CD Project Red wurde gehackt – das ist passiert!  | EarlyGame
Cyber-Angriff auf Cyperpunk-Entwickler!

CD Project Red wurde gehackt – das ist passiert!

Gaming
CD Projekt Red hacked
CD Project Red wurde gehackt und wird nun erpresst. (Quelle: CD Project Red)

Vom Regen in die Traufe. Als ob der desaströse Release von Cyperpunk 2077 nicht schon genug wäre, wurde CD Project Red nun auch noch gehackt. Die Hacker fordern ein Lösegeld, sonst sollen wichtige Daten veröffentlicht werden.

Wir sind bestürzt, mal wieder. Doch diesmal nicht, weil uns Cyberpunk... nun ja, enttäuscht hat. Hacker haben es nun auf den Entwickler hinter dem Release-Fail des Jahres abgesehen.


CD Project Red wurde krass gehackt! Das Ganze ist sooo schlimm, die Entwickler mussten sogar ein Statement auf Twitter hochladen, um der Welt mitzuteilen, dass die Sicherheitsvorkehrungen der Firma komplett kompromittiert wurden. Buchhaltungsdaten, Sourcecode, die Hacker haben alles mitgenommen – sie haben sogar eine kleine Nachricht hinterlassen. Wie nett!


CD Project Red verhandelt nicht mit Cyber-Terroristen! Ich glaub, ich bin im falschen Film. Das fühlt sich an wie ein Actionfilm aus den 90ern. Nur wurde nicht das Kind von irgendeinem Vorstand entführt. Die Drohbotschaft ist so vollgepackt mit Klischees, es ist herrlich: “You have 48 hours”. Oh nein! “Your have been EPICALLY pwned” das ist so schlecht... Wahrscheinlich sind die Hacker Trymacs-Zuschauer...

Das Beste ist, dass die Nachricht in Word Pad geschrieben wurde. Classy! (Quelle: CDPR auf Twitter)

Die/der Hacker haben vor CDPR zu ZERSTÖREN! Oder zumindest ihre angeblich bösen Machenschaften aufzudecken. Wir wetten, der Hacker hat eine Collectors Edition von Cyberpunk 2077 vorbestellt...


Herrlich! Es gibt einfach so viele gute Hacker-GIFs... Zurück zum Thema:

Wenn man CDPRs Tweet Glauben schenken darf, wird dieses Vergehen ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen! Das Entwicklerstudio erklärt zum Glück, dass keine persönlichen Daten gehackt wurden. Hoffen wir mal, dass das stimmt.

Wusstet ihr übrigens, dass die Witcher-Entwickler 2017 schon mal gehackt wurden?


Es ist völlig in Ordnung und sogar wichtig seine Meinung über Spiele und Entwickler zu äußern. Aber wenn irgendjemand denkt, es wäre in Ordnung eine Firma zu hacken und die Entwickler zu bedrohen, bloß weil sie ein schlechtes Produkt rausgebracht haben, ist er einfach komplett lost. Das war unser Wort zum Dienstag.

WEITERLESEN

Falls ihr unter einem Stein lebt und es immer noch nicht mitbekommen habt: Das Voting für die EarlyGame Awards ist gestartet. Stimmt für eure Lieblingskandidaten ab und gewinnt Preise! Hier geht's zum Voting!