FIFA 22 Ultimate Team Beginner Guide: So startest du in… | EarlyGame
Der Guide für FUT-Anfänger

FIFA 22 Ultimate Team Beginner Guide: So startest du in FUT durch!

FIFA
FIFA 22 Ultimate Team Beginners Guide
So legt ihr in Ultimate Team richtig los! | © EA Sports

Ultimate Team wird wohl auch in FIFA 22 der meistgespielte Modus sein. Ob der Onlinemodus auch der beliebteste sein wird, wollen wir nicht behaupten. Der Frust, den FUT jedes Jahr verbreitet ist einfach zu groß. Trotzdem wächst die Community immer weiter. Du willst auch in den FIFA 22 Ultimate Team Modus starten? Dann bist du bei unserem BEginner Guide genau richtig!

Alle Jahre wieder. Wie oft haben wir uns schon geschworen, Ultimate Team nie wieder anzufassen? Wie groß war unsere Enttäuschung, wie schlecht die Rewards? Trotzdem ist der Hype jedes Jahr wieder derselbe und wir können es kaum erwarten, bis es losgeht. Solltest auch du dich für den FUT-Modus interessieren, aber nicht so genau wissen, wo du anfangen sollst, bist du hier genau richtig! Wir zeigen dir, worauf es in FIFA Ultimate Team ankommt und an welchen Punkten du dich am besten orientieren solltest. Mit diesem Beginner Guide startest auch du in Ultimate Team durch!

So startest du in FIFA 22 durch:

Was ist FIFA Ultimate Team?

Bevor wir mit dem Guide starten, beantworten wir die wohl wichtigste Frage. Ultimate Team ist der Modus, dem du deine ersten grauen Haare verdanken wirst. Du erstellst dir dein eigenes Team und kannst es durch Erfolge in Offline- und Online-Partien ausbauen und verstärken. Zahlreiche Herausforderungen warten jeden Tag auf dich, deren Belohnungen dir – manchmal mehr, manchmal weniger – weiterhelfen. Sofern du dich gut schlägst, steigst du in deinem Rang auf und triffst auf immer bessere Gegner. Es gibt mehrere verschiedene Spielmodi, die dich meistens in den Wahnsinn treiben werden, aber am Ende eben auch mit interessanten Rewards locken.

Du sammelst Spielerkarten der unterschiedlichsten Typen, um sie in deinem Team bestmöglich miteinander kombinieren zu können – und am Ende auch zum Erfolg zu führen. Wie das genau funktioniert, liest du in den folgenden Kapiteln.

Der Start in Ultimate Team

Am Beginn deiner FUT-Karriere steht die Gründung deines Vereins. Hier entscheidest du dich für einen passenden Vereinsnamen. Solltest du bereits ein FUT-Konto besitzen, kannst du den Namen aus einer vergangenen Saison natürlich weiterhin verwenden. Auch die Wahl des Wappens steht an, das aber im späteren Spielverlauf durch eine kleine Menge an Spielgeld wieder abgeändert werden kann.

Nach der Vereinsgründung stehen übrigens einige Einführungsaufgaben an, die aber nicht allzu schwer sind. Der Abschluss dieser Aufgaben bringt dir deine ersten Spielerpacks und auch Münzen, die du in Spieler oder Packs investieren kannst. Hier listen wir dir die wichtigsten Punkte in Ultimate Team auf, die du nach deiner Vereinsgründung unbedingt beachten solltest! Los geht's!

FIFA Ultimate Team Guide: Spielerkarten

Wenn du zum ersten Mal in FUT eintauchst, gleicht der Modus wohl am ehesten einem Sammelkartenspiel. Spieler gibt es in Bronze, Silber, Gold – zu Beginn ist alles noch recht übersichtlich. Im Laufe der Saison werden dem Spiel aber regelmäßig neue Kartentypen hinzugefügt: Team of the Week (TOTW), Ones to Watch (OTW) oder auch Team of the Year (TOTY) zählen dazu. Ultimate Team ist nur so mit Spezial-Events vollgestopft. Diese Events basieren zumeist auf realen Ereignissen. Erzielt Serge Gnabry am Wochenende zum Beispiel einen Dreierpack, stehen die Chancen gut, dass er im kommenden TOTW aufläuft. Die Leistungen der echten Spieler beeinflussen die Nachfrage auf dem Markt und damit auch ihren Preis. Werft also immer ein Auge auf die aktuellen Fußballereignisse!

Um einen Vorgeschmack auf die Special Cards in FIFA 22 zu bekommen: FIFA 22: Messi, CR7, Griezi - Die kranksten OTWs aller Zeiten?

