LoL: 2020 Markiert das Ende einer Ära | EarlyGame
So viele Spieler gehen in den Ruhestand

LoL: 2020 Markiert das Ende einer Ära

League of Legends
Bjergsen
Bjergsen bei der 2020 World Championship. (Quelle: lolesports via Flickr)

League of Legends Esports ist dieses Jahr 10 Jahre alt geworden. Die 10. Weltmeisterschaft war eine, an die man sich erinnern sollte. Sie wurde komplett in der Shanghai Bubble ausgetragen und krönte Korea einmal mehr zu den Königen von League of Legends. 10 Jahre, in denen Spieler Geschichte schrieben und ihre Plays in unsere Herzen eingravierten.

2020 war ein turbulentes Jahr, das damit begann, dass die LPL im Frühjahr aufgrund des Corona-Virus eine große Pause einlegte. Die meisten der beiden Splits über alle Regionen hinweg wurden ohne Fans oder nur aus Teamhäusern gespielt. Der letzte Lichtblick? Ein Finale mit 2.000 anwesenden Fans in Shanghai, als die Welt zusah, wie Damwon Gaming den Summoner's Cup gewann.

Damwon win Worlds
Damwon gewinnt die Worlds 2020. (Quelle: lolesports via Flickr)

In diesem Jahr sind viele neue Spieler in Erscheinung getreten. Junge Spieler wie Huanfeng haben uns mit unglaublichen Plays in ihren Bann gezogen, Caps hat seine Dominanz auf der Mid-Lane gezeigt und Canyon hat uns mit seinem großartigen Jungle-Pathing eine gute Show geliefert. Aber 2020 markiert auch das Ende einer Ära für ältere League of Legends-Fans. Ja, das ist ein Boomer-Artikel und ein Boomer lässt seine Lieblingsmomente aus der letzten Ära von League of Legends Revue passieren – und dieser Boomer bin ich.

Ich bin um 2015 herum zu League of Legends gekommen, aufgrund meiner Besessenheit mit Korea und Kpop. Ich gebe zu, dass ich die Weltmeisterschaft 2015 anfangs ohne Vorkenntnisse über das Spiel oder die Spieler verfolgte, aber ich verliebte mich in den Wettbewerbsgeist und die Aufregung, auch wenn ich 90% von dem, was ich sah, nicht verstand.

Das Finale zwischen den Koo Tigers und SKT T1 war der Wendepunkt für mich. Als ich diese jungen Spieler auf der Bühne sah, die alles gaben, habe ich mich komplett in die Koo Tigers verliebt. Dieses bunt zusammengewürfelte Team von Spielern kam zusammen, um den Riesen SKT T1 zu besiegen. Leider haben sie es nicht geschafft.


Während dieser Zeit wurde ich schnell besessen davon, mir Videos anzusehen, um mehr über die Teams zu erfahren, die ich beobachtete und anfeuerte. Ein Ort, zu dem ich dafür ging, war OGN. Sicher, die meisten Videos hatten keine englischen Untertitel, so dass ich nur bestimmte Dinge verstand – dank der übermäßigen Menge an K-Dramas, die ich gesehen habe. Aber dank OGN, dem ersten Esports Broadcaster Sender, konnte ich mich den Teams, die ich anfeuerte, näher fühlen.

Zu hören, dass jetzt, im Jahr 2020, der erste Esports-Broadcaster seinen Betrieb einstellt, ist herzzerreißend. Das ist der Sender, der geholfen hat, Esports zu der Multi-Millionen-Dollar-Industrie zu machen, die es heute ist. Ohne die frühen OGN Starcraft-Ligen oder sogar die frühen League of Legends Champions Korea, wäre keine der Esports-Übertragungen, die wir jetzt haben, so fortschrittlich wie sie sind.

Aber natürlich ist 2020 auch das Jahr, in dem viele unserer Lieblingsspieler in den Ruhestand gehen. Der Rücktritt, der mich am meisten getroffen hat, war der von Song "Smeb" Kyoungho, dem ehemaligen Top-Laner für KT Rolster und die Rox Tigers.


Für die meisten westlichen Fans war der Rücktritt von Spielern wie Yiliang "Doublelift" Peng und Søren "Bjergsen" Bjerg ein Stich ins Herz. Diese beiden Spieler waren einige der ikonischsten Gesichter im Esport. Doublelift war für seinen Trash-Talk bekannt, während Bjergsen für sauberes Gameplay und jemanden stand, der jedes Lineup zu den Worlds carrien konnte.

Der frühe Rücktritt von Jian "Uzi" Zi-Hao war ebenfalls eine harte Pille, die es zu schlucken galt. Aus gesundheitlichen Gründen musste sich der Spieler vom Wettkampfsport zurückziehen, ohne jemals eine Weltmeisterschaft gewonnen zu haben, was immer noch schmerzt. Uzi war als einer der, wenn nicht sogar der beste Laner in ganz League of Legends bekannt. Sein Streben nach dem Sieg ist unerbittlich und mitzuerleben, wie er mit dem Spielen aufhören musste, bevor er bereit war, war wirklich herzzerreißend.

Letztes Jahr, im Jahr 2019, gaben Spieler wie Go "Score" Dongbin und Kim "PraY" Jongin ihren Rücktritt bekannt. Dieses Jahr folgten mehrere andere Spieler in ihre Fußstapfen. Wie erwähnt Song "Smeb" Kyoungho, sowie Lee "Kuro" Seohaeng, Kang "Gorilla" Beomhyun, Lee "Crown" Minho und Lee "Flame" Hojong.


Han "Peanut" Wangho, der ehemalige Jungler der Rox Tigers, tweetete ein einziges Statement:

"Left Alone"

Das schrieb er, nachdem Smeb seinen Rücktritt verkündet hatte, was bedeutet, dass der junge Jungler der letzte stehende Rox Tiger im kompetitiven League of Legends ist.

Die Vielzahl an Spielerabgängen signalisiert das Ende einer Ära. Spieler wie Lee "Faker" Sanghyeok, Martin "Rekkles" Larsson und Kim "Deft" Hyukkyu sind einige der letzten Spieler der alten Garde.

deft worlds 2020
Deft nach dem Viertelfinale gegen Damwon. (Quelle: lolesports via Flickr)

Die Weltmeisterschaft 2020 war eine für die Ewigkeit. Sie symbolisierte eine Änderung der Garde. Teams, die jahrelang dominiert haben wie T1, EDG und RNG waren nicht dabei, stattdessen waren es neue Teams wie Damwon, Suning und TES, die die League of Legends Welt übernommen haben. 2020 ist das Jahr, in dem eine alte Ära von League of Legends zu Ende geht und mit 2021 wird eine ganz neue Ära von Superstars geboren werden.

Welche Spieler werdet ihr vermissen? Sagt es uns auf Twitter! Für mehr LoL Infos wie dem Patch 11.1 lest weiter auf EarlyGame!