CD Projekt Red könnte wegen der Einführung von Cyberpunk… | EarlyGame
Ein weiterer Tag, ein weiterer Schlag für CD Projekt Red nach dem desaströsen Start von Cyberpunk 2077

CD Projekt Red steht nach Release von Cyberpunk 2077 vor Klage

Gaming
cyberpunk 2077
CD Projekt Red sieht sich möglicherweise mit Klagen von Investoren konfrontiert, wie am Wochenende bekannt wurde. (Quelle: CD Projekt Red)

Mehrere Anwaltskanzleien haben nun bestätigt, dass sie Sammelklagen gegen CD Projekt Red erwägen – ein weiterer Schlag für den Entwickler. Der Entwickler von Cyberpunk 2077 steht unter Beschuss, weil er angeblich Investoren und Verbraucher gleichermaßen im Vorfeld des katastrophalen Starts des Spiels am 10. Dezember in die Irre geführt haben soll.

Die Nachricht folgt auf eine schlechte Woche für den polnischen Spieleentwickler, in der das mit Spannung erwartete Cyberpunk 2077 aus dem PlayStation Store entfernt wurde und eine große Anzahl von Rückerstattungen ausgegeben wurde. CD Projekt Red (CDPR) sah sich gezwungen, über Twitter eine Entschuldigung zu veröffentlichen und bot Spielern, die mit dem gekauften Produkt unzufrieden waren, Rückerstattungen an.

Wenn ihr risikofrei einkaufen wollt, dann kauft euch das Logitech G533 Wireless Headset. Da braucht ihr euch keine Sorgen machen!

Fehlender Kopf Glitch in Cyberpunk
Wird CDPR mit dem desaströsen Start von Cyberpunk 2077 den Kopf verlieren? Wir hoffen nicht! (Quelle: CD Projekt Red)

Das Problem ist, dass trotz der Erklärung, die Anfang letzter Woche veröffentlicht wurde, eine Notfallkonferenz mit Investoren einen Mangel an Kommunikation mit den Spielegiganten Xbox und PlayStation enthüllte, was weiter Öl ins Feuer goss. Die Kläger stellen die Behauptung auf, dass der Entwickler Investoren getäuscht habe, um die Entwicklungsfinanzierung vor dem Start zu sichern und wurden in einer Untersuchung der New York Times aufgedeckt.

Eine der möglichen Klagen kommt vom polnischen Anwalt Mikołaj Orzechowski, der die Absicht geäußert hat, CDPR wegen Falschdarstellung und möglichem strafbaren Verhalten nach Artikel 286 des polnischen Strafgesetzbuches zu verklagen – "Falschdarstellung, um finanzielle Vorteile zu erlangen".


Darüber hinaus könnte CDPR auch von Wolf Haldenstein Adler Freeman & Herz LLP, einer New Yorker Anwaltskanzlei, verklagt werden, die angekündigt hat, dass sie ebenfalls eine Klage wegen angeblicher Irreführung der Aktionäre von CDPR prüft. Bedenkt aber bitte, dass diese beiden Klagen von den jeweiligen Kanzleien lediglich untersucht werden und zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels noch nicht veröffentlicht wurden.

EarlyGame hat CDPR um einen Kommentar zu diesen potentiellen Klagen gebeten, zusammen mit einer Reihe von anderen Fragen zu den Problemen mit dem Start von Cyberpunk, wurde aber nur auf öffentlich verfügbare Pressemitteilungen verwiesen. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat CDPR noch keine öffentlich zugängliche offizielle Antwort auf die rechtlichen Ansprüche von Orzechowski oder der New Yorker Kanzlei veröffentlicht.


Cyberpunk 2077 wurde am 10. Dezember mit gemischten Kritiken veröffentlicht. Während die ersten Reaktionen auf das Spiel relativ positiv ausfielen, stellte CDPR keine Vorabversionen des Spiels für die letzte Konsolen-Generation zur Verfügung. Bei der Veröffentlichung waren diese Versionen des Spiels nicht nur mit noch mehr Fehlern behaftet als die PC- und Next-Gen-Versionen, sondern auch mit game breaking Abstürzen und Glitches gespickt.

Die vergangene Woche war besonders hart für CDPR: Das Spiel wurde aus dem PlayStation Store entfernt, Hunderttausende von Spielern erhielten Rückerstattungen und die Gründer des Studios verloren Aktien im Wert von mehr als 1 Milliarde Dollar.

Das Spiel hat eine stürmische Entwicklung hinter sich, die durch die Einschränkung der Testmöglichkeiten durch Covid-19 im Jahr 2020 getrübt wurde. Das Spiel befindet sich jedoch seit 2012 in der Entwicklung und viele andere Spiele wurden in diesem Jahr in viel besseren Zuständen veröffentlicht, so dass dies kaum eine Entschuldigung für Cyberpunks Zustand ist.

Wir werden unsere Suche nach Klarheit und Informationen fortsetzen und herausfinden, warum das Spiel in dem Zustand ist, in dem es ist. Des Weiteren werden wir euch mit Updates zu möglichen Klagen, was es mit diesen Rückerstattungen auf sich hat, sowie jede Antwort, die wir von CDPR erhalten auf dem Laufenden halten. Bleibe mit EarlyGame informiert, wenn du dir überlegst, das Spiel zu holen, doch was am aller Wichtigsten ist: Habe ein frohes Weihnachtsfest!


MEHR LESEN:

Für weitere Gaming- und Esports-News hält dich EarlyGame auf dem Laufenden. Schaue auch gerne bei uns auf Twitter und Facebook vorbei oder checke unseren YouTube Kanal aus, um nichts zu verpassen.

Originalartikel verfasst von EarlyGame Autor Evan Williams.