Recaro Exo Gaming-Chair: Ergonomie und viele Features | EarlyGame
Review incoming!

Recaro Exo Gaming-Chair: Ergonomie und viele Features

Gaming
Recaro Exo
Der Recaro Exo ist elegant, groß und hat ein fantastisches Design. (Quelle: Recaro)

Recaro hat mit dem Exo einen aufwändigen und sorgfältig durchdachten Gaming-Stuhl auf den Markt gebracht, der jede Menge Funktionen mitbringt. Wer sein hart verdientes Geld in dieses Premium-Produkt investieren möchte, wird keinen einzigen Cent bereuen! Denn der Recaro Exo hat Ergonomie und Features ohne Ende!

In unserer letzten Review über den Recaro Exo haben wir einen genaueren Blick auf das Design, die Ästhetik und vor allem auf die Rückseite des Stuhls geworfen. Damals, in unserem Artikel vom 10. Januar, schwärmten wir von Recaros Meisterwerk und sagten: "Der Recaro Exo ist einfach ein Traum von einem Stuhl. Ein wahres deutsches Qualitätsprodukt, mit Materialien aus der Region hergestellt – dieser Elite-Gaming-Stuhl hat uns mit seinem schönen Design begeistert."

Recaro Exo Studio Shot
Der Recaro Exo hat uns mit seinem schlanken Design schwer beeindruckt. (Quelle: Recaro)

Nun ist es an der Zeit, noch tiefer in die Materie einzutauchen: Wie sieht es mit der Ergonomie des Stuhls aus? Welche Features kann der Recaro Exo bieten, wenn überhaupt? Also lasst uns keine Zeit verlieren und es herausfinden!

Recaro Exo: Features, Features und noch mehr Features!

Der Recaro Exo bietet eine Reihe von voreingestellten Sitzpositionen für diejenigen unter euch, die zu faul sind, um die passende für euch herauszufinden. Das Coole daran ist aber: ihr könnt es wahrscheinlich sowieso nicht selbst herausfinden, darum kommt diese Funktion sehr gelegen! Die voreingestellten Positionen wurden in Zusammenarbeit mit Gamern entwickelt und beinhalten auch die so genannte „Attack“-Position – Recaro hat an in jedem Fall an uns Videospieler gedacht.

Wir wollen schon mal eine Sache klarstellen: Der Recaro Exo ist wahnsinnig vielseitig – sogar so vielseitig, dass man leicht verwirrt werden kann. Als ich das erste Mal darin saß, fing ich an, mit all den Knöpfen und Hebeln, den drehenden Teilen und den Pieptönen herumzuspielen – und ich bin wie ein Irrer durch die Gegend geschwungen. Ganz im Ernst, ich (oder der Stuhl) war wirklich außer Kontrolle!


Dann habe ich in der Bedienungsanleitung nachgeschaut. Habe ich etwas falsch eingestellt? Bin ich ein Idiot? Und ja, das bin ich. Der Stuhl hat eine mehr als 20-seitige Bedienungsanleitung (nicht vergessen: es ist ein STUHL!), und sie verrät alles! In diesem Moment habe ich die voreingestellten Positionen entdeckt.

  • Attack: Attack ist dafür gedacht, wenn ihr euch in einem intensiven Wettkampf befindet und nah am Geschehen sein müsst – es ist eine nach vorne gedrückte Position, die dennoch eure Rücken- und Nackenmuskulatur unterstützt.
  • Core Focus: Diese Einstellung wurde entwickelt, damit ihr fokussiert bleibt. Es ist die Sitzposition, die wir alle am häufigsten verwenden, denn sie ist absolut perfekt für die Büroarbeit. Vor allem aber ist sie ideal für anspruchsvolle, aber nicht zu intensive Gaming-Sessions.
  • Core Relax: Diese Position ist ein wenig mehr zurückgelehnt. Es ist eine bequeme und entspannende Position, die dennoch euren Fokus stimuliert und sich gut für ein entspanntes Spielerlebnis eignet.
  • Recharge: Und schließlich bietet diese Einstellung eine zurückgelehnte, entspannte Position, die dafür gedacht ist, sich vor einem Spiel auszuruhen, ein wenig zu dösen und sich auf die kommenden Herausforderungen und Sessions vorzubereiten.

Jede dieser vier voreingestellten Positionen ist ideal für Gaming, aber auch für den allgemeinen Gebrauch. Wir haben festgestellt, dass wir während der Sessions hauptsächlich die Attack- und Core-Focus-Einstellung verwendet haben. Und es mag sich vielleicht ein bisschen komisch anhören, aber der Mechanismus ist fast wie ein Schaukelmechanismus. Wenn man den Recaro Exo also locker hängen lässt, kann man dieses Teil auch als Schaukelstuhl benutzen!

Recaro Exo Chilling
Der Recaro Exo ist perfekt zum Arbeiten, aber vor allem auch ideal zum Chillen. (Quelle: Recaro)

Das sind aber nicht die einzigen coolen Features. Natürlich ist der Stuhl komplett verstellbar und ihr könnt ihn ganz leicht auf- und abstellen – das ist ziemlich überraschend, wenn man bedenkt, dass der Recaro Exo ein hohes Gewicht mitbringt. Außerdem verhindert die Ausbuchtung auf der Sitzfläche, dass ihr nach vorne rutscht und aus dem Stuhl fallt, um mit eurem Hintern auf dem Boden zu landen!

