- EarlyGame - DE | EarlyGame
Mit diesen Tipps wirst du zum FIFA-Pro

FIFA 21 Tipps und Tricks – 5 hilfreiche Profitipps

FIFA
Kylian Mbappé ist einer der Besten Spieler im Game. FIFA 21 Tipps und Tricks – 5 hilfreiche Profitipps
Mit diesen 5 FIFA 21 Tipps wirst du besser im Spiel. (Quelle: EA Sports)

FIFA 21 ist da und du hast bereits die ersten Partien bestritten, doch irgendwie will die neue Saison noch nicht so recht anlaufen? Wir liefern dir 5 hilfreiche FIFA 21 Tipps und Tricks, mit denen du besser wirst.

Die Saison ist eröffnet. Wie in jedem Jahr wartet auch FIFA 21 mit einigen Gameplay-Neuerungen auf, die das Geschehen auf dem Platz stark verändert haben. Damit du deine Partien auch gewinnen kannst, verraten wir dir 5 hilfreiche Profitipps zu FIFA 21, die dich garantiert besser machen!

EARLYGAME TIPP: FIFA 21 biete viele Gameplay-Neuerungen und ist schwer zu erlernen. Mit unseren Partnern von Gamers Academy wirst du dank über 100 Skills zum FIFA-Profi! Mit dem Code "EarlyGame10" sicherst du dir zudem 10 Prozent Rabatt!


1. Die Defensive in FIFA 21 meistern

Was nützen dir die schönsten Treffer, wenn du hinten ständig Tore kassierst? Die Verteidigung in FIFA 21 muss stehen, denn wie heißt es so schön: Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive gewinnt Meisterschaften. Hier gibt es einige Punkte zu beachten.

Wichtig ist auch in FIFA 21, dass du in der Defensive die L2-Taste auf PlayStation 4 beziehungsweise LT-Taste auf Xbox One gedrückt hältst. Damit stehen deine Verteidiger besser zum Ball und können das Leder leichter erobern.

Zudem empfiehlt sich die Kombination aus L2/LT und R2/RT (Sprinten), denn damit bist du schneller unterwegs und hältst auch mit den schnellsten FIFA-21-Spielern mit.

Manuelles Verteidigen lohnt sich

Nun könntest du die ganze Defensivarbeit in FIFA 21 deinen CPU-Kameraden überlassen. Das war allerdings schon im letzten Jahr keine gute Idee mehr. In FIFA 21 wird dem manuellen Verteidigen ein noch höherer Stellenwert zuteil.

Zieh nicht die Innenverteidiger heraus

Was du auf keinen Fall tun solltest, wenn der Gegner auf deinen Strafraum zur rennt ist, die Innenverteidiger herauszuziehen um an den Ball zu kommen. Das reißt tiefe Lücken in deine Abwehr, in die gute Gegner mit nur einem Pass hereinspielen und zum Torerfolg kommen. Generell gilt: Niemals, aber auch WIRKLICH NIEMALS die Innenverteidiger nach vorne holen.

Besser: Mit dem Mittelfeldspieler zurückrennen

Um die eigene Defensive in FIFA 21 zu verstärken, solltest du daher besser den oder die zentralen defensiven Mittelfeldspieler anwählen und mit ihnen zurückrennen, um deine Innenverteidiger zu unterstützen. Das generiert ein Überzahlspiel, was deinen Gegner zusätzlich unter Druck setzt und zu Fehlern zwingt.

Virgil van Dijk vom FC Liverpool in FIFA 21
Wenn deine Verteidigung steht, gewinnst du auch Spiele. (Quelle: EA Sports)

2. Die Offensive in FIFA 21 – So klappt’s mit den Toren

Hinten stehst du also schon mal sicher. Jetzt wird es Zeit, dir über die eigene Offensive Gedanken zu machen. Die gute Nachricht: Das Angriffsspiel ist in FIFA 21 deutlich variabler geworden als noch in den letzten Jahren. Egal ob durch die Spielfeldmitte oder über die Flügel: Alle Angriffe können sich lohnen.

Finesse-Schüsse aus der Distanz

Weiter geht’s mit den guten Neuigkeiten. Finesse-Schüsse (R1/RB + Schießen) von außerhalb des Strafraums sind in FIFA 21 brandgefährlich, vor allem ins lange Eck. Traut euch also und schießt mehr aus der Entfernung, statt zu versuchen, den Ball ins Tor zu tragen.

Wenn der Winkel stimmt, dein Spieler relativ freisteht und der Ball auf dem starken Fuß liegt (was bei Five Star Weak Foot-Spielern egal ist), dann zieh einfach mal ab. Es kann sich lohnen.

Angriffe durch die Mitte

Wenn du dich dafür entscheidest, durch die Mitte zu spielen, musst du einiges beachten. Schnelle Pässe und das neue Agile Dribbling (dazu später mehr) sind unabdingbar. Zudem sollten deine Spieler über hohe Dribbling- und Pass-Werte verfügen, um genau im richtigen Moment in die Lücke spielen zu können.

Schicke deine Spieler per Druck auf L1/LB in den freien Raum und spiele dann im richtigen Moment einen tödlichen Steilpass (Dreieck/Y-Taste). Hier kommen auch die neuen Creative Runs ins Spiel: Bewegst du dabei zusätzlich den rechten Analogstick, kannst du bestimmen, wohin sich dein Mitspieler bewegen soll.

Angriffe über die Flanken

Bei Angriffen über die Außenbahn hast du meist mehr Platz, als im Zentrum. Wichtig ist hier, dass du auf sehr schnelle Spieler mit hohen Pass-Werten zurückgreifst. Danach gilt es zu entscheiden, wie du den Angriff vollenden willst: Ob mit einer Flanke und darauffolgendem Kopfball oder, ob dein Flügelspieler in die Mitte ziehen soll. Probiert es ruhig mit Flanken.


3. Das Dribbling meistern

Schon in FIFA 20 war der Dribbling-Wert der Spieler wichtig. In FIFA 21 ist er spielentscheidend. Wer schon einmal eine Überraschungsball-Partie gespielt hat weiß, welche Auswirkungen Dribbling auf die Bewegungen hat. Spieler mit hohem Wert bewegen sich schneller, sind wendiger und können schwerer aufgehalten werden.

Hier gibt es verschiedene Techniken, die es zu meistern gilt.

Strafe Dribbling

In das Strafe Dribbling gelangst du durch Gedrückt halten von L1 beziehungsweise LB und Bewegungen mit dem linken Analogstick. Hier bewegt sich dein Spieler auf engstem Raum noch präziser, was schnellere Bewegungen und Richtungswechsel ermöglicht.

Agile Dribbling

Neu in FIFA 21 ist das sogenannte Agile Dribbling, das durch Gedrückt halten der R1- beziehungsweise RB-Taste ausgeführt wird. Das funktioniert ähnlich wie das Strafe Dribbling ist aber, wie der Name vermuten lässt, noch ein Stück agiler – vor allem dann, wenn dein Spieler über einen hohen Wert verfügt.

Genauer gesagt sind hier sogar mehrere Werte von entscheidender Bedeutung (je höher die Werte, desto agiler der Spieler):

  • Dribbling
  • Beweglichkeit
  • Reaktionen
  • Ballkontrolle

Außerdem neu ist das kontextbezogene Agile Dribbling, das standardmäßig aktiviert ist, aber auf Wunsch auch ausgeschaltet werden kann. Damit führen deine Spieler in bestimmten Situationen automatisch Agile Dribblings aus. Lass die Option auf jeden Fall zunächst aktiviert, um ein Gefühl für die Bewegungen zu bekommen.

Erling Haaland beim Dribbling in FIFA 21. Das Agile Dribbling ist spielentscheidend
Mit dem neuen Agile Dribbling tanzt du sogar die Besten Verteidiger aus. (Quelle: EA Sports)

4. Ein gutes Passspiel in FIFA 21 aufziehen

In FIFA 21 gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Ball mithilfe eines Passes an den Mitspieler zu spielen. Kurzpass (X/A) und Steilpass (Dreieck/Y) kennt jeder, aber es gibt noch deutlich effektivere Varianten.

Da wäre beispielsweise der Doppelpass, der in unseren ersten rund 150 Partien mit FIFA 21 bereits gute Dienste geleistet hat. Drücke gleichzeitig L1/LB und die Pass-Taste, damit dein Spieler zu seinem Teamkameraden passt. Daraufhin startet er einen Lauf in die Offensive und kann mit einem normalen Pass oder Steilpass erneut angespielt werden.

Angehobene Pässe sind effektiv

Bereits zum Ende von FIFA 20 erfreuten sich angehobene Pässe enormer Beliebtheit. In FIFA 21 sind sie erneut bärenstark. Alles, was du tun musst, um die auszuführen ist, die entsprechende Taste (also X/A beziehungsweise Dreieck/Y) zwei Mal anzutippen.

Allerdings benötigt ein Spieler mehr Zeit, um einen angehobenen Pass anzunehmen. Er ist also nicht immer die bessere Wahl, dafür fliegt er nicht so weit, wie ein normaler oder hoher Pass und stellt somit die perfekte Zwischenstufe dar.


5. FIFA 21 Meta: Diese Werte sind wichtig

Jetzt haben die das Thema Werte bereits mehrfach angesprochen, doch wie sieht die FIFA 21 Meta jetzt aus? Welche Werte sind wirklich entscheidend? Nun: Das können wir auch nach rund zwei Wochen mit dem Spiel noch nicht genau sagen. Hier sind einige Erkenntnisse, die auch die FIFA-Community bislang bestätigen kann:

  • Wichtigste Werte für Innenverteidiger sind Tempo (sollte 70 oder mehr sein), Verteidigung und Physis
  • Die wichtigsten Werte für Außenverteidiger sind Tempo, Defensive und Passspiel
  • ZDM-/ZM-Spieler sollten nicht zu langsam sein (70+) und über gute Defensiv- sowie Pass-Werte verfügen
  • Auf den Flügeln bzw. Außenbahnen gilt: Tempo (90+ mit Chemistry-Style), Schießen, Passen und Dribbling (90+) sind entscheidend
  • Auch bei den Stürmern sind neben Tempo (90+) vor allem Schießen und Dribbling die wichtigsten Werte. Wer gerne über Außen spielt, sollte zudem auf Kopfball-Präzision und Sprungkraft achten

EarlyGame Tipp: Eine Änderung gibt es auch bei den Torhütern in FIFA 21 im Bezug auf die Chemistry-Styles. War im Vorjahr noch „Basic“ die beste Option, gibst du deinem Keeper diesmal „Glove“. Der Grund? Basic liefert in diesem Jahr nur noch +5 auf alle Werte (statt +10 in FIFA 20). Glove verbessert die drei wichtigsten Werte für Torhüter um 5-10 Punkte.

Unsere Tipps und Tricks helfen dir, in FIFA 21 besser zu werden. Ansonsten gilt, wie immer: Übung macht den Meister. Schau auch auf unserem YouTube-Kanal vorbei, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.