LoL: G2 Esports an der Spitze beim Spring Split | EarlyGame
Ein Bug sorgte für ein Remake!

LoL: G2 Esports an der Spitze beim Spring Split

League of Legends
Lauree interviews G2 Jankos
Nach einer 2-0 Woche endet die erste Hälfte der Season für G2 auf dem ersten Platz. (Quelle: Riot Games)

Halbzeit beim LEC Spring Split! Am Wochenende gab es einige Matches, die das Beste der europäischen League of Legends Teams zeigten. Besonders für G2 Esports und Fnatic, die beide die Woche mit 2:0 beendeten, sieht es sehr gut aus – aber andere Teams haben ihre eigenen Pläne.

Woche vier schließt die erste Hälfte des LEC-Splits ab. Seit Beginn des Splits haben wir gesehen, wie jedes der europäischen Spitzenteams gegen die anderen Teams angetreten ist. Zu Beginn von Woche 4 lagen fünf Teams innerhalb eines Spiels in der Mitte der Tabelle. Mit der Niederlage von Fnatic gegen G2 Esports und der Siegesserie von FC Schalke 04 in der letzten Woche waren die Ranglisten für Überraschungen gut gerüstet.

LEC 2021 Spring Split: Woche 4 Tag 1

Das Wochenende begann mit dem Spiel zwischen Astralis und dem FC Schalke 04, der eine Siegesserie von vier Spielen hatte. Das deutsche Team begann stark mit einem First Blood und konnte sich früh einen Vorsprung erspielen, aber im Gegensatz zu ihrer wenig aggressiven letzten Woche haben sie es dieses Mal übertrieben. Astralis hat das voll ausgenutzt, indem ihr neuer Mid-Laner Carl Felix "MagiFelix" Boström das Team zu einem starken Mid-Game und ihrem ersten Sieg seit Woche 1 führte. In der Zwischenzeit hatte Team Vitality Schwierigkeiten, den Druck gegen Excel Esports aufrechtzuerhalten und geriet trotz eines guten Starts in Rückstand, nachdem sich das britische Team einen Baron erschlichen hatte. In der Mitte des Spiels zeigte Excel erneut sein Können, bekam die Kontrolle über das Spiel und nahm Vitality im Kampf um den vierten Drachen auseinander, um den Sieg zu erringen.

In Spiel drei trat G2 Esports gegen Misfits Gaming an. Die Sommer-Champions von 2020 zeigten einmal mehr, dass sie wissen, wie man nach einer Niederlage wieder auf die Beine kommt. Sie legten ein großartiges Early Spiel hin, in dem sie bereits nach 12 Minuten einen Vorsprung von über 4K Gold hatten. Misfits bekam mehrere wichtige Picks, die das Spiel verlängerten, aber schließlich sorgte ein Elder-Drachen-Buff dafür, dass G2 den Sieg holte.


Mit G2 und Fnatic dicht auf Fersen hatte Rogue umso mehr Grund, seine Frühjahrsrivalen MAD Lions zu besiegen. Die Lions gaben sich große Mühe im Early-Game, konnten aber gegen das koordinierte Spiel von Rogue nicht viel machen und lag schnell hinten. Ein versuchter Pick auf Andrei "Odoamne" Pascu nach 24 Minuten ging nach hinten los und bescherte den Favoriten vier Kills und den Baron, und sie beendeten das Spiel einige Minuten später. Im letzten Spiel des Tages trat Fnatic gegen SK Gaming an. Die Teams begannen früh zu kämpfen und bereits nach 7 Minuten stand es 4:2 für Fnatic in der Nähe des Drake. Mit Hilfe seines Junglers übernahm Top-Laner Gabriël "Bwipo" Rau auf Riven das Spiel und trieb sein Team nach vorne. Als dann auch noch Elias "Upset" Lipps Samira ins Spiel kam, konnte das deutsche Team nicht mehr mithalten. Fnatic beendete das Spiel mit einem dominanten Sieg, der durch Bwipos "Riven" mit einem heftigen 11-0-9 gekrönt wurde.


LEC 2021 Spring Split: Woche 4 Tag 2

SK Gaming hatte am Samstag eine zweite Chance und trat gegen Team Vitality an, das seit Woche 1 sieglos war. Trotz allem lief es für Vitality auch in diesem Spiel nicht viel besser. Sie sicherten sich zwar mehrere Drakes, konnten aber gegen SKs skalierende Team Zusammenstellung nichts machen. Nach 23 Minuten gewann SK einen wichtigen Teamfight, in dem Jean "Jezu" Massols Vayn Amok lief, wodurch sie die Führung übernahmen und das Spiel schließlich für sich entscheiden konnten. Danach folgte ein Kampf zwischen zwei anderen Teams, die sich am unteren Ende der Tabelle befinden, Misfits Gaming und Astralis. Trotz ihres Sieges am Freitag wurde Astralis in der Anfangsphase des Spiels niedergeschlagen und lag nach nur 10 Minuten mit 5K Gold zurück. Misfits ging weiter in Führung und zerstörte seinen Gegner am Ende in einem der einseitigsten Spiele der Saison.

Im nächsten Spiel trafen der FC Schalke 04 und die MAD Lions aufeinander. Beide Teams wollten sich von den Niederlagen vom Freitag zu erholen und hatten in den ersten Minuten gute Chancen. S04 versuchte, İrfan Berk "Armut" Tükek auf der Top-Lane auszuschalten, während MAD einen frühen Solokill in der Mitte bekam. Der MAD-Top-Laner erholte sich jedoch und führte sein Team nach mehreren wichtigen Teamfights zum Sieg. Das Match der Woche - Rogue gegen G2 Esports - erfüllte unsere Erwartungen. G2 verschaffte sich durch ihr Map-Play und ihre stärkeren Mid-Game-Picks einen frühen Vorteil. Aber selbst nachdem sie den Baron verloren hatten und mit 10.000 Gold im Rückstand waren, kämpfte Rogue verbissen zurück und verlängerte das Spiel. Es dauerte über 50 Minuten, einen Elder-Drachen-Buff und den Baron, bis G2 endlich den Sieg holte und die beiden Rivalen mit 7:2 auseinander gingen.


Der Abend endete mit einem Match zwischen Fnatic und Excel, das wegen einem Samira Bug nach hinten verschoben werden musste. Im Remake erwischte Fnatic einen guten Start und bekam nach nur 23 Minuten die Infernal Soul. Excel hatten kurz Hoffnung, als sie einen Teamfight neben Baron gewinnen konnten. Als sie sich selber Baron holen wollten, kam Fnatic ihnen aber in die Quere und Upset's Samira wurde zum MVP. Fnatic ließ keine Überraschungen mehr zu und beendete das Spiel sauber. Damit sicherten sie sich den dritten Platz am Ende der Halbzeit dieser Season.

Mit neun gespielten Matches und neun weiteren, die noch kommen, steht es aktuell so: G2 Esports und Rogue teilen sich den ersten Platz mit einem 7-0 Rekord, Fnatic ist auf Platz drei mit einem Sieg weniger. Dahinter landen FC Schalke 04, Excel Esports und MAD Lions mit jeweils 5-4.

MEHR LESEN:

Mit deinem eigenen MyEarlyGame Account kannst du die Webseite nach deinen Wünschen anpassen und coole Gewinne abstauben! Sei außerdem unbedingt bei den Early Game Awards dabei!