Valkyraes Net Worth – So viel ist die Streamerin wert! | EarlyGame
Wie viel verdient Valkyrae wirklich?

Valkyraes Net Worth – So viel ist die Streamerin wert!

Entertainment
valkyrae-millionaire
Einmal kurz Zigaretten holen und schon ist Valkyrae Millionärin... (Quelle: MGKxCorpse)

Es hat nicht lange gedauert, bis Valkyrae zu einer der beliebtesten Streamerinnen geworden ist. Aber was ist Valkyraes Net Worth? Ist sie eventuell schon Multi-Millionärin?

Rachel Hofstetter, so heißt Valkyrae mit echtem Namen, ist gerade eine der am schnellsten wachsenden Influencerinnen. Kein Wunder also, das ihr Net Worth schon weit über der ersten Millionen liegt. Sie streamt zwar schon seit 2015, ist aber erst seit kurzem so erfolgreich.  

Wie verdient Valkyrae Geld?

valkyrae-among-us-net-worth
Valkyrae wurde durch Among Us erst so richtig erfolgreich. (Quelle: InnerSloth)

Wie die meisten Influencer hat Valkyrae nicht nur ein finanzielles Standbein. Den Erfolg hat sie aber ihren Among Us Streams aus der Zeit als das Spiel noch extrem im Hype war zu verdanken.

Während der Among Us Hype irgendwann wieder abgeklungen ist, ist Valkyrae immer und immer erfolgreicher geworden. 

Solltet ihr das neue MGK x Corpse Husband Musikvideo noch nicht gesehen haben, müsst ihr das unbedingt nachholen. Dort spielt Valkyrae den Body-Double für Corpse, während er über ihre Performance rappt.

Valkyrae hat übrigens schon eine Musik-Collaboration mit z.B. Natsumiii und Lilypichu in Form des niedlichen Songs "Last Cup of Cofee" gemacht. 


Die junge Streamerin ist also in einigen erfolgreichen Projekten involviert. Das zeigt sich auch darin, dass sie Teil der 100 Thieves Organisation geworden ist. 

Was ist Valkyraes Net Worth?

Alles in allem können wir Valkyraes Nettovermögen irgendwo in der Größenordnung von 2 Millionen Dollar pro Jahr ansiedeln. Wir haben ja gerade gesehen, mit welchen Projekten sie ihr Geld verdient. Mit all ihren Kooperationen, Werbeeinnahmen, Spenden etc. dürfte sie dementsprechend mindestens ganz ok verdienen...


Wenn man sich allein ihre Zahlen auf YouTube anschaut, dürfte unsere Schätzung aber sogar eher konservativ sein. Allerdings darf man hierbei nicht vergessen, dass Streamer in den USA als 'Private Business Owners' zählen und somit einen ziemlich hohen Steuersatz zahlen.

Erstellt euch einen MyEarlyGame-Account: Keine Werbung, nur noch der Content, auf den ihr Bockhabt & die Chance kostenlosen Stuff zu gewinnen. Eigentlich ein No-Brainer…