Die Spielerkarten kannst du dir durch das Erfüllen von bestimmten Herausforderungen und Challenges sichern. Darüber hinaus gibt es auch einen Transfermarkt, auf dem du Spieler selbst anbieten oder auch kaufen kannst. Es ist aber immer sinnvoll, sich eine große Menge an Karten zuzulegen. Ob du dein Team nur umstellen willst oder damit einfach nur Geld verdienen willst, um dir einen besseren Spieler zu holen – du hast die Wahl. Du solltest aber unbedingt einen Blick auf die sogenannten Squad Building Challenges (SBC) werfen!

FIFA Ultimate Team Guide: Squad Building Challenges

SBCs erscheinen in regelmäßigen Abständen und bieten dir einzigartige Belohnungen. Um eine Squad Building Challenge abzuschließen, musst du ein Team (oder auch mehrere) mit Spielern einreichen, die bestimmte Bedingungen erfüllen. Eine SBC könnte zum Beispiel folgendermaßen ausschauen:

Gold-Team: min. 11 Gold-Spieler, min. 60 Chemie, min. 75 Rating

Gold Squad SBC
So könnte ein Team für eine beliebige SBC ausschauen. | © Futbin

Erfüllst du alle Bedingungen, kannst du dein Team einreichen. Die eingesetzten Spieler gehen dabei aber verloren. Überlege dir also gut, für welche SBC du welche Spieler opferst! Bei Abschluss erhältst du entweder Packs oder nur einzelne Spieler. Halte deine Augen also immer nach den aktuellsten SBCs offen! Wir halten euch in unserer FIFA-Rubrik natürlich immer auf dem Laufenden.

FIFA Ultimate Team Guide: Chemie

Wie du dich wahrscheinlich bei der SBC schon zurecht gefragt haben wirst: Chemie? Was ist das? Die Teamchemie beschreibt eigentlich, wie gut deine Spieler miteinander harmonieren. Du kannst natürlich blind irgendwelche Spieler zusammenwürfeln und damit dein Glück versuchen… Aber wir sind hier nicht bei Hertha BSC. Ohne Chemie funktioniert nichts in Ultimate Team!

Dein Ziel sollte es sein, deine Teamchemie bis auf die 100 zu treiben. Aber wie schaffst du das? Ganz einfach: Jeder Spieler hat im Idealfall eine Chemie von 10. Diese setzt sich aus dem Team, der Liga und der Nationalität, der der Spieler jeweils angehört, zusammen. Auch die Startposition des Spielers hat darauf einen Einfluss. Spielt der Spieler auf einer ihm ungewohnten Position, gibt es Abzüge in der Chemie.

Die Spielerchemie beeinflusst wiederum die Leistung des einzelnen Spielers. Läuft der Spieler also auf seiner Lieblingsposition auf und ist in der Aufstellung mit ähnlichen Ligen oder Nationen verbunden, steigt die Chemie und dementsprechend auch die Leistung des Spielers. Andersrum stürzt du ab wie Leroy Sané im Trikot der Bayern.

FIFA Ultimate Team Guide: Loyalität

Um deine Chemie perfektionieren zu können, solltest du auch einen Blick auf den Loyalitätsbonus werfen. Ist ein Spieler bereits zehnmal für dein Team aufgelaufen, erhält er einen zusätzlichen Chemiepunkt. Noch einfacher läuft das Spiel mit Spielern, die aus einem Pack gezogen werden: Packspieler erhalten bereits von Beginn an einen Loyalitätsbonus! Der Bonus wird mit einem grünen Symbol auf der Karte angezeigt.

FIFA Ultimate Team Guide: Items

In Ultimate Team sind aber nicht nur die Spieler wichtig. Packs enthalten häufig Items oder auch Verbrauchsgegenstände. Dazu zählen zum Beispiel Spielerverträge, Heilungen, Positionsmodifikationen oder auch Chemistry Styles. Hier gibt es eine Auflistung aller Item Karten in FIFA 22 Ultimate Team:

  • Trainingskarten: Verbessern kurzfristig die Fähigkeiten betroffener Spieler.
  • Positionsmodifikation: Mit Positionsmodifikationen kannst du die Lieblingsposition deines Spielers so anpassen, dass er perfekt in dein System passt.
  • Chemistry Styles: Diese Karten geben deinen Spielern einen Boost auf bestimmte Attribute.
  • Trainer: Leisten durch ihre Nationalität und Liga einen Beitrag zur Teamchemie.
  • Verträge: Die Verträge deiner Spieler müssen regelmäßig verlängert werden. Dafür sind diese Karten da.
  • Heilung: Sollte sich einer deiner Spieler verletzen, kannst du ihn damit wieder auf Vordermann bringen.

