zerlegen. Meistens sind absolute Late-Game-ADCs das Herzstück einer solchen Kombi. Das restliche Team ist nur dafür da, den Carry zu beschützen.

Jinx ist ein absoluter Hyper-Carry im Late-Game. (Quelle: Riot Games)

Meistens stehen Carreis wie Jinx, Vayne oder Kog'Maw im Zentrum. Komplementieren könnt ihr das ganze mit sowas wie Poppy Top, Nunu Jungle, Cassiopeia Mitte und Lulu oder Janna Support.

5. Split Push

Split Push oder 1-3-1 bzw. 1-4 Teams haben mindestens einen Champion im Team, der extrem stark im 1v1 ist. Der wird mit Teleport auf eine Side-Lane geschickt und soll die Gegner zu einer Reaktion zwingen. Der Rest des Teams sollte guten Disengage haben, um nicht 5v4 engaged zu werden.

Jax und Fiora sind mit die stärksten Champions im 1v1. Perfekt für den Splitpush (Credit: Riot Games).

Jax oder Fiora Top, Gragas Jungle, Ahri Mid und Tristana + Janna Bot könnten ihren Toplaner zum Splitpushen schicken und müssten dank ihres Disengages trotzdem keine Angst vor einem Teamfight haben.

Improvisieren

In der Theorie ist das alles ja schön und gut, aber im Spiel werdet ihr selten ein Team draften, dass perfekt für eine dieser Spielweisen geeignet ist. Aber auch wenn ein oder zwei Champions heißt das nicht, dass ihr plötzlich euren ganzen Gameplan über Bord werfen müsst. Versucht vor dem Spiel zu identifizieren, wo eure Stärken liegen.

In der Kürze liegt die Würze:

  • Wombo Combo: 5v5 Teamfights forcen und die Gegner komplett zerstören.
  • Protect: Spiel möglichst lang ziehen und ein bis zwei Champions beschützen.
  • Pick: Viel Vision Control aufbauen und Gegner einzeln erwischen.
  • Splitpush: Das Gegnerteam aufteilen und zu Fehlentscheidungen zwingen.
  • Poke: Gegner aus der Ferne so lange beballern, bis sie ein Objective nicht mehr verteidigen können. 
So, und jetzt ran an die Buletten. Macht uns stolz! (Quelle: Riot Games)

WEITERLESEN:

Habt ihr eine Lieblings-Team-Komposition? Lasst es uns auf Discord oder Twitter wissen!