Misfits bleiben Nummer 1 nach Woche 4 | EarlyGame
Kann Misfits es zu den 2021 Worlds schaffen?

Misfits bleiben Nummer 1 nach Woche 4

League of Legends


Trymbi-0407
Trymbis Form war ein großer Faktor für Rogue's 2-0 Woche. | © Riot Games

Mifits Gaming bleiben die Nummer 1 der LEC nach Woche 4, aber Rogue ist ihnen dicht auf den Fersen. Astralis und Excel werden auch mit jedem Spiel besser und so wird der Kampf um die Playoffs immer enger. Die LEC wird interressant! 

Die League of Legends European Championship ist in der Mitte des Summer Splits angekommen. Wer hätte gedacht, dass Misfits sich an erste Stelle kämpfen und G2 stolpern würden. Können die wilden Hasen noch aufgehalten werden?

Excels Frisches Blut

Astralis stellte sich Team Vitality im ersten Spiel am Freitag. Die Underdogs konnten durch mehrere gute Fights beweisen, dass dies kein leichtes Spiel für Team Vitality wird. Auch Adam "LIDER" Ilyasov's gefeedeter Lucian konnte sich nicht gegen Astralis durchsetzen und das dänische Team konnte sich schnell den Baron schnappen und damit das Spiel in 22 Minuten beenden.  

Im zweiten Spiel kam SK Gaming nicht an Rogue ran, obwohl sie das First Blood bekamen. Viele Kills gab es in dem Spiel nicht, aber Rogue konnte langsam ihre Führung ausbauen und dann, um die 22 Minuten, ging es endlich los. Ein Fight um den Baron brachte vier SK Gaming Spieler zu Fall und Rogue konnte den Sieg einfahren. 

Obwohl Misfits Gaming so dominant war in den ersten Wochen des Summer Splits, scheiterten sie doch gegen die MAD Lions. Jeder Team Fight ging verloren und somit haben die Lions auch schnell gewonnen. 

FC Schalke 04 Esports hatten einen guten Start in ihrem Spiel gegen Fnatic, aber Fnatic kämpfte sich wacker zurück und es blieb weiterhin spannend. Nach fast 30 Minuten war Fnatic aber am falschen Ort  – im dunklen Jungle – und Schalke holte schnell ein Ace und einen Elder Drake und Baron. Ja, da konnte Fnatic dann auch nichts mehr machen und verloren das Spiel. 

Mit zwei neuen Spielern am Start ist Excel gegen G2 in den Kampf gegangen. Das Mid-Jungle-Duo machte das Leben für Rasmus "Caps" Borregaard Winther schwer. Auch die early Drakes, die sich G2 holte, konnten ihnen nicht helfen. Nach 25 Minuten holte sich Excel den Baron und konnten somit in die G2 Base vorrücken. 


Herzschmerz für G2, Erleichterung für Misfits

Im ersten Samstagsspiel trat Excel gegen Team Vitality an. Die Anfangsphase war eher ausgeglichen, aber im Mid-Game zog Excel die Zügel an. Patrik "Patrik" Jírů zeigte seine Draven-Künste und holte sich einige Kills und somit konnte Excel noch einen Sieg dieses Wochenende einkassieren. 

FC Schalke 04 Esports hatten einen guten Start gegen Astralis. Das blieb aber nicht lange so im Mid-Game war es dann doch wieder ausgeglichen. Auch mit einem Baron um die 27 Minuten-Marke konnten die Deutschen nicht den Sieg holen und so kämpften sie weiter. Astralis hatte aber die bessern Teamfights und konnte am Ende doch noch den Siegespunkt holen.

Nach ihrer Niederlage gegen Schalke gab Fnatic alles gegen SK Gaming. Gabriël "Bwipo" Rau und Zdravets "Hylissang" Galabov haben das Tempo gesetzt für das wilde Spiel. SK Gaming war meist in der Defensive und nach einem Ace in ihrer eigenen Base war es dann auch soweit und Fnatic siegte. 

Misfits holte sich das First Blood gegen G2 Esports, aber das Spiel war anfangs sehr ausgeglichen. G2 ging jedoch langsam in Führung, denn Misfits sah im Mid Game etwas verloren aus. Um die 30 Minuten wendete sich das Blatt allerdings als Misfits sich den Elder Dragon holte und einen wichtigen Fight gewann. Das reichte für das Comeback und den Sieg. 

Das Spiel der Woche war eine Wiederholung des Spring Split Finals zwischen den MAD Lions und Rogue. MAD war das bessere Team im Early Game. Rogue hingegen konnte an mehreren Stellen der Map Druck ausüben und somit war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Im Late Game haben die MAD Lions dann doch noch einen Miracle Fight am Elder Drake gewonnen. Rogue lies sich aber so schnell nicht überrennen und konnten sich danach den zweiten Elder Drake holen. Das genügte allerdings auch nicht für den Sieg. Ein schlechter Gamble von den Lions am Baron war dann ihr Ende und nachdem drei von ihren Spielern gefallen waren, konnte Rogue dann doch das Game gewinnen. 

Die Guides, die Videos, die Lore. Ist alles hier. EarlyGame macht euch zum Challenger!