EA reagiert auf EA Gate | EarlyGame
Publisher äußert sich zu Vorwürfen rund um Schwarzmarkt-Skandal

EA reagiert auf EA Gate

FIFA
FIFA Pitch Notes
EA haben sich in einem Pitch Notes Eintrag geäußert. (Quelle: EA)

Letzte Woche haben wir schon über EA Gate berichtet. Spieler haben Vorwürfe erhoben, laut denen EA-Mitarbeiter illegal Karten für FIFA Ultimate Team verkaufen würden. Der Publisher hat sich nun in einem Blogeintrag zu den Vorwürfen geäußert.

In der neuesten Ausgabe der Pitch Notes, EAs Blog zu allen FIFA-Angelegenheiten, äußerte sich der Publisher zu den schweren Vorwürfen, laut derer angeblich ein Schwarzmarkt-Skandal die FIFA Ultimate Team Ökonomie untergräbt.

EA Gate – Der Publisher untersucht den Fall

Der Ton des Blogeintrags ist sofort erkennbar als vorsichtig und ausweichend. EA möchte offensichtlich auf der vorsichtigen Seite sein, weswegen der Fall hauptsächlich im Konjunktiv beschrieben wird: 

"Es scheint, dass ein oder mehrere EA-Konten, die entweder kompromittiert wurden oder von jemandem innerhalb von EA in unangemessener Weise verwendet wurden, direkt Items auf individuelle Konten berechtigten."

EA stellt klar, dass sie momentan eine interne Untersuchung durchführen. Diese ist jedoch noch nicht abgeschlossen: 

"Unsere erste Untersuchung zeigt fragwürdige Aktivitäten, die eine sehr kleine Anzahl von Konten […] betreffen. Obwohl es sich nicht um eine große Anzahl handelt, ist diese Aktivität inakzeptabel, wenn sich diese Vorwürfe bestätigen.“ Auch hier möchte sich EA noch nicht komplett festlegen und EA Gate zu 100% anerkennen."

EA Gate – EA versprechen Konsequenzen

Weiter im Blogeintrag versprechen EA, dass sie nötige Konsequenzen ziehen möchten, sobald ihre Untersuchung vollendet ist: 

"Wenn unsere Untersuchung abgeschlossen ist, werden wir Maßnahmen gegen jeden Mitarbeiter ergreifen, der in diese Aktivitäten verwickelt war. Alle Gegenstände, die durch diese illegalen Aktivitäten gewährt wurden, werden aus dem FUT-Ökosystem entfernt und EA wird jeden Spieler, von dem bekannt ist, dass er auf diese Weise Inhalte erworben hat, dauerhaft sperren."

"Wir wissen, wie extrem ärgerlich und frustrierend es ist, dass diese Praxis aus dem Hause EA kommen könnte. Wir sind auch verärgert. Wir wissen, dass das Vertrauen unserer Community hart erarbeitet ist. Diese illegale Aktivität erschüttert dieses Vertrauen."
EarlyGame Giveaway März
MyEarlyGame monatliches Giveaway (März 2021) - Einfach das Bild anklicken.

EA versprechen, das erschütterte Vertrauen wiederaufzubauen und bei der Community für Wiedergutmachung zu sorgen. Wir werden weiterhin über alle Entwicklungen zu EA Gate berichten und sehen, ob EA das Versprechen einhalten kann.

WEITERLESEN: 

Für mehr Gaming Content, bleibt bei EarlyGame. Wenn euch das gefallen hat, dann registriert euch bei MyEarlyGame um alles auf eure Interessen anzupassen und an coolen Gewinnspielen teilzunehmen.