Marktcrash in Ultimate Team: Warum sind alle Spieler so günstig?

Ist dir auch aufgefallen, wie unfassbar günstig alle FIFA Ultimate Team-Karten sind? Der Transfermarkt ist echt broke. 84er-86er-Karten kosten 2-10k, selbst krasse Meta-Karten werden dir hinterhergeschmissen. Woran liegt das? Und welche Spieler sind besonders günstig?
Marktcrash
Was ist da auf dem Markt los? | © via YouTube FUT Mentor

Wir sind hin und weg. Was ist bitte auf dem Transfermarkt in FIFA 22 los? Die Spieler sind so verdammt günstig - das ist extrem ungewöhnlich für den aktuellen Zeitpunkt von FIFA. Wir würden sogar so weit gehen und sagen: Das gab es noch nie!

Haaland für 25k, Joe Gomez 17k, Lacroix 22k.. selbst gut bewertete Karten wie Ziyech oder Gabriel Jesus kosten nicht mal 2k! Aber jetzt haben wir genug gestaunt, schauen wir doch mal, woran das überhaupt liegt und ob sich das vielleicht bald ändert?

Marktcrash in Ultimate Team: Warum sind alle Spieler so günstig?

Diese Entwicklung hat mehrere Gründe. Zum einen liegt es natürlich an den krassen Weekend League Rewards. Wir haben in diesem Artikel unsere Meinung dazu klar geäußert, dass es echt fragwürdig ist, mit gerade einmal 8 Siegen Elite 3 Belohnungen zu bekommen.

Dieses Jahr bekommt so gut wie jeder Spieler krasse Rewards. Und das wirkt sich natürlich auch auf den Transfermarkt aus. Es werden mehr Spieler angeboten, die Nachfrage sinkt und somit sinkt auch der Preis. Schlussendlich haben mega viele FIFA-Zocker schon gleich am Anfang ein krasses Team. Da ist nichts mehr mit Starter-Teams....

Fun Fact am Rande: Man bekommt dieses Jahr mit 20 Niederlagen (!), die Gold 3 Rewards vom letzten Jahr. Wenn wir länger darüber nachdenken, ist es eigentlich gar nicht so lustig, sondern eher traurig. So oder so wirkt sich das auf den Transfermarkt aus und die Preise fallen sehr extrem.

Um das nochmal zu verdeutlichen: Premier League-Spieler und hoch bewertete Karten sind im Oktober normalerweise unbezahlbar! Ein weiterer Punkt: Packluck. Ist dir auch schon aufgefallen, dass das Packluck hochgeschraubt wurde? Das ist ja echt nett von EA, aber auch das hat einen kaputten Markt zur Folge.

Die Vorschau Packs, die fast jeder alle 24 Stunden öffnet, sind ein weiterer Punkt, weshalb die Preise sinken. Generell tut es dem Markt nicht wirklich gut, wenn jeder zweite FIFA-Spieler Points in seinen Verein haut und Packs ohne Ende zieht. Und auch das ist ja ein Phänomen, was immer beliebter wird.

Deshalb sind es mehrere Faktoren, weshalb selbst der beste Spieler in FIFA 22 relativ günstig ist und in der nächsten Weekend League merkbar heftigere Teams auf uns zukommen werden. Hauptsächlich liegt es aber an den FUT Champions Rewards, die einfach eine Nummer zu krass sind...

Wie waren deine ersten Erfahrungen mit FIFA 22? Lass es uns wissen auf Facebook und Twitter!