Pokimane hat auf Twitch viele Zuschauer gesperrt | EarlyGame
Und Bots erst...

Pokimane hat auf Twitch extrem viele Zuschauer gesperrt

Entertainment
Pokimane Banned
Pokimane hat über 10 Millionen Accounts auf ihrem Twitch Kanal gesperrt. (Quelle: Pokimane)

Imane "Pokimane" Anys hat Millionen von Followern auf Twitch, also hat sie natürlich auch Millionen von Zuschauern. Allerdings sind nicht alle davon freundlich, weshalb die Streamerin einen Weg gefunden hat, mit den Unhöflichen umzugehen: Sie sperrt sie auf ihrem Twitch Account.

Pokimane ist eine der beliebtesten Gaming-Influencerinnen und Twitch-Streamerinnen. Ihr Kanal auf der Streaming-Plattform hat 7,6 Millionen Abonnenten. Doch nicht jeder im Chat ist freundlich, wie die irrsinnige Anzahl von Accounts nahelegt, die von Pokimanes Twitch-Kanal gesperrt wurden.


Wie viele Zuschauer hat Pokimane auf ihrem Twitch-Kanal gesperrt?

Kleine Vorwarnung, die Zahlen sind absurd... Bereit? Pokimane hat satte 350.000 Accounts auf ihrem eigenen Twitch-Kanal gesperrt. Klingt gar nicht so viel? Dann halt dich mal fest. Das sind nur die menschlichen Accounts, die gesperrt wurden – die Bots wurden da noch nicht mitgezählt.

Rechnet man die Bots dazu, steigt die Zahl auf bescheidene 10 Millionen gesperrte Konten. Zehn. Millionen. Das ist viel... seeeeehr viel! Wir wollen gar nicht wissen, was da an Spam in ihrem Chat los war.


Überraschend sind aber tatsächlich eher die menschlichen Accounts, die rausgeschmissen wurden. 10 Millionen Bots sind verdammt viel, aber es sind halt auch nur Bots. Die sollen ja in großer Zahl nerven, aber 35.000 echte Accounts... Wow!

Naja, wenn man sich mal einige der Kommentare der gesperrten Accounts anschaut, ist es eigentlich gar nicht mehr so überraschend... Wir müssen zugeben, die hätten wir auch gesperrt!

EarlyGame PS5
Klick mich!

Mehr News und Entertainment aus der Welt des Gamings, wie zum Beispiel Dr. Disrespect löscht Warzone, findest du auf EarlyGame. Du möchtest nur Content zu deinen Lieblingsspielen sehen? Dann erstell dir doch einen kostenlosen MyEarlyGame-Account!

Originaltext von EarlyGame-Autor Kiril Stoilov.