Die Armlehnen könnt ihr ebenfalls auf verschiedene Arten verstellen und bieten so viele Positionen, dass ihr sogar im Schneidersitz auf dem Stuhl sitzen könnt, wenn ihr wollt. Insgesamt hat der Recaro Exo so viele Funktionen, dass wir sie kaum alle aufzählen können, ohne diesen Bericht zu lang werden zu lassen. Sagen wir einfach nur zusammengefasst: Er ist sehr vielseitig, okay? Und er hat eine Menge Features zu bieten!

Wie gut ist der Recaro Exo für meinen Rücken?

Also der Gaming-Chair heilt keine Rückenschmerzen, so viel ist klar. Die Leute bei Recaro sind zwar verdammt gut darin, Stühle herzustellen, aber sie sind schließlich keine Chiropraktiker. Allerdings wissen sie aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung und ihrer fast schon wahnsinnigen Liebe zum Detail das eine oder andere über Ergonomie.

Der Recaro Exo verwendet einen speziellen Schaum, den sie selbst entwickelt haben und auch für ihre Sitze im Rennsport verwenden. Es fühlt sich fast so an, als würde man in einem schicken Sportwagensitz in seinem Wohnzimmer sitzen – richtig geil!? Das ist ziemlich genial und dazu noch fantastisch für euren Rücken.


Das liegt daran, dass der Schaumstoff speziell für die Unterstützung des Rückens gemacht ist. Anstatt einen Schaum mit gleichmäßiger Dichte an eurem Rücken zu haben, werdet ihr feststellen, dass er fast ein wenig federt. Stellt euch das Ganze vor wie eine Matratze: Kleine Teile sind härter als andere, um euren Rücken insgesamt viel besser zu unterstützen. Am Anfang werdet ihr vielleicht denken „Oh, das ist ein bisschen hart!“, wenn ihr euch zum ersten Mal auf den Stuhl setzt, aber nach kurzer Gewöhnungszeit werdet ihr es lieben!

Und nun kommen wir zum letzten großen ergonomischen Feature: dem Schaukelmechanismus. Dieser unterscheidet sich von den meisten Stühlen dieser Art, bei denen es sich in der Regel um einen synchronen Mechanismus handelt, der mehr Bewegung zulässt und besser für die Unterstützung des Rückens ist. Das ist wirklich das Einzige, was wir beim Recaro Exo auszusetzen haben.

Mit einer Synchronmechanik wird der Rücken besser gestützt, aber das trifft auf den Recaro Exo nicht wirklich zu. Das liegt an den bereits erwähnten voreingestellten Sitzpositionen. Diese sind der Kern von Recaros Erfolg – kein Wunder, dass so viel Zeit darauf verwendet wurde, als man den Stuhl designt hat.

Mit diesen Voreinstellungen und den vielen, kleinen Anpassungen, die dadurch möglich sind, könnt ihr den Sitz so fein einstellen, dass er sich eurem Rücken perfekt anpasst und auf eure bevorzugte Spielposition zugeschnitten ist. Während also dieses eine kleine Feature fehlt, macht alles andere das bei Weitem wieder wett. Dieses kleine „Problem“ (wenn man es überhaupt so nennen möchte) ist eigentlich kaum der Rede wert.

Recaro Exo Hard Plastic Back
Der Recaro Exo hat eine Rückseite aus Hartplastik, bei der der Kunststoff nicht lackiert ist. Wenn ihr ihn also zerkratzen solltet, werdet ihr die Spuren nicht einmal bemerken. (Quelle: Recaro)

Können wir den Recaro Exo empfehlen?

Natürlich, so was von JA! Was habt ihr denn gedacht? Das sollte doch jetzt ziemlich offensichtlich gewesen sein, oder? Der Recaro Exo liefert nicht nur in den Punkten Ästhetik, Design und Nachhaltigkeit ab, sondern ist darüber hinaus ein vielseitiger und bequemer Sitz, der eine fantastische Rückenunterstützung und Komfort bietet. Was auch immer ihr in einem Stuhl haben wollt, der Recaro Exo hat es! Wir können ihn ohne Zweifel für jeden empfehlen, der auf der Suche nach einem Gaming-Stuhl ist.


Und damit überlassen wir euch mit eurer persönlichen Entscheidung, ob ihr den Recaro Exo kauft oder nicht. Die riesige Rückenlehne mit der ausgestellten Oberseite, das fantastische hausgemachte Design – es ist fast schon so, als hätten wir eine kleine Liebesgeschichte mit dem Recaro Exo. Wir werden ihn jedenfalls für die nächsten Jahre benutzen. Für einen Stuhl dieses Kalibers sind wir überrascht, aber umso mehr erfreut zu sagen: „Er ist jeden Cent wert!“


MEHR LESEN:

Für mehr Gaming- und Esports-News, schau hier bei EarlyGame vorbei und folge uns auf Facebook und Twitter.