Elias "Eligella" Nerlich: "Werner und Havertz schauen meine Streams"

Elias Nerlich, besser bekannt als "Eligella" oder "EliasN97" wird auf allen Plattformen immer erfolgreicher. Im Interview mit SPOX hat der Geschäftsführer vom FOKUS CLAN interessante Einblicke in seine Ziele und Pläne gegeben.
Eligella Werner
Bei Eligella läuft es – was können wir von ihm noch erwarten? | © via Instagram Elias Nerlich

Elias Nerlich ist nicht nur der zweitgrößte FIFA-Streamer der Welt, sondern auch Geschäftsführer vom FOKUS CLAN. Im Interview mit SPOX redet der YouTuber über den Lauf seiner Karriere – was können wir also noch von ihm erwarten?

Elias Nerlich beim FOKUS CLAN: "Will das größte E-Sport-Team des Landes haben"

Dass Elias der Chef von FIFA-Weltmeister MoAuba, Proownez und weiteren E-Sports-Talenten wurde, ist die eine Sache. Was so wirklich seine Ziele mit dem eigenen Team sind, hat er uns lange Zeit aber nicht verraten. Inzwischen wissen wir aber, dass "Eligella" großes vor hat: Er will nicht nur das größte E-Sports-Team des Landes haben, sondern auch "die besten Spieler holen und formen".

Sein Ziel ist natürlich, die virtuelle Bundesliga zu gewinnen. Hier sieht der Streamer allerdings noch ordentlich Nachholbedarf: "Ich denke und hoffe, dass die virtuelle Bundesliga in den nächsten Jahren noch besser und größer wird. Daran wird derzeit hart gearbeitet."

EliasN97 kommt bei den Fußballstars an: Timo Werner & Co. schauen seine Streams

"Man glaubt es kaum, aber Fußballprofis schauen extrem viele Streams anstatt Netflix oder Ähnliches. Timo Werner, Kai Havertz (beide FC Chelsea), Karim Adeyemi (RB Salzburg)...", inzwischen ist Elias so groß und bekannt geworden, dass sogar die absoluten Fußballprofis seine Streams nach einem harten Trainingstag schauen. Das zeigt einmal mehr, was für eine krasse Entwicklung der ehemalige Hertha-E-Sportler genommen hat.

"Kai Havertz hat mich zu sich nach Hause nach London eingeladen, damit ich ihm alles einstellen kann. Zeitlich hat das aber noch nicht geklappt. Vielleicht fliege ich aber bald rüber. Mit ihm will ich auch ein Video drehen – eventuell eine Fußball-Challenge." Seine vielen Fußball-Challenges kommen bei der (übrigens verdammt treuen) Community extrem gut an. Auch in der Hinsicht scheint Elias alles richtig zu machen...

FOKUS CLAN, Elevate und eigener Fußballverein: "Irgendwann rasieren wir Bayern im DFB-Pokal"

Neben seinen virtuellen Erfolgen, kann sich Elias auch als erfolgreichen Geschäftsmann bezeichnen: Mit Elevate hat er zusammen mit seinem Freund Sidney Friede eine eigene Modemarke, die ebenfalls extrem gut ankommt – die Klamotten sind regelmäßig nach kürzester Zeit ausverkauft. Besonders bekannt sind dabei die Nackenkissen.

"Früher habe ich oft bei meinem Freund Sidney Friede Playstation gespielt und habe seine Nackenkissen ausprobiert. Ich war erstaunt, wie gemütlich das ist. Das hat sich zu einem Running-Gag entwickelt und wir waren im Stream nur noch mit einem Nackenkissen zu sehen. Aus einer Laune heraus haben wir dann ein eigenes Nackenkissen entwickelt." Inzwischen haben die beiden übrigens schon 50.000 dieser Kissen verkauft – vielleicht kommen daher ja Elias' Weekend-League-Erfolge?

Als Nächstes kommt jetzt der eigene Fußballverein, den Elias schon unter dem Namen "Delay Sports" gegründet hat. Wir könnten hier übrigens noch Stunden weitererzählen, was der Junge alles auf die Beine gestellt hat... an Kreativität fehlt es dem YouTuber auf keinen Fall.

"Sidney Friede wird nach seinem Karriereende als Profi mitspielen, er ist Teil des Vorstands. Ich spiele auch mit. Wir starten in der Kreisliga C und dann schauen wir, wie es sich entwickelt. Es wird öffentliche Probetrainings geben und wir wollen die Highlights der Spiele auf YouTube zeigen. Eventuell sind Livestreams möglich, wenn es die Technik zulässt. Und irgendwann rasieren wir den FC Bayern im DFB-Pokal."

Können wir Elias also neben seinen Streams und FIFA-Turnieren bald auf höchstem Niveau kicken sehen? Oder ist es eher ein Gag, den er hier mit seinen Freunden durchzieht? "Der Plan ist also, irgendwann mal in der Oberliga oder Regionalliga zu zocken. Das dauert zwar lange, aber es soll ja ein langjähriges Projekt sein. Wir spielen also nicht nur aus Jux und Dollerei, es soll auf Dauer professionell werden."

Wenn es nur ansatzweise so professionell wie sein Schritt in den E-Sports wird, können wir uns vielleicht wirklich auf ein Duell gegen die Bayern freuen...