LoL Champion Guide: Ezreal | EarlyGame
Was müsst ihr alles bedenken wenn ihr Ezreal Spielt?

Der verwegene Guide: Ezreal Champion Guide

League of Legends
Ezreal Guide League of Legends

Dieser Guide zeigt euch, wie ihr mit Ezreal am effizientesten spielt und somit so schnell wie möglich an eure Powerspikes kommt. Wenn ihr einen neuen Pick sucht, welcher von sicherer Reichweite gegnerische Champions poken kann, dann seid ihr bei Ezreal genau richtig. 

Ezreal ist einer der beliebtesten Champions in der unteren Linie, einfach, weil es sehr viel Spaß macht ihn zu spielen. Neben Spaß ist er in der momentanen Meta auch noch extrem stark und wird von Profispielern regelmäßig gespielt oder gebannt. Sein Spielstil unterscheidet sich grundsätzlich von anderen ADCs, da er im Gegensatz zu den Standard-ADCs viel mit seinen Fähigkeiten spielen muss, um in Fights effektiv zu sein.

Dieser Champion Guide ist nicht unser einziger: 

Ezreal Champion Guide: Early Game

Das Early Game ist Ezreals deutliche Schwachstelle. Minions machen es ihm schwer, mit seinen Fähigkeiten gegnerische Champions zu treffen. Dementsprechend wäre es optimal, wenn man versucht die Wave zu pushen. Dadurch verlieren die Gegner den Schutz und können so deutlich stärker gepoked werden. 

Natürlich ist es nicht in jeder Lane möglich, die Minions zu pushen, da hier vor allem das Support-Matchup eine entscheidende Rolle spielt. Aggressiv die E zu verwenden ist sehr riskant, da sie im Early Game einen sehr hohen Cooldown hat und ihr somit sehr anfällig gegen Engages und Ganks werdet. Gerade wenn ihr wisst, dass der gegnerische Jungler auf der Botside sein kann, solltet ihr euch unbedingt diesen Spell aufsparen.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob ihr eure Lane nun pushen könnt oder nicht, dann könnt ihr mit Ezreal auch ziemlich leicht defensiv spielen und von sicherer Entfernung Minions farmen, um dann schnellstmöglich in das Mid Game überzugehen.


Ezreal Champion Guide: Mid Game

Ezreals Mid Game hingegen ist sehr stark. Sobald er seine ersten zwei Items vervollständigt hat, ist es sehr schwierig für die Gegner an ihn ranzukommen, denn sobald ihr ein paar Punkte in eure E gesteckt habt, geht der Cooldown sehr schnell runter und gepaart mit dem Ability Haste, welches ihr durch die Items generiert, erreicht eure Mobilität neue Höhen.

Jetzt könnt ihr auch durchaus aggressiver stehen und versuchen Q’s auf gegnerische Champions zu treffen. Unser Champion Guide Geheimtipp: Identifiziert welche Champions sich wenig heilen können, und probiert diese mit euren Q’s zu treffen. Nach 2-3 Treffern wird der Gegner base gehen müssen und ihr könnt nun in Überzahl überall Fights nehmen.

Vor wichtigen Objectives ist es wichtig zu verstehen, dass Ezreal nicht wirklich viel DPS hat, vor allem wenn man ein paar Qs mal nicht trifft. Dementsprechend sind explosive All-In Engages nicht wirklich Ezreals Stärke. Stattdessen sind gute Vision und viel Raum zwischen dir und den gegnerischen Champions deutlich angenehmer zu spielen. Ihr outranged so gut wie jeden Champion im Spiel und müsst diese Stärke ausnutzen!

Ezreal Champion Guide: Late Game

Ezreals Late Game kann sich immer noch sehen lassen. Auch wenn sein DPS nun deutlich schlechter ist als der von anderen ADCs, wird sein Poke auch immer stärker. Zusätzlich dazu wird er durch Items wie Frozen Heart nochmal deutlich mehr tanky, sodass es für den Gegner noch schwieriger wird, euch zu bursten. 

Sein Spielstil vom Mid Game bleibt größtenteils gleich, er will immer noch probieren viel zu poken und aggressiv Q’s zu treffen. Durch die Items ist es nun aber deutlich einfacher, ein Ziel mit einer Combo zu bursten. Dementsprechend kann der ein- oder andere aggressive Arcane Shift für einen One-Shot sorgen.

  • Schaut euch doch mal alle Skins von Juni und Mai an. Wie schön. 

Fights sind für Ezreal im Late Game ziemlich einfach zu spielen. Häufig sollte der Plan sein, viel Reichweite zu gegnerischen Tanks und Bruisern aufzubauen und sie dann mit Q’s zu treffen. Schwierig hingegen ist es für Ezreal in die Backline zu kommen, da er ohne E häufig nicht genug Schaden für einen One-Shot hat, aber sich mit einer aggressiven E in zu großer Gefahr begibt. Bleibt also weit hinten und probiert die Fights von vorne nach hinten zu spielen.

Ezreal Champion Guide
Da eure Solo Queue Spiele eh nicht ins late game kommen könnt ihr ruhig Ezreal spielen. | © Riot Games

Ezreal Champion Guide: Gute und schlechte Matchups

Obwohl Ezreal auf der Lane sehr wenige gute und schlechte Matchups hat, sind es vor allem ganze Teamkompositionen, welche Ezreal sehr stark beeinflussen können. So sind Heals und Shields gerade im Mid- und Late-Game ein großes Problem für Ezreal, da sie seinen Poke komplett zunichtemachen und ihm somit seine größte Stärke nehmen.

Dementsprechend sind Champions wie Yuumi, Soraka und Sona die schlechtesten Support-Matchups für Ezreal. Auch macht es Ezreal dem Gegner ziemlich einfach, durch die Laning-Phase zu kommen. Dementsprechend sind Hyper-Scaling ADCs wie Aphelios, Sivir, Vayne, Kai'sa und Kog’Maw ebenfalls ziemlich gut gegen ihn.

Gute Matchups für Ezreal sind Champions, welche eine niedrige Reichweite haben und nicht wirklich viele Möglichkeiten haben, an Ezreal ranzukommen. Gerade die meisten Bruiser und Tanks wie Olaf, Urgot, Renekton, Mordekaiser usw. spielen nur sehr ungern gegen einen Ezreal im Mid-Game. Dementsprechend ist es also wichtig nicht unbedingt nur auf das Botlane-Matchup zu achten, sondern auf alle Champions im Spiel und dann damit die Entscheidung zu treffen, ob Ezreal die richtige Wahl ist oder nicht.

Dieser Ezreal Champion Guide wurde von Kamon & Autophil geschrieben – zwei der Top 500 LoL Spieler, die auch Coaching anbieten. Falls ihr an mehr interessiert seid, klickt euch einfach mal auf ihren Account durch: @GetGoodCoaching.

Give Away
Click mich!

Die Guides, die Videos, die Lore. Ist alles hier. EarlyGame macht euch zum Challenger!