PUBG Mobile News für PMGC 2021 | EarlyGame
Covid-19, riesige Preispools und regionale Wettbewerbe bei PMGC

Krasse PUBG MOBILE News für PMGC 2021

Gaming
PUBG Mobile Spring Global Finals
PUBG Mobile ist zwar ein neuer Esports-Titel, wächst dafür aber stark. (Quelle: PUBG Mobile)

Die PUBG MOBILE Global Championship gab bekannt, dass es Änderungen bezüglich des Finales im Januar geben wird. Grund dafür sind drei positive Covid-19 Tests bei Teilnehmern. In einer Pressekonferenz sprach PGMC über die Zukunft des Esports-Titels und was uns 2021 erwartet.

In der Pressekonferenz am 20. Januar erklärte James Yang, der Direktor von PUBG MOBILE Global Esports, dass das Finale, das heute stattfinden soll, von Covid-19 Fällen betroffen ist. Das ist nichts besonders überraschend, wenn man bedenkt, dass die Pandemie noch voll im Gange ist... Aber weil alle Spieler extra nach Dubai gereist sind, ergeben sich jetzt einige Problemchen.

PUBG Mobile Trophy
Der Preispool des diesjährigen PUBG Mobile Finales beläuft sich auf 1.2 Millionen US-Dollar (Quelle: PUBG Mobile)

Yang bestätigte, dass es den betroffenen Spielern gut gehe und keiner Symptome zeige. Die PMGC wird sich um alle Maßnahmen inklusive medizinische Versorgung kümmern. Auf Nachfragen von EarlyGame antwortete die Organisation, dass alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden und sich alle Spieler in Quarantäne befinden.

It is not easy. They took hours to come to Dubai, and now they are quarantining. But still, it is for the best... we appreciate your patience and understanding in this time.”

Das Finale wird nun komplett online stattfinden. In diesem Artikel haben wir ausführlich darüber berichtet:

Etwas erfreulicher waren die Pläne für PUBG Mobile über die Yang danach sprach. In 2021 sollen die Turniere auf regionaler Ebene stattfinden, ein Konzept, dass auch andere große Esports-Titel verfolgen. Als Antwort auf einige Cheating-Vorfälle sollen mehr Anti-Cheat Maßnahmen die Integrität zukünftiger Turniere sichern.

Auch 2021 wird ein Großteil der Turniere online stattfinden, was keinen verwundern dürfte, gerade nach den gestrigen Vorfällen. Yang betonte zwar, dass jede Region von der Pandemie betroffen sei, die PMGC aber trotzdem weiterhin hochwertiges Entertainment und Möglichkeiten für Esportler auf der ganzen Welt bieten wolle.

Die Konkurrenz von PUBG Mobile wird immer stärker:

Auf unsere Frage hin warum die PMGC zu einem regionalen Turnier System wechselt erklärte Yang, dass sich dadurch mehr Möglichkeiten ergeben würden und die Marke stärker wachsen könnte.

PUBG Mobile 2020 Global Championship
Drei Spieler des PUBG Mobile Finales wurden positiv auf Covid-19 getestet. (Quelle: PUBG Mobile Esports)

Wie beim Fußball soll eine emotionalere Bindung zu den Spielern und Teams entstehen, welche die eigene Region und das eigene Land vertreten. PUBG will 2021 nutzen, um mehr regionale Ligen zu schaffen und so die besten Teams der Welt finden.

“Once you do something, even if you are not very satisfied… you need to be very strong and sometimes even, maybe, just pushing and going and shifting… with a strong mind, this journey can make you better than you expect.”

Immer wieder wiederholte Yang, wie wichtig PUBG Mobile seine Fans und Spieler seien. Man sei ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten den Esports-Titel durch Zusammenarbeit und mehr Competition noch größer zu machen.

Puh, das war ganz schön viel, huh? Wen ihr mehr Infos zum Finale haben wollt, bleibt auf EarlyGame.

Das PUBG Mobile Finale findet am heute am 21. Januar online statt. Hier der Stream:

Ihr wollt nur noch News zu Spielen, die euch wirklich interessieren? Dann probiert doch mal unser brandneues Feature MyEarlyGame aus.

WEITERLESEN:

Wenn ihr Bock auf mehr Gaming Content habt, bleibt auf EarlyGame. Ihr findet uns auch auf Facebook, Twitter und Discord, wenn ihr quatschen wollt.