LEC Woche 2: Rogue bleibt ungeschlagen! | EarlyGame
FC Schalke 04 mit dem Upset gegen G2 Esports

LEC Woche 2: Rogue bleibt ungeschlagen!

League of Legends
LEC FC Schalke 04 Gilius
Gilius hat sein Team mal wieder zum Sieg geführt. (Quelle: Riot Games)

Woche 2 in der LEC und es gab mal wieder einige hart umkämpfte Spiele zwischen den besten Teams in Europa zu sehen. Rogue steht nach einer 2:0-Woche nun allein an der Spitze – auch weil G2 gegen den FC Schalke 04 patzte und als Verlierer vom Schlachtfeld ging.

Nach dem dreitägigen Eröffnungswochenende ging die LEC an diesem Wochenende mit zehn Spielen weiter. Schon die letzte Woche hat gezeigt: Prognosen vor der Saison haben nichts zu sagen – und auch an diesem Spieltag gab es weitere Upsets. Der FC Schalke 04 zeigte sowohl gegen SK Gaming als auch – und das war die große Überraschung des Wochenendes – gegen G2 Esports eine großartige Leistung und teilt sich nun den dritten Platz mit den MAD Lions. Fnatic hingegen ist immer noch auf der Suche nach seinem Rhythmus und schwankt zwischen selbstbewusstem Gameplay und leichtsinnigem Geplänkel.

LEC 2021 Spring Split: Woche 2 Tag 1

Den Auftakt machten an diesem Wochenende Excel Esports und MAD Lions. Wie zu erwarten gingen die Lions früh in Führung, und obwohl ihre Gegner mit einigen Kills zurückkommen konnten, behielten die Favoriten die Oberhand. MAD gewann einen Clutch Fight und nahm den Baron nach 23 Minuten aus dem Spiel. Danach war Excel chancenlos und konnte nichts mehr tun, um die Niederlage abzuwenden. Es folgte der deutsche Showdown zwischen dem FC Schalke 04 und SK Gaming. Die Königsblauen schlugen zuerst zu, aber SK stabilisierte das Spiel und sicherte sich mehrere Drachen für ein mögliches spätes Comeback. Doch in den entscheidenden Teamfights hatte Schalke die Nase vorn nahm nach 23 Minuten den Baron raus und ließ SK keine Chance, die Führung zu übernehmen.


Danach gab es ein sehr einseitiges Match zwischen G2 Esports und Astralis zu sehen. Obwohl Astralis´ Top-Laner Matti "WhiteKnight" Sormunen für einen guten Start seines Teams sorgte, übernahm G2 von den ersten 10 Minuten an die Führung und ließ den Gegner nie herankommen. In einem der am meisten erwarteten Spiele des Tages schlug Rogue Misfits Gaming. Trotz der frühen Führung war es kein einfaches Spiel für Rogue. Misfits hielt gut dagegen und das Match war lange Zeit eng, bis ein Versuch, den Baron auszuschalten, dazu führte, dass Rogue das Ass bekam und das Spiel für sich entscheiden konnte. Im letzten Spiel des Tages ließ Fnatic seinen Gegnern vom Team Vitality keine Hoffnung auf ein Upset. "Bwipo" Rau und Oskar "Selfmade" Boderek legten beide einen großartigen Start hin und führten ihr Team zu einem Sieg, der vielleicht länger brauchte, als es hätte enden sollen, aber nie in ernsthaft in Gefahr war.

LEC 2021 Spring Split: Woche 2 Tag 2

Excel Esports holte im Eröffnungsspiel des zweiten Tages einen wichtigen Sieg gegen Astralis. Das Spiel war lange ziemlich eng, bis ein Fehler von Astralis es XL ermöglichte, zwei wichtige Kills und einen frühen Baron zu bekommen. Astralis schaffte es, die Niederlage zu verzögern, aber nicht, sie abzuwenden: ein weiterer Fehler beim Baron kostetet ihnen endgültig das Match. SK Gaming gelang derweil ein beeindruckender Sieg gegen Misfits Gaming. Trotz eines schwierigen Drafts war SK das aktivere Team auf der Map und entschied die Teamkämpfe für sich, um den zweiten Sieg im Split einzufahren und mit Misfits gleichzuziehen. In der Begegnung zwischen Team Vitality und Rogue wäre es fast zu einem weiteren Upset gekommen: Das französische Team leistete beeindruckenden Widerstand gegen die Favoriten und holte sich sogar den ersten Baron des Spiels. Doch Rogue hielt durch und wurde mit zwei Kills belohnt, mit denen sie sich den Ocean Soul-Buff sichern konnten. Das Spiel dauerte zwar über 40 Minuten, aber am Ende stand fest: Rogue bleibt ungeschlagen!

Das kann G2 nicht mehr von sich behaupten. Nach einem schwachen Start gegen den FC Schalke 04 ging das deutsche Team mit zwei frühen Kills in Führung und baute diese nach und nach aus. Erberk „Gilius“ Demir hat rasiert und sein Team zum Sieg geführt: Schalke erwischte G2 immer wieder unvorbereitet, übernahm die Map und zwei Barons, bevor sie den entscheidenden Teamfight gewannen. Der Lohn: der Win im Match und eine Top-4-Platzierung in der Tabelle. Kann Schalke seinen Lauf von 2020 fortsetzen und uns erneut überraschen.


Im letzten Spiel des Wochenendes trafen die MAD Lions auf Fnatic –eine blutige Schlacht mit beeindruckenden Kills und ebenso krassen Fehlern auf beiden Seiten. Die Finalisten des letzten Summer Splitsgerieten zunächst in Rückstand, schafften es aber, sich zu erholen und sogar den ersten Baron des Spiels zu bekommen. MAD gab jedoch nicht auf und setzte sich in einem umkämpften Match nach 28 Minuten gegen Fnatic durch, indem sie sich den Baron sicherten und wiederdie Kontrolle über das Spiel übernahmen. Die Teams prallten immer wieder aufeinander, aber am Ende verdiente sich MAD den Sieg.

MEHR LESEN:

Die LEC wird am kommenden Freitag mit einem Showdown zwischen dem FC Schalke 04 und Rogue fortgesetzt. Eines ist sicher - die LEC bietet uns weiterhin tolles League of Legends!

Und wir von EarlyGame bieten euch die neuesten News zu League of Legends, Gaming und Esports. Joine auch MyEarlyGame, um unsere Seite nach deinen Belieben anzupassen und die Chance auf exklusive Gewinnspiele zu haben.