FIFA 22: So stellt ihr gegnerische Torjubel aus

FIFA 22 Avoid Celebrations
Auf nervige Jubel können wir gut und gerne verzichten. | © Reddit

Nervige Torjubel könnt ihr in FIFA 22 ausstellen. In sämtlichen Online-Partien und das nur mit einem Knopfdruck. Danke EA! Wir zeigen euch, wie ihr das macht

Torjubel und Ultimate Team - das ist eine besonders heikle Beziehung. Während man sich selbst ewig überlegt, welchen Jubel man beim nächsten Treffer ausführen könnte, hasst man das Feature beim Gegner bis auf den Tod. Nervige Jubeltänze, provokante Gesten - das schraubt den Puls in den Online-Partien nochmal höher.

Um unsere Herzen zu schonen, hat sich EA nun etwas Besonderes für FIFA 22 überlegt. Ab sofort kann man die gegnerischen Torjubel ganz einfach umgehen - mit nur einem Knopfdruck! Wir zeigen euch, wie das neue Feature im Spiel umgesetzt wird.

90. Minute, 2:2 - und dann stolpert der Gegner den Ball doch noch irgendwie über die Linie. Weekend League futsch, Moral am Boden... Und ob das alles nicht schon genug wäre, packt er schon zum dritten Mal im Match seinen nervigen Jubeltanz aus.

Wer da noch nicht an einen Controller-Wurf gedacht hat (genau, nur gedacht, eh klar), hat den Fußball nie geliebt. Das toxische Verhalten mancher Spieler trieb die Provokationen durch die Torjubel sogar so weit, dass EA kurzerhand den verhassten 'Shhh"-Jubel für FIFA 21 aus dem Spiel genommen hatte.

Schon gesehen?

Gegnerische Torjubel ausstellen in FIFA 22: Jubel-Kamerafokus

Bevor man nun aber den Großteil der möglichen Jubel aus dem Spiel nehmen muss, entschied sich der Publisher nun für ein neues Feature. Wer sich vor den gegnerischen Provokationen schützen will (also wirklich jeder), kann in FIFA 22 unter den Spieleinstellungen entsprechende Änderungen vornehmen. Den Heiligen Gral findet ihr unter dem Namen 'Jubel-Kamerafokus'.

  • Geh auf Spieleinstellungen
  • Geh auf die Option "Jubel-Kamerafokus"
  • Aktivier sie
  • Das gilt für alle Modi in FIFA 22

Der zeigt euch anstelle der unverdienten und grässlichen Torjubelszenen des Gegners die traurigen Visagen eurer eigenen Spieler. Klar, es gibt einen schöneren Anblick als die hängenden Köpfe, aber wer gönnt schon seinem Gegner den Jubel?

Der 'Jubel-Kamerafokus' gilt übrigens nicht nur für den FUT-Modus, sondern auch für alle anderen Modi in FIFA. Für den Puls ist also vorgesorgt, wenn in der Verlängerung die Adern mal wieder kurz vor dem Platzen sind.

Vielleicht sorgt das Feature ja sogar dafür, dass es zu weniger ausgelassenen Jubelszenen kommt und der Fokus wieder auf das eigentliche Spiel gerichtet wird. Aber zwischen dem ikonischen Tshabalala-Tanz und der alles andere als beruhigenden 'Calma'-Geste wird es wohl immer einige Freunde der toxischen Volksmusik geben. Und sind wir mal ganz ehrlich: Jeder musste einmal seinem Gegner das Tor unter die Nase reiben.

Mit dem neuen 'Jubel-Kamerafokus' können wir uns aber ab sofort vor gegnerischen Provokationen zumindest ein bisschen schützen.