Snoop Dogg rastet auf Twitch komplett aus, vergisst… | EarlyGame
Schuld ist das Zimmer

Snoop Dogg rastet auf Twitch komplett aus, vergisst Stream auszuschalten

Entertainment
Snoop Dogg mit einem Rage Quit im Twitch-Livestream beim Spielen von Madden NFL 21
"F*** this s*** man." Snoop Dogg rastet aus - und lässt den Stream einfach weiterlaufen. (Quelle: Twitch - Doggydogg20)

Rapper Snoop Dogg ist ein wahrer Gamer und auf seinem Twitch-Kanal in vielen verschiedenen Games unterwegs. Dabei hat er eine Menge Spaß… meistens jedenfalls. Am Wochenende rastete er beim Zocken von Madden NFL 21 komplett aus und das sogar live vor dem Publikum.

Jaja, Sportspiele können schon unglaublich aggressiv machen. FIFA-Spieler kennen dieses Phänomen aus der Weekend League, doch auch Madden NFL 21 ist da nicht unbedingt viel besser – wie Rapper Snoop Dogg am Wochenende bewies.

Snoop Dogg: Rage Quit live auf Twitch

US-Rapper Snoop Dogg ist eine wahre Musik-Legende und macht sich seit geraumer Zeit auch auf Twitch einen Namen. Rund 227.000 Follower kann sein Kanal Doggydogg20 bereits vorweisen. Diese wurden am Wochenende Zeuge eines ziemlichen Ausrasters.

Eigentlich wollte Snoop am Sonntag gemütlich ein paar Touchdowns in Madden NFL 21 erzielen. In einer Partie lag der Musiker plötzlich 14:0 hinten und es sollte nicht gerade nach einem Comeback aussehen.

Als sein Gegner dann auch noch einen dritten Touchdown zum 21:0 erzielte, schaltete der Doggfather erzürnt seine Konsole aus, schmiss sein Headset auf den Tisch und rannte wutentbrannt aus dem Zimmer.

“F*** this s*** man, I came in this room and everything went bad,” schrie er, bevor er aus dem Raum rannte. Aber das arme Zimmer kann doch auch nichts dafür.


Snoop Doggs Twitch-Stream läuft weiter

Nur dass er dabei eben vergaß, auch seinen Twitch-Stream offline zu schalten. Ganze sieben Stunden lang wurden Zuschauer Zeuge davon, was in Snoop Doggs Gamingzimmer so passiert, wenn sich der Rapper… seiner ganz eigenen Methoden bedient, um sich wieder zu beruhigen.

Wirklich viel passierte in der Zwischenzeit nicht im Stream, im Chat war allerdings trotzdem einiges los. Nach rund sieben Stunden kehrte der Hip-Hop-Star dann sichtlich besser gelaunt zurück und war zumindest um einen Rage Quit-Clip mit rund 200.000 Klicks und einige Streamingzeit reicher.

Keine Sorge, Snoop – wir kennen das Gefühl. Aber beim nächsten Mal richte doch wenigstens deine Cam auf das, was im Hintergrund so abgeht, okay?

MyEarlyGame Giveaway
Macht bei unserem monatlichen Giveaway mit. Jetzt das Bild anklicken.

Erstell dir deinen eigenen MyEarlyGame Account, um die Inhalte die du siehst selbst anzupassen und an tollen Gewinnspielen teilzunehmen! Zum Beispiel unserem monatlichen MyEarlyGame Giveaway!