LoL Guide: Pick-Bann-Phase | EarlyGame
Gewinnt das Spiel in der Champion-Selection

LoL Guide: Pick-Bann-Phase

League of Legends
LoL Champs
Ein gutes Team ist wichtig um das Spiel für sich zu entscheiden. (Quelle: Riot Games)

In League of Legends gibt es das Sprichwort, dass Spiele in der Champ-Select gewonnen und verloren werden. Das ist zwar nicht die ganze Wahrheit, aber es stimmt, dass ein guter Draft das Gewinnen schon sehr viel einfacher macht. Hier sind ein paar Basics, die ihr für eine gute Team-Zusammenstellung beachten solltet.

Kurzer Disclaimer: bei diesem Guide handelt es sich eher um eine Art Richtlinie, als um feste Regeln. Ein mittelmäßiger Champion, den ihr gut könnt, ist immer besser als ein guter Champion, auf dem ihr erbärmlich schlecht seid.

Im Optimalfall picked euer ganzes Team Champions, die gut zusammen funktionieren. Wird euch in Solo-Q nie passieren, aber ihr selbst könnt immer versuchen eure Team-Comp zu verbessern. Wenn ihr als Team in die Queu geht, stehen euch mehr Optionen zur Verfügung.

Teamwork MMO
Teamwork makes the Dream work. (Quelle: Riot Games)

Nicht jedes Team ist gleich, aber es gibt ein paar Dinge, die absolut jeder Team-Comp guttun. Achtet in der Pick- und Bann-Phase darauf, was eure Verbündeten und Gegner für Champions auswählen und passt euch dementsprechend an. Hier ein paar Tipps, was jedes Team haben sollte:

1. Lane Priority

Selbst wenn ihr ein Late-Game-Team gepicked habt, solltet ihr mindestens eine Lane haben, die stärker als ihr Gegner ist. Wenn ihr überall Losing-Lanes habt, nehmt ihr euch selbst die Möglichkeit Drachen, Türme und andere Objectives zu bekommen. Ein gutes Match-Up reicht, um euch die Hälfte der Map offenzuhalten. 

LoL Renekton
Renekton ist in vielen Fällen ein starker Early-Game-Pick. (Quelle: Riot Games)

2. Frontliner

Egal ob für Tower-Dives oder Teamfights, ein bis zwei Tanks sind immer nice to have. Sie geben den Mages und ADCs genug Platz, um sich richtig zu positionieren und machen es dem Gegner schwer, die wichtigen Ziele auszuschalten. Meistens werden Tanks als Toplane, Jungle oder Support gespielt.

3. Crowd-Control

Gegner zu killen ist um einiges einfacher, wenn sie sich nicht wehren können. Egal ob in Teamfights oder bei Ganks, CC im Team zu haben kann nie schaden. Im Grunde genommen haben Champions in allen Lanes Crowd-Control, aber Supports, Jungler und Toplaner bieten häufig am meisten CC.

LoL Amumu
Amumus Ulti ist eine extrem starke Crowd-Control Fähigkeit. (Quelle: Riot Games)

4. Schaden

Es gibt zwei Arten Schaden zu machen: Burst Damage und konstanten Schaden. Midlane Mages und Assassinen sind eher Burst-Champions, ADCs für konstanten Schaden verantwortlich. Achtet auch darauf AD UND AP Schaden zu haben, sonst können die Gegner leicht Rüstung oder MR stacken.

LoL Jinx
Jinx bietet mit ihrer Minigun viel konstanten Schaden. (Quelle: Riot Games)

5. Carry-Schutz

Die Gegner, die ihr versucht umzubringen, versuchen das Gleiche bei euch. Deshalb ist es wichtig jemanden zu haben, der eure Carries, aka die Leute, die Schaden machen, zu beschützen. Manche Midlaner haben zwar selber Tools, um sich zu schützen, aber meistens ist es die Aufgabe des Supports andere am Leben zu halten.


6. Waveclear

Wenn ihr eure Basis verteidigen müsst oder schnell in das Lager der Gegner wollt, braucht ihr jemanden, der die Minions möglichst schnell beseitigen kann. Hier kann eigentlich auf jeder Lane ein Champion gepickt werden, der diese Rolle erfüllen kann. Meistens sind es aber Midlane und ADC, da die sowieso den Farm brauchen.

LoL Match
Ein gutes Team zu draften ist keine Raketenwissenschaft. (Quelle: Riot Games)

WEITERLESEN:

Wenn ihr mehr LoL-Content wollt, dann probiert doch MyEarlyGame aus. Damit könnt ihr nicht nur euren Newsfeed personalisieren, sondern auch werbefrei browsen und an unseren exklusiven Gewinnspielen teilnehmen.