Es gibt aber auch Karten für Trikots, Stadien oder Torhymnen! Damit kannst du deinen Verein individuell gestalten und ausschmücken. Wirf aber regelmäßig einen Blick auf den FUT-Markt. Manche Item-Karten sind nämlich heiß begehrt und lassen dich heftig abkassieren.

FIFA Coins und FIFA Points

Aber wenn wir schon über Geld reden: In Ultimate Team gibt es kein Financial Fairplay. Du hast die Wahl zwischen hart erarbeiteten FIFA Coins oder den FIFA Points, für die du Echtgeld bezahlen musst. Am Ende ist das Spiel also doch wieder irgendwie realistisch. Die einen erarbeiten sich ihr Team mit Schweiß und Blut, andere werfen mit Geld um sich – und werden dafür belohnt.

Entscheidest du dich für den (ehrenvollen) Weg ohne finanzielle Spritze, musst du auch etwas auf dein Glück hoffen. Zwar wirst du durch Matches einige Münzen verdienen, reich wirst du davon aber sicher nicht. Letzten Endes entscheidet das Packglück über dein Schicksal. Bist du so lucky und ziehst in der frühen Phase von Ultimate Team einen Meta-Spieler… dann Glückwünsch! Du bist reich.

Mit der Zeit wirst du aber ein Gefühl für die finanzielle Situation in Ultimate Team entwickeln. Wann ist die richtige Zeit, sich Spieler zu holen? Wann sollte man sich Packs kaufen, wann darauf verzichten? Manchmal kann es sinnvoll sein, das Risiko einzugehen und die Coins zu bezahlen. Manchmal sollte man wiederum sparen und den passenden Moment abwarten.

Ach ja. Entscheidest du dich für FIFA Points… dann gibst du Geld aus. Für ein Spiel, das du schon bezahlt hast. Punkt.

FIFA Ultimate Team Guide: Spielmodi

Ultimate Team unterteilt sich in mehrere Spielmodi. Wir listen sie samt einer kurzen Beschreibung auf, um dir einen groben Überblick darüber geben zu können. Alle Modi bieten ihre eigenen Vorteile und bringen dich auf ihre Art und Weise in deiner FUT-Karriere voran.

  • Squad Battles: Hier spielst du gegen den Computer. Für die Squad Battles ist keine Qualifikation erforderlich. Jede Woche kannst du dich innerhalb von vierzig Spielen möglichst weit in der Rangliste nach oben kämpfen. Die Belohnungen fallen je nach Anzahl deiner Siege besser oder schlechter aus. Nach deinen vierzig Partien kannst du den Modus natürlich weiter nutzen, um evtl. irgendwelche Challenges oder Herausforderungen abzuarbeiten.
  • Division Rivals: Du startest in Division 10 und arbeitest dich gegen andere Online-Spieler im Ranking nach oben. Um dir einen genaueren Überblick über den Modus verschaffen zu können, empfehlen wir dir diesen Artikel dazu.
  • Draft: Dich erwarten vier Matches in Folge, die du entweder gegen den Computer oder Online-Gegner austragen kannst. Die Teilnahme ist aber nur gegen eine Startgebühr möglich. Nimmst du daran teil, kannst du dir für diesen Modus allein ein Team zusammenstellen. Dir werden für jede Position Spieler vorgeschlagen. Maximale Siege versprechen maximalen Erfolg. Für den Beginn von Ultimate Team sind Drafts aber wegen der hohen Gebühr und den schwachen Rewards nicht zu empfehlen.
  • FUT Champions: Das Ziel eines jeden FUT-Spielers! Früher noch als Weekend League bekannt, verlangen dir die FUT Champions Finals alles ab. 20 Spiele – nicht mehr, nicht weniger. Ob du dich zum Erfolg schwitzen kannst? Die Änderungen im FUT Champions Modus kannst du hier nachlesen.
  • Freundschaftsspiele: Wie der Name schon sagt: Kein Druck. Hier kannst du dich austoben und deine Taktiken ausprobieren. Aber aufgepasst: Die Freundschaftsspiele eignen sich auch zum Erfüllen von einigen Challenges und Herausforderungen!

Und das war es auch schon! Mit diesem Guide für Ultimate Team dürftest du in FIFA 22 einen guten Start erwischen. Natürlich werden wir auch einen Guide für fortgeschrittenere Aktionen im Spiel bereitstellen. Wenn es soweit ist, lassen wir dich hier davon wissen! Bis dahin, Glück auf!

Du suchst den besten FIFA-Content? Egal ob FUT, Karrieremodus, News, Tipps, FIFA 22, SBCs, oder Esport – nur mit MyEarlyGame bleibst du immer am Ball.