FIFA 21 ist erfolgreichstes FIFA aller Zeiten - EA mit… | EarlyGame
Rekorde für EA und FIFA 21

FIFA 21 ist erfolgreichstes FIFA aller Zeiten - EA mit Rekordzahlen

FIFA
FIFA 21 Mbappé Verkaufszahlen
FIFA 21 hat alle Rekorde gebrochen! | © EA / EarlyGame / hdwallsource

Die Rückkehr des Imperiums – Electronic Arts unterstrich mit seinen jüngsten Geschäftszahlen wieder einmal seine Dominanz in der Gaming-Welt. Millionen von Spielern werfen dem Konzern Jahr für Jahr Geld in den Rachen. Und auch mit FIFA 22 wird EA wohl wieder für Rekorde sorgen… Obwohl der Vorgänger keine Grenzen kannte.

„Dieses FIFA ist wirklich mein letztes FIFA!“ – Wer kennt den Spruch nicht? Die Drohung hat sich zu oft als harmlos herausgestellt, immer mehr Spieler greifen zum EA-Bestseller. Wie der Publisher vor Kurzem erst veröffentlicht hat, haben sich über 31 Millionen Menschen FIFA 21 für PC oder Konsole geholt. Seit dem ersten Titel der Spieleserie im Jahr 1993 gingen weltweit sogar absurde 325 Millionen Kopien über die Theke! Zahlen, die mit dem neuen Teil FIFA 22 sicherlich nicht plötzlich abfallen werden… weil wir alle wieder zugreifen werden.

FIFA 21 ist erfolgreichstes FIFA aller Zeiten

FIFA 21 ist das meistverkaufte FIFA aller Zeiten! Platz 2, den FIFA 15 mit knapp 19 Millionen Verkäufen belegt, wurde von FIFA 21 pulversiert. Das Zugpferd ist dabei eindeutig Ultimate Team. Der FUT-Modus zieht jährlich immer neue Spieler an und reizt uns vor allem mit der Möglichkeit, die besten Spieler in unseren Verein zu holen – und damit die Online-Ligen zu rasieren. Wie wichtig Ultimate Team wirklich ist, sieht man am Umsatz von EA: 1,62 Milliarden US-Dollar scheffelte der Spielekonzern mit seinem Goldesel. Für die einen ist es unverschämtes Glücksspiel, für die anderen ist es eine Rentenvorsorge.

Wird FIFA Free-to-Play?

Bei all den schwindelerregenden Zahlen muss sich EA aber auch nach vorne orientieren. Wie lange kann das noch gut gehen? Konkurrent Konami kündigte bereits vor einiger Zeit an, PES 2022 zum Free-to-Play-Titel machen zu wollen, um enttäuschte EA-Kunden zu sich zu locken. Klar, man muss erst abwarten, wie das Spiel am Ende aussieht. Attraktiv ist es für uns Spieler aber auf jeden Fall… und vor allem billiger! EA selbst möchte aber laut einigen Leaks auch diesen Schritt wagen und mit FIFA 23 in die Free-to-Play Variante starten. Schaut man auf die absurden Summen, die FUT abwirft, könnte es sich der Publisher sicher leisten.

FIFA 22 Cover Kylian Mbappé
Spielen wir Stars wie Kylian Mbappé schon bald kostenlos? | © EA

EA veröffentlicht überragende Zahlen - Apex Legends im Hype

Neben dem FUT-Modus kann EA nämlich auch noch auf seine riesige Community aufbauen. Die 31 Millionen FIFA-Spieler sind da nur ein kleiner Teil. Allein EA SPORTS zählt über 140 Millionen Spieler bei seinen Games. Spiele wie Apex (13 Millionen Spieler pro Woche) ist ein Spiel mit heftigem Aufwärtstrend. Battlefield 2042, das kommenden Oktober erscheint, spült zusätzlich noch ordentlich Geld rein. Mit so kranken Zahlen würde EA den Free-to-Play Umstieg also locker wegstecken!

Für uns bleibt am Ende nicht mehr übrig, als abzuwarten und im besten Fall beide Spielereihen zu zocken. Möge der Bessere gewinnen - und für unsere Brieftasche hoffentlich im Free-to-Play Format!

Mehr lesen:

Du suchst den besten FIFA-Content? Egal ob FUT, Karrieremodus, News, Tipps, FIFA 22, SBCs, oder eSport - nur mit MyEarlyGame bleibst du immer am Ball.