Warum es weibliche Streamer so schwer haben | EarlyGame
Kommt schon Leute, es ist 2021! Muss das sein?

"Trägst du nen String?" Warum es Streamerinnen so schwer haben

Entertainment
valkyrae female streamer
Valkyrae ist der größte weibliche Streamer momentan. (Quelle: @Valkyrae auf Twitter)

Der Streaming Markt ist hart umkämpft, besonders im Gaming Bereich. Und auch wenn immer mehr weibliche Streamer dazukommen und bekannt werden, ist es immer noch eine Männerdomäne. Das merkt man auch daran, wie Frauen auf Twitch und Co. behandelt werden.

Gestern erst haben wir euch von einem Vorfall erzählt, bei dem eine Streamerin nach ihrer Unterwäsche gefragt wurde. Mitten im Stream, während sie gerade gezockt hat. Ganz ehrlich, muss das sein? Ihre Antwort war zwar schlagfertig, doch man merkte auch, dass es ihr irgendwie nahe ging. Kein Wunder, solche Kommentare geben Frauen immer noch das Gefühl, sie seien auf Twitch nicht erwünscht. Oder nur reine Objekte, an denen sich irgendwelche Typen aufgeilen wollen. Ekelhaft.


Meist wird weiblichen Streamern geraten, so was einfach zu ignorieren. Aber wenn man jahrelang immer wieder solchen Müll liest und es einen an einem schlechten Tag erwischt... da kann schon mal eine Sicherung durchbrennen. Selbst im Schlaf werden weibliche Streamer nicht in Ruhe gelassen. Nicht nur im Sinne von Stalking, auch wenn das leider auch keine Seltenheit ist. Die Streamerin Nyyxxii streamte auf Twitch, während sie schlief. Yup, that's a thing. Eine laute Donation, die ganz sicher von einem Troll kam, weckte sie aber auf. Hier könnt ihr den Clip sehen:


Okay, das Beispiel war jetzt etwas weird, zugegeben. Aber man merkt auch, wie kreativ manche Streamerinnen erst mal werden müssen, um überhaupt akzeptiert zu werden. Auf Twitch gibt es zum Beispiel weibliche Streamer, die bevorzugt Bodypainting machen. Heikles Thema für Twitch, oft werden diese Frauen ohne Vorwarnung gebannt. Warum? Weil der weibliche Körper immer noch ein Tabu ist. Und sobald man eine Frau im Internet sieht, denken viele erst mal an Porno. Das geht sogar so weit, dass Frauen schon im Stream bedroht wurden, damit sie ihre Brüste zu zeigen.

pokimane female streamer
Pokimane ist eine der größten Streamerinnen und bekommt dementsprechend viel ab. (Quelle: Pokimane)

Zum Glück konnten Streamer wie Pokimane oder Valkyrae zeigen, dass man trotz allem Erfolg haben kann. Aber es geht es gar nicht klar, dass 2021 immer noch solche Sachen passieren. Deshalb eine Bitte: Macht. Sowas. Nicht. Das fängt schon dabei an, weibliche Streamer nur auf ihr Äußeres zu reduzieren. Oder ihre Gaming-Skills in Frage zu stellen. Explizite Drohungen und dumme Kommentare sind ja "nur" die Spitze des Eisbergs! Da steckt eine tiefe Abneigung gegen Frauen dahinter.

Themen wie Gaming und Streaming sind nicht exklusiv, und niemandem wird etwas weggenommen, wenn Frauen auch daran Spaß haben. Im Gegenteil. Die Community und die Aufmerksamkeit wird größer, genau wie der Markt. Ergo bekommen wir auch mehr Inhalte, mehr Spiele, mehr von allem. Aber bitte nicht auf Kosten dieser weiblichen Streamer!

Wenn du mehr über Influencer und andere Gaming-Themen wissen willst, dann lies auf jeden Fall noch mehr von uns! Mit MyEarlyGame kannst du deine News anpassen und an exklusiven Gewinnspielen teilnehmen!