Cyberpunk 2077 & Witcher 3 Quellcode von CDPR-Hackern… | EarlyGame
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten... verkauft!

Cyberpunk 2077 & Witcher 3 Quellcode von CDPR-Hackern versteigert

Gaming
cdpr vogel logo
CD Projekt Red ist das jüngste Opfer einer Cyberattacke auf die Videospielindustrie geworden. (Quelle: CD Projekt Red)

Ein Darknet-Informationsdienst hat bestätigt, dass der Quellcode für Cyberpunk 2077 und Witcher 3 bei einer Auktion verkauft wurde. Der Verkauf kommt nicht überraschend, nachdem der Entwickler vor zwei Tagen Lösegeldforderungen abgelehnt hat.

Im neuesten Fall einer Reihe von Dramen für den umstrittenen Entwickler, wurde nun wohl bestätigt, dass der Quellcode, den Hacker von CD Projekt Red (CDPR) in dieser Woche gestohlen haben, versteigert wurde – für 7 Millionen Dollar, laut einiger Quelle.

witcher 3 wild hunt Kampf
CDPR schoss sich 2015 ins Rampenlicht, mit der Veröffentlichung des sehr beliebten The Witcher 3: Wild Hunt. (Quelle: CD Projekt Red)

Die Informationen wurden in einem weitreichend berichteten Erpressungsversuch gestohlen. Die Hacker drohten damit, eine große Menge an internen Unternehmensdaten, einschließlich des oben erwähnten Quellcodes, freizugeben, wenn der Entwickler der Forderung nicht nachkommen würde. CDPR gab schnell eine Erklärung ab, in der sie bestätigten, dass sie die Forderungen nicht erfüllen würden.

Der Darknet Informations-Service KELA hat nun auf Twitter berichtet, dass die CDPR-Auktion beendet ist und die Daten verkauft wurden. Die Käufer haben Berichten zufolge ein zufriedenstellendes Angebot abgegeben, aber die Bedingung gestellt, dass keine weitere Verbreitung oder ein Verkauf seitens der Hacker stattfinden würde.


Am 9. Februar teilte CDPR auf Twitter mit, dass es von einem unbekannten Täter gehackt wurde, der Lösegeld forderte, um die Freigabe von Informationen zu verhindern. Die genauen Informationen, die entwendet wurden, sind noch unklar, aber es kann bestätigt werden, dass sie Quellcodes von Cyberpunk 2077 und The Witcher 3: Wild Hunt enthalten.

Einige Geräte im internen Netzwerk der CDPR wurden entschlüsselt, konnten aber mit Hilfe von Backups schnell wiederhergestellt werden. Es ist jedoch unklar, wofür die nun versteigerten Informationen verwendet werden können oder werden. CDPR hat bestätigt, dass private Informationen, einschließlich die der Kunden, nicht betroffen sind.


Die Reaktion von Fans und Branchenexperten auf diesen jüngsten Cyberangriff hat Fragen rund um das Problem der Toxizität in der Gaming-Community ans Licht gebracht. Es bleibt zu hoffen, dass derjenige, der die Daten nun erworben hat, sie nicht für unerlaubte oder verletzende Zwecke verwenden wird.

CD Projekt Red haben auf unsere Anfragen für Kommentare noch nicht reagiert.


WEITERLESEN:

Für mehr Gaming Content, bleibt bei EarlyGame. Kommt zu unserem brandneuen Discord Server um mit uns über alles zu Gaming zu quatschen. Wenn euch das gefallen hat, dann joined MyEarlyGame um alles auf eure Interessen anzupassen.

Original Artikel von EarlyGames Evan Williams