FIFA 20: DFB eNationalmannschaft – die neue deutsche… | EarlyGame
Wer ist dabei?

FIFA 20: DFB benennt eNationalmannschaft – diese 10 Profis spielen für Deutschland

FIFA
MoAuba ist dabei
Mohammed “MoAuba“ Harkous gehört zum Kader der deutschen eNationalmannschaft. (Quelle: DFB_eFootball via Twitter)

Der Deutsche Fußballbund (DFB) hat die neue FIFA eNationalmannschaft vorgestellt. Zehn Profis und zwei Trainer vertreten Deutschland beim eNations Cup Ende Mai in Dänemark.

Vor wenigen Tagen hat der Deutsche Fußballbund den neuen Kader der deutschen FIFA-eNationalmannschaft bekanntgegeben. Insgesamt zehn Profis und zwei Trainer vertreten Deutschland bei der zweiten Ausgabe des Turniers, das am 22. Mai in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen stattfindet.

Diese 10 Profis bilden die FIFA-eNationalmannschaft

Das zehnköpfige Aufgebot der neuen eNationalmannschaft unterteilt sich in je fünf Spieler auf den beiden Konsolen PlayStation 4 und Xbox One. Die beiden Trainer Benedikt “SaLz0r“ Saltzer vom VfL Wolfsburg und Matthias “STYLO“ Hietsch vom FOKUS CLAN führen die Spieler noch im März ins Boot Camp, wo sie die beiden Profis ermitteln, die Deutschland beim eNations Cup 2020 vertreten werden.

Folgende Profis haben es in das vorläufige Aufgebot der deutschen eNationalmannschaft geschafft:

PlayStation 4:

  • Mohammed “MoAuba“ Harkous (FOKUS CLAN)
  • Umut “Umut” Gültekin (Hamburger SV)
  • Tim “TheStrxngeR“ Katnawatos (SK Gaming / 1. FC Köln)
  • Erhan “Dr. Erhano” Kayman (SV Werder Bremen)
  • Yannick “Jeffryy“ Reiners (Borussia E-Sports)

Xbox One:

  • Michael “MegaBit“ Bittner (SV Werder Bremen)
  • Richarrd “Der_Gaucho10“ Hormes (Borussia E-Sports)
  • Dylan “DullenMIKE“ Neuhausen (VfL Wolfsburg)
  • Niklas “NRaseck“ Raseck (Freeagent)
  • Lukas “Sakul“ Vonderheide (FOKUS CLAN)

Die Auswahl erfolgte aufgrund der Leistungen im FUT-Modus von FIFA 19 und FIFA 20, der auch im eNations Cup Anwendung gespielt wird.


Das ist der eNations Cup in FIFA

Der FIFA eNations Cup feierte im vergangenen Jahr seine Premiere. 20 Nationalteams kämpften in vier Gruppen vom 13. Bis 14. April 2019 in London um den Weltmeistertitel.

Als Drittplatzierter in Gruppe C scheiterte Deutschland, vertreten von Mohammed “MoAuba“ Harkous und Michael “MegaBit“ Bittner, bereits knapp in der Vorrunde. In einem spannenden Finale setzte sich Frankreich knapp gegen Argentinien durch und sicherte sich das Preisgeld in Höhe von $ 40.000.

Konkrete Details zum neuen Turnierformat und den Preisgeldern will Ausrichter Electronic Arts in den kommenden Wochen verkünden. Stattfinden wird der eNations Cup 2020 vom 22. bis 24. Mai in Kopenhagen und in diesem Jahr sogar erstmals vor Live-Publikum.