Cyberpunk 2077 Patch 1.10 bringt neue Bugs  | EarlyGame
Cynberpunk 2077 Patch 1.10 ist... na ja...

Cyberpunk 2077 Patch 1.10 bringt neue Bugs

Gaming
Cyberpunk 2077 Patch 1.10
Cyberpunk 2077 Patch 1.1 ist endlich da und er bringt ein paar... interessante Dinge. (Quelle: CD Projekt RED)

Der katastrophale Start von Cyberpunk 2077 wird für seine schreckliche Performance und die zahlreichen Bugs in die Geschichte eingehen. Seit über einem Monat arbeitet CD Projekt RED an der Behebung der Vielzahl von Problemen, die das chaotische Spiel plagen. Nun ist es soweit: Patch 1.10. Ist das die Rettung, auf die wir gewartet haben? Leider nein.

Nachdem Cyberpunk 2077 im Dezember in die Regale kam – samt einer Saga, die man nur mit einem resignierten Stöhnen kommentieren kann – waren unsere Herzen gebrochen. Das mächtige CD Projekt RED (CDPR), Entwickler von The Witcher 3: Wild Hunt, ist so hart gefloppt, dass es unmöglich war, sich vorzustellen, dass sie wieder auf die Beine kommen würden. Patch 1.10 ist der Versuch von CDPR, unsere Zuneigung wieder zu gewinnen.

CDPR Vogel
CDPR hatte einen unglaublichen Ruf, bevor Cyberpunk 2077 in unsere Regale hineingefallen ist. Können sie die große Enttäuschung wieder gut machen? (Quelle: CD Projekt RED)

Unser kollektives Stöhnen hat sich in Tränen verwandelt, da CDPR in den letzten anderthalb Monaten immer wieder versagt haben, nicht nur die erwartete Produktqualität zu liefern, sondern auch jede Form von Transparenz vermissen lassen haben. Noch schwerwiegender ist es, dass sie es versäumt haben, ehrlich zu sein. So ist Patch 1.10 CDPRs neuester Versuch, unser Vertrauen zurück zu gewinnen.

Leider müssen wir berichten, dass das Vorhaben gescheitert ist und Cyberpunk 2077 immer noch flach auf dem Boden liegt... Ist hier ein Arzt? Kann wer Mund-zu-Mund-Beatmung?


Was ist in Patch 1.10?

Okay, es gibt viele Orte, wo ihr die ausführlichen Patch Notes für 1.10 bekommen könnt, wenn es das ist, was ihr sucht. Wenn wir eine Zusammenfassung schreiben würden, würden wir sagen, dass Patch 1.10 viele der Probleme behebt, die wir mit Cyberpunk 2077 erlebt haben. Die Stabilität wurde stark verbessert und der Patch behebt eine Reihe von Fehlern in den Quest-Reihen und der offenen Welt. Die vollständigen Patch-Notes von CDPR könnt ihr hier sehen.

Verbesserungen an visuellen Fehlern werden mit einem Fokus auf die Reduzierung von Abstürzen und Stabilitätsproblemen kombiniert, die vor allem auf Konsolen der letzten Generation auftreten. Sowohl die PlayStation 4 als auch die Xbox One haben Fehlerbehebungen für "verschiedene Abstürze" erhalten – über die wir uns sehr freuen. Das war ein Scherz. Bei einem so umsatzstarken Spiel könnten wir vielleicht etwas Konkreteres erwarten?

Es ist klar geworden, dass Cyberpunk 2077 unter dem Gewicht seiner Ambitionen, unter dem Gewicht seines Materials und seiner Erwartungen erdrückt wurde. Patch 1.10 bringt das Spiel ein wenig näher an einen Zustand, in dem man ein Indie Early Access Spiel zum Start auf Steam erwarten würde. Klingt hart? Okay, das war etwas hart.


Wir machen aber keine Späße hier. Zumindest ist ein Early-Access-Spiel als solches gekennzeichnet, wenn es veröffentlicht wird. Außerdem wird es oft von einem Indie-Studio entwickelt, das nicht das Millionen-Budget eines Spiels wie Cyberpunk 2077 hat. Wie wir an anderer Stelle auf EarlyGame formulierten, ist Cyberpunk 2077 "alles, was an modernen AAA-Spielen falsch läuft". Schade, Schade, Schade.

Also, Patch 1.10? Nun, es ist toll zu sehen, dass einige dieser Probleme endlich angegangen werden, aber es ist mehr als ein Monat vergangen und dieses Spiel ist BEI WEITEM nicht vollständig repariert. Es war seit dem Start klar, dass sie die Veröffentlichung verschieben hätten sollen, mindestens bis März, aber es war nie so klar wie jetzt. Dieses Spiel wird nicht bis März, wahrscheinlich eher ab April, fertig sein...

Cyberpunk 2077 Auto Night City
Cyberpunk 2077 ist ein schönes Spiel, was "unter dem Gewicht seiner Ambitionen erdrückt wurde". (Quelle: CD Projekt Red)

Sie haben das Spiel... schon wieder kaputt gemacht?

Jawohl. Sie haben es kaputt gemacht... schon wieder. Hat diese Firma überhaupt keine Testverfahren? Sie bringen einen Patch heraus, der einen Game-breaking Bug beinhaltet? Bugs wird es immer geben, aber solche, die das Spiel tatsächlich KAPUTT MACHEN? Die sollten niemals da drin sein - das hätte entdeckt werden müssen, bevor irgendetwas veröffentlicht wurde.

Dieser neue Bug dreht sich um eine Mission namens "Down on the Street", die vorher kaputt war, aber einige Workarounds hatte. Nun, CDPR haben das ursprüngliche Problem behoben, nun ist es aber so, dass euch Takemura anruft, dann aber stumm bleibt. CDPR hat den Fehler öffentlich eingeräumt und gesagt, dass sie daran arbeiten. Sie haben eine Art Lösung angeboten, aber trotzdem... ernsthaft?


Wir verstehen, dass CDPR sehr hart arbeitet, und diese Patches herauszubringen ist eine Menge Arbeit... Arbeit, die hätte erledigt werden sollen, bevor Fans ihr hart verdientes Geld in ein kaputtes Spiel investiert haben. Arbeit, die getan werden sollte, ohne Mitarbeiter zu zwingen, monatelang zu crunchen.


Das wäre alles ein kleines bisschen besser, wenn CDPR sich tatsächlich wie das Studio verhalten würde, das sie einmal waren. Es war ja nicht so, dass Witcher 3 fehlerfrei veröffentlicht wurde, es war zum Start auch ein bisschen schlampig und mit Fehlern behaftet. Aber nicht so, nicht mal ansatzweise. CDPR hat auch sehr positiv reagiert und eine fantastische Beziehung zu den Fans aufgebaut - ganz im Gegensatz zu ihrem bescheuerten "Entschuldigungs"-Video und ihren wortkargen öffentlichen Erklärungen. Wir dachten, dass dieser Patch vielleicht etwas Positives zu dieser Beziehung zurückbringen würde, aber er tut nicht mal genug, um auch nur ein Lächeln zu rechtfertigen...


WEITERLESEN:

Für mehr Gaming Content, bleibt bei EarlyGame. Kommt zu unserem brandneuen Discord Server oder zu Facebook und Twitter um mit uns über alles zu Gaming zu quatschen. Wenn euch das gefallen hat, dann joined MyEarlyGame um alles auf eure Interessen anzupassen.

Originaltext von EarlyGame-Autor Evan Williams