LoL: Ekko Jungle Champion Guide | EarlyGame
Ekko ist zurück in der Solo Queue!

LoL: Ekko Jungle Champion Guide

League of Legends
Season 11 Ekko Champion Guide Jungle
Ekko Jungle ist back, Baby!

In diesem Season 11 Champion Guide beschäftigen wir uns mit Ekko im Jungle. Wir zeigen euch, was den Zeitbrecher so stark macht und wie man den Assassinen auf der stärksten Position der Solo Queue spielt. Ihr wollt gegnerischen Carries das Leben so richtig zur Hölle zu machen? Kein Problem mit unserem Season 11 Ekko Champion Guide.

Wenn AD-Assassins wie Zed die klassischen Assassins der Mid Lane sind, dann ist Ekko wohl eher die untypische Variante. Seit LoL Patch 11.17 ist der AP-Assassine nämlich zurück. Allerdings nicht in der Mid Lane, sondern im Jungle. Und genau da gehört Ekko hin. Heute erklären wir euch, wie man ihn der Solo Queue spielt und warum Ekko Jungle die richtige Wahl in der momentanen Meta ist. Innerhalb von nicht einmal zwei Wochen ist seine Pick Rate auf 13% gestiegen, aber er wird immer noch viel weniger gebannt, als die anderen S-Tier-Jungler. Nutzt das aus, solange es noch geht!

  • Apropros –  Hier geht es zum Guide für Zed. So macht ihr selbst Faker Konkurrenz

Ekko Jungle Guide: Runen und Itembuilds

Die Zeiten von Mid Lane-Ekko sind vorbei und damit ist auch Conqueror Geschichte. Euer Main Skill Tree ist Domination mit folgenden Runen:

  • Keystone: Dark Harvest
  • Sudden Impact
  • Eyeball Collection
  • Ravenous Hunter

Domination bringt alles mit, was der moderne Assassine braucht und ergänzt Ekkos Kit perfekt. Selbst, wenn ihr bei einem Gank im Early Game keinen Kill erzielt, kriegt ihr Dark Harvest Stacks. So werdet ihr im Laufe des Games immer gefährlicher. Sudden Impact procct auf euer E. Jedes Mal, wenn ihr dashed, kriegt ihr die Lethality und Magic Penetration. Eyeball Collection und Ravenous Hunter oben drauf sorgen für noch mehr Schaden und Sustain für jeden Kill. Und glaubt mir – in der Solo Queue werdet ihr einige erzielen!

Euer Secondary Tree ist Inspiration mit diesen zwei Runen:

  • Magical Footwear
  • Cosmic Insight

Magical Footwear ist euer go-to. Ekko ist kein hyperaggressiver Early Game-Jungler, ihr müsst also keine Boots rushen. Mit Footwear stellt ihr sicher, dass ihr später starke Boots bekommt und ordentlich Gold spart. Außerdem könnt ihr die Zeit der Magical Footwear durch Kills verkürzen.

Cosmic Insight gibt euch Ability Haste und Item Ability Haste.

Die Haste-Boni sind selbsterklärend, sobald man die Core Items von Ekko kennt: Sorcerer's Boots und Hextech Rocketbelt. Assassinen müssen mobil sein und Ekko ist das mit seinem E und dem Port der Ultimate sowieso schon. Gerade für Ganks im Mid Game müsst ihr schnell genug auf der Lane sein. Rushed die Boots und den Rocketbelt für die extra Portion Mobility, Magic Penetration und Burst.

Ekko Jungle Guide: Early Game

Ekko ist einer der wenigen Meta-Jungler, die im ersten Jungle Clear Schaden kriegen und nicht auf Level 4 abzielen. Es gibt zwei mögliche Routen: Den 5 Camp-Clear, dann Scuttle, dann Gank, oder den 5 Camp-Clear, dann Gank und die Scuttle danach. Ihr cleart also je nach Seite, auf der ihr startet nicht komplett, sondern nur 5 Camps. Es gibt leider keine pauschale Aussage zum Start mit Ekko, weil es stark auf die Champions euer Team Mates und natürlich auf den gegnerischen Jungler ankommt.

Vor Level 6 ist Ekko ein gefundenes Fressen für viele Bruiser wie Jarvan IV, die einfach viel höheren Base Damage haben. Überlegt euch also gut, welche Scuttle ihr contested und arbeitet mit euren Solo Lanern zusammen. Benutzt euer W nur, um das Schild der Krabbe zu brechen, wenn ihr wisst, wo der gegnerische Jungler ist. Ansonsten verschwendet ihr ein wertvolles Tool, um zu entkommen, beziehungsweise zu fighten.

Ekkos Passive wurde mit 11.17 gebufft, was seinen ersten Clear stark verbessert hat. Aber so komisch das jetzt klingt: Procct die Passive nur auf den großen Jungle Monstern! Viele Ekko-Spieler machen den Fehler und auto attacken die kleinen Wölfe und Raptoren nach dem zweiten Hit durch ihr Q. Aber das ist falsch! Um nach den 5 Camps noch einen Port übrig zu haben für die Fights im River, müsst ihr euch auf die großen Jungle Monster fokussieren. Dadurch, dass die kleinen Adds länger leben, könnt ihr euch viel mehr heilen und durch mehr Auto Attacks auf die großen Monster verliert ihr nicht Mal Zeit.

Wenn ihr einen erfolgreichen Bot Lane-Gank landet, startet den Dragon nur als Team. Alles andere ist keine Option.

Ekko Jungle Guide: Mid Game

Jetzt fängt es an, Spaß zu machen. Ihr habt eure Core-Items und so richtig, richtig viel Schaden. Eine Combo mit Rocketbelt tötet so ziemlich jeden Carry, der euch vor die Linse kommt. Spielt jetzt mehr um die letzten Platings herum und fokussiert euch auf Objectives, wie den Herald und Drake. Mit Ekkos Ultimate könnt ihr unglaublich effizient diven und solange die Laning Phase noch nicht zu Ende ist, solltet ihr das ausnutzen. Mit Ekko kann man sehr weit gehen, solange man den CC der Gegner im Auge hat.

In der Mid- und Top Lane werden zurzeit viele Bruiser und Assassins gespielt. Keiner der Champions wie Irelia, Camille oder Renekton ist übermäßig tanky. Sackt schnelle, einfache Kills ein und holt euch ein paar gratis Platings!

Ekko Jungle Guide: Late Game

Mit 4 Items wird Ekko zum Assassin wie er im Buche steht und kann es locker mit seinen AD-Alternativen aufnehmen. Er ist sogar besser! Ekko ist der einzige Assassin, der mit der Ultimate noch einmal raus kommt und entkommen kann und auch mit seinem W ist er der einzige mit einem AoE-Stun

Im Late Game habt ihr ungefähr 40 Sekunden Cooldown auf die Ultimate, ihr könnt also super oft rein und wieder rausgehen. Team Fights sind natürlich nicht, was ihr wollt. Jagd lieber den gegnerischen ADC oder Mid Laner und holt euch die Free Kills. Für Ekko dreht sich alles um Vision. Nehmt immer 2 Pink Wards mit, solange ihr noch könnt und benutzt euer Sweeper-Trinket, sobald ihr im gegnerischen Jungle seid. Wenn das gegnerische Team keine Vision hat, kann es auf keinen Fall riskieren, in eine eurer Fallen zu tappen.

Sollte es zu Team Fights um den Dragon oder Baron kommen, spielt mit eurem Team. Wartet auf den richtigen Moment und flankiert die Enemy Carries. Wenn ihr könnt und die Gegner gestacked sind, benutzt Zhonyas und wartet, bis euer Ulti-Image auf ihnen steht und euer W sich aktiviert hat. Danach gibt es eine riesen Explosion und hoffentlich Double, oder Tripple-Kills für euch.

Ekko Jungle Guide: Gute und schlechte Matchups

Seid euch eurer Schwächen im Early Game bewusst und forced euch nicht in schlechte Positionen um die Scuttle oder im Jungle. Am Ende verliert ihr nicht nur die Krabbe oder das Camp, sondern auch noch euer Leben. Davon hat nur einer was – der gegnerische Jungler. 

Wenn eure Solo Lanes nicht absolut dominieren, ist es durchaus normal, den ersten Drachen abzugeben oder auch Mal beide Scuttles zu verlieren. Aber keine Angst, euer Power Spike kommt und Ekko kann früher oder später jedes Matchup gewinnen. 

Ich hoffe, mein Ekko Champion Guide hat euch gefallen und ihr fühlt echt jetzt sicherer im Umgang und werdet ihn heute direkt Mal in der Solo Queue testen!

Ihr wollt noch mehr Guides, Tipps und Tricks, oder Updates zu aktuellen Patches? Kein Problem! EarlyGame hat alles, was ihr braucht!

MyEarlyGame Giveaway September
Klick mich!