Nicht schon wieder: Lupfer Glitch auch in FIFA 22

FIFA 22 Torhüter Bug
Wir freuen uns auf entspannte Weekend Leagues... | © EA Sports

Da dachten wir, dass in FIFA 21 mal die Lupfer Bugs raus sind, schon nerven sie uns wieder in FIFA 22. Irgendwelche Glitches gibt es halt jedes Jahr. Was hat es mit dem Chip Glitch auf sich? Wir sagen es euch!

Eigentlich sind die Torhüter geisteskrank in FIFA 22. Eigentlich. Denn neben den schon vorgestellten Schüssen, die die Keeper überwinden, gibt es momentan auch einen Lupfer Glitch im Spiel. Wir zeigen ihn euch, damit ihr in den nächsten Spielen zumindest darauf vorbereitet seid. Und eventuell wird er ja zu eurerm Torgaranten...


FIFA 22: Chip Bug bringt Torhüter zum Verzweifeln

Wie funktioniert der Glitch also? Er ist relativ unkompliziert: Wenn ihr straight auf den Torhüter zulauft und dann einen Lupfer mir rotem Time-Finish macht, zappelt der Ball ziemlich sicher im Netz. Wichtig ist, dass ihr den Lupfer mit einer Kraft von zwei Balken in etwa macht.

Wie funktioniert Time-Finish? Auch das ist total easy. Wenn ihr zweimal hintereinander relativ schnell auf Kreis klickt, macht der Spieler Time-Finish. Normalerweise würden wir sagen "Drückt aber auf keinen Fall zu schnell hintereinander auf Kreis, sonst misslingt er euch!", beim Chip Bug ist es aber anders.

Sonst wäre es ja kein Glitch. Das Time-Finish muss nämlich im roten Bereich sein, eigentlich also misslingen. Schafft ihr das (und das trauen wir euch zu), dann sollte der Ball drin sein. Verrückt. Dass so etwas im Spiel ist, kann man kaum glauben nach all den Jahren. Schauen wir mal, ob es beim ersten Patch dann verschwindet. Wir hoffen es. Bis dahin, Torwart nicht immer rausholen und ruhig mal selbst den Fehler ausnutzen.

Das war noch nicht alles zu Bugs und Fehlern in FIFA 22. Hier haben wir noch mehr:

September Giveaway
Klick mich und gewinne tolle Preise!

Du suchst den besten FIFA-Content? Egal ob FUT, Karrieremodus, News, Tipps, FIFA 22, SBCs, oder eSport - nur mit MyEarlyGame bleibst du immer am Ball.