LoL: Was ist der Crowd Control Score? | EarlyGame
Ein weiteres nützliches Tool in LoL, das zu selten genutzt wird

LoL: Was ist der Crowd-Control-Score?

League of Legends
League of Legends: What is Crowd Control Score?
Auf Galio sollte euer Crowd-Control-Score! (Credit: Riot)

Ihr habt keine Ahung was der Crowd-Control-Score (CCS) in League of Legends eigentlich ist und wie er sich berechnet? Hier ein kurzer Rundown.

Was Crowd-Control ist wissen wir ja alle: Effekte, die die Gegner auf irgendeine Art und Weise behindern. Nautilus, Sejuani und Amumu sind alles Beispiele für Champions, die extrem viel CC mitbringen. Wie viel CC ihr tatsächlich auf die Gegner verteilt habt, sagt euch euer Crowd-Control-Score.

League of Legends: What is Crowd Control Score?
Nach dem Spiel könnt ihr euch euren Crowd-Control-Score anschauen! (Quelle: Riot)

Was ist der Crowd-Control-Score in LoL?

Der Crowd-Control-Score zeigt an, wie viel CC ihr während des Spiels auf die gegnerischen Spieler verteilt habt. Sobald ihr jemanden stunned, silenced oder rooted, zählt das zu eurem CCS. Das Gleiche gilt natürlich für Knockups, Slows und so weiter und so fort. 

Eigentlich kann einem das ja egal sein, aber tatsächlich kann der CCS ein praktisches Tool sein. Wenn ihr gerade anfangt Nautilus zu spielen, könnt ihr diesen Wert nutzen, um zu vergleichen, wie hoch er bei besseren Spielern ist. Ist der Unterschied hoch, solltet ihr versuchen euren Spielstil zu ändern.

WEITERLESEN:


Ob ihr den Crowd-Control-Score nutzt oder nicht, bleibt natürlich euch überlassen. Fakt ist, dass er sehr nützlich sein kann, wenn ihr einen Champion spielt, auf dem CC wichtig ist. Achtet einfach mal drauf und vergleicht eure werte mit denen von Profis.

Hoffentlich konnten wir euch mit unserem LoL-Guide helfen. Wenn ihr Bock auf mehr League of Legends-Content habt, bleibt auf EarlyGame. Ihr findet uns auch auf Twitter und Discord, wenn ihr quatschen wollt.