Wer ist Jake Paul? Jüngerer Bruder, besserer Fighter | EarlyGame
Steht Floyd als Nächstes auf der Liste?

Wer ist Jake Paul? Jüngerer Bruder, besserer Fighter

Entertainment
Jake Paul
Jake Paul genießt es im Ring zu stehen. | © Jeff Kravitz/Getty Images/Triller

Jake Paul ist der jüngere Bruder von Logan Paul und wie es jüngere Brüder gerne tun, versucht er, die ganze Aufmerksamkeit für sich zu bekommen. In der neuesten Folge unserer Influencer-Bio-Serie werfen wir einen Blick darauf, wie Jake ins Unterhaltungsgeschäft einstieg und was er in letzter Zeit so getrieben hat.

Das Brüderpaar Paul scheint derzeit einfach nicht zu bremsen zu sein. Wie haben die beiden angefangen und was macht sie so erfolgreich? 

Jake Paul: Die frühen Jahre

Jake wurde 1997 in Ohio geboren. Er wuchs dort mit seinem älteren Bruder Logan auf, übersprang aber die ersten Gehversuche, die sein Bruder im Internet machte. Da er ein paar Jahre jünger war, konnte Jake die Erfahrung von Logan durch Vine nutzen und sich seine eigene Fangemeinde aufbauen, bevor er mit der High School fertig war. Im Gegensatz zu Logan hat Jake sich nicht an einer Universität versucht, sondern ist direkt nach Hollywood gegangen.

Vine, YouTube und Schauspielerei

Ende 2013, mit noch nicht einmal 17, konnte Jake Paul mit 5 Millionen Vine-Followern angeben. Als die App langsam an Popularität verlor, expandierte Jake Mitte 2014 zu YouTube. Seine Entertainment-Karriere auf anderen Plattformen als Vine kam erst 2016 richtig in Schwung. Zufälligerweise im selben Jahr, als Logans eigene Produktion die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit gewann.

In diesem Jahr wurde Jake Paul zum ersten Mal gecastet. Mit den Prank & Stunt-Inhalten seines YouTube-Channels als eine Art von Bewerbungsunterlagen, wurde Jake Teil von Projekten wie Mono, Dance Camp, The Monroes und Walk the Prank.

Die wohl wichtigste Rolle seiner Karriere war eine der Hauptfiguren in der Show von Disney Channel Bizaardvark zu spielen. Das führt uns zu dem unvermeidlichen Kapitel mit dem Titel "Jake Paul Entgleisungen".

(Einige der) Jake Paul Entgleisungen

Alle aufzuzählen, würde eine ewig lange Recherche und noch längeres vor-sich-hinschreiben bedeuten. Und ich bin weder Fan von dem einen noch von dem anderen. Einigen wir uns darauf, dass Jake Paul eine wahre Skandal-Maschine ist. Du wirst sehen, warum.

Bei Bizaarvark gefeuert

Ok, das hier ist der erste große Vorfall in seiner Karriere. Es war keine einzelne Aktion, die dazu führte, dass Paul aus der Disney-Show flog. Es war seine... Feierlaune im Allgemeinen, die dazu führte, dass sich die Nachbarn in LA beschwerten. Was dann dazu führte, dass Disney sich von dem schwierigen Jungspund distanzierte. Jake hielt es nur anderthalb Staffeln als Disney-Star aus.

Jake Paul ist ein Betrüger

Innerhalb eines Jahres, auf den Tag genau, fiel Jake Pauls Name gleich in zwei verschiedenen angeblichen Betrügereien. Erst im Jahr 2018, als er Edfluence startete - ein Programm, das dir für 7 Dollar beibringt, wie man ein erfolgreicher Influencer wird. Aber, also... doch nicht. Wie sich herausstellte, erhalten Käufer für diese Summe nur einen Bruchteil des Inhalts - im Grunde ein paar allgemeine Tipps, und das war's. Paul behauptete auch, dass dich die Anmeldung für den Kurs zu einem Mitglied von Team 1000 machen würde (eine Anspielung auf den Namen von Jakes Musikprojekt - Team 10, mehr dazu später), was aber ebenfalls nicht passierte.

2019 dann war Jake Paul in einer ähnlichen Abzocke verwickelt, aber zumindest war es diesmal nicht sein Produkt. Vielleicht hast du schon von den Vorwürfen gegen MysteryBrand gehört. Mach dir keine Sorgen, wenn du kein Plan hast, klären wir dich auf. Es handelt sich um eine Website, auf der du eine "Mystery Box" kaufen kannst, die mit zufälligen, vorausgewählten Inhalten gefüllt ist. Allerdings stellte sich raus, dass sich viele Leute beschwert haben, ihre Boxen nie bekommen zu haben. Jake Paul, zusammen mit anderen YouTubern, spielte die Rolle des Influencers und bekam einen großen Teil des Hates für das gesamte Fiasko ab. Vielleicht sollte er vorsichtiger sein, für was er Werbung macht...

Jake Paul vs. COVID-19

Jake Paul ist... nicht der größte Fan von COVID-19. Er bekam Ärger mit dem Bürgermeister von Calabasas, nachdem er eine riesige Party in seinem Haus geschmissen hatte, natürlich ohne Masken zu tragen. Allerdings prangerten ihn viele Leute deshalb an, die Strafe des Bürgermeisters war eigentlich nur die Kirsche auf seiner Corona-Torte.

Damit natürlich noch nicht genug. Denn als er später um Aufklärung der Situation gebeten wurde, erklärte Jake Paul, dass COVID-19 natürlich Fake sei und "alle seine Mediziner-Freunde" ihm bestätigten, dass es nicht schlimmer als eine Grippe ist. Wir können uns nur grob vorstellen, wie diese Aussage bei den Angehörigen von Hunderttausenden US-Familien ankam, die ein Familienmitglied durch die Pandemie verloren haben.

Musik- und Fighter-Karriere

Zuerst dachten wir, dass wir diese beiden Teile von Jake Pauls Karriere aufteilen sollten, weil sie ja nicht gerade viel miteinander zu tun haben. Andererseits gibt es zwischen Jakes musikalischem Schaffen und seiner Fighter-Karriere so viele Gemeinsamkeiten, dass es sich in gewisser Weise normal anfühlt, beide im gleichen Absatz zu erwähnen.

Die allererste Jake Paul-Single "It's Everyday Bro" sorgte sofort für Beef mit Ex-Freundin Alissa Violet und YouTuber RiceGum. Seine folgenden Singles hatten alle eine ähnliche Message: Es geht über Jakes Leben während seine Feinde gedisst werden.

Einer dieser Disses war gegen seinen ersten Boxgegner gerichtet - KSIs Bruder Deji Olatunji. Der Kampf wird zwar nicht in seiner offiziellen Kampf-Bilanz gewertet, aber es war trotzdem ein Sieg. Sein erster Erfolg im Ring sollte dem jüngeren Paul-Bruder das nötige Selbstvertrauen geben, um ein Jahr später offiziell als Profi zu kämpfen, wenn auch gegen einen anderen YouTuber - AnEsonGib.

Jake Paul gegen Ben Askren
Jake Pauls bisher größter Sieg im Ring war gegen Ben Askren. | © Jeff Kravitz/Getty Images/Triller

Jake Paul wuchs langsam über die kämpfende Prominenz hinaus, aber nicht ohne vorher den ehemaligen NBA-Spieler Nate Robinson in Verlegenheit zu bringen. Pauls Feuertaufe war gegen den ehemaligen MMA-Kämpfer Ben Askren. Askren ist zwar eher auf Wrestling und nicht auf Boxen spezialisiert, aber er ist immer noch ein Mann, der sein Geld mit Kämpfen verdient hat, also bezeichnen wir diesen Sieg als den ersten der als Legit durchgeht. Jake Pauls Fighter-Karriere besteht übrigens aus drei Kämpfen.

Jake Paul: Was kommt als nächstes?

Der Askren-Kampf und Pauls Sieg haben seinen folgenden Gegner festgelegt. Bens Freund und MMA-Kollege Tyron Woodley, der bei dem Kampf anwesend war, forderte Jake Paul noch am selben abend heraus. Es hat nicht lange gedauert, alles ist geklärt und wir werden die Beiden am 28. August 2021 gegeneinander antreten sehen.

Es gibt auch die kleine, aber schon sehr kuriose Möglichkeit, dass Floyd Mayweather einen Vorgeschmack auf die beiden Paul-Brüder bekommen wird. Die Boxlegende äußerte vor seinem Kampf gegen Logan Interesse daran, Jake im Ring zu treffen. Es bleibt abzuwarten, ob Mayweather immer noch Lust darauf hat, nachdem sich Logan überraschend stark wehrte, obwohl er zuvor noch nie gegen einen echten Boxer gekämpft hat. Floyd wird es sich vor allem dann nochmal überlegen, falls Jake Tyron Woodley auch noch besiegt.

MyEarlyGame Juni Giveaway
Klick drauf und gewinne fantastische Preise!

Wenn euch das gefallen hat, dann registriert euch bei MyEarlyGame, um alles auf eure Interessen anzupassen und an coolen Gewinnspielen teilzunehmen.