Warzone Hacker machen sich über Entwickler lustig

Call of Duty -
Der neue Anti Cheat RICOCHET ist noch nicht lange live und schon haben erste Hacker das System umgangen und machen sich über die Entwickler lustig.
Wo sind die Hacker?
Wo sind die Hacker? | © Activision

Warzone hat schon seit Ewigkeiten Probleme mit Hackern und Cheatern – ernsthafte Probleme um genau zu sein. In den vergangenen Monaten ging das Ganze soweit, dass sogar große Streamer das Spiel gewechselt haben und sogar in Turnieren gecheatet wurde. Genau deshalb haben Spieler sich gefreut wie Sau, als angekündigt wurde, dass mit Vanguard endlich ein Anti Cheat zu Warzone kommt. Nachdem Warzone Spieler sich noch ein wenig gedulden mussten ging der neue Anti Cheat namens RICOCHET mit Season 1 live und versprach Besserung. Wir haben uns kurz nachdem RICOCHET weltweit aktiviert wurde bereits angeschaut, ob der Anti Cheat funktioniert.

Damals lasen wir viele Kommentare, die darauf schließen ließen, dass ein Großteil der Cheater nicht nur entdeckt sondern sogar permanent für Warzone gesperrt wurden. Neueste Berichte einiger Spieler zeigen jetzt aber, dass es sehr wohl immer noch Hacker in Warzone gibt und die sind sogar so dreist sich öffentlich über die Entwickler lustig zu machen.

Hacker veräppeln Entwickler

RICOCHET ist ein Anti Cheat auf Kernel Treiber Ebene, was es eigentlich verdammt schwer zu umgehen machen sollte. Wie es scheint haben einige Cheater das aber geschafft. Zahlreiche Spieler berichten von Lobbies, in denen sie von Spielern mit eindeutigen Namen besiegt wurden, die noch dazu teilweise absurde Stats hatten, die eigentlich nur mit Cheats zu erreichen sind.

Cheaters openly mocking Raven. from CODWarzone

Wie im obigen Screenshot zu sehen haben die Spieler im gezeigten Squad Namen wie "YesImHacking" oder "ITz-NoT-LUCK" und einer der Spieler hat es sogar geschafft als Clan-Tag das Logo der Entwickler Raven Software einzufügen. Dass dieses Logo im Spiel eigentlich nicht verfügbar ist dürfte klar sein. Der Spieler, der den Screenshot geteilt hat, gab außerdem an, dass das besagte Squad um die 70 Kills hatte, was extrem unwahrscheinlich ist, wenn man nicht gerade Aydan ist.

Das scheint allerdings nicht das einzige Mal gewesen zu sein, dass Cheater offen zugeben zu betrügen. Wer ein wenig auf Reddit sucht, findet eine Menge Spielernamen wie "NiceAnticheat" oder "ActivisionLoL" und auch Emojis oder andere Symbole als Clan-Tags, die eigentlich nicht verfügbar sind, sind wohl keine Seltenheit.

Aber was bedeutet das jetzt für Warzone und RICOCHET?

Ist RICOCHET nutzlos?

Nein, ganz und gar nicht! Mit RICOCHET gibt es endlich einen richtigen Anti Cheat, der nachgewiesenermaßen schon unzählige Cheater aus dem Spiel geworfen hat und nicht nur Accounts gesperrt, sondern teilweise auch Hardware- und IP-Banns verhängt hat. Natürlich wird es immer findige Hacker geben, die den Anti Cheat umgehen – kein Anti Cheat System ist vollkommen sicher – aber dank der Struktur von RICOCHET, lernt das System stetig weiter und wird durchgehend mit neuen Daten gefüttert, die immer neue Methoden zu Cheaten zunichte machen.

Ums kurz zu machen, ja, es gibt immer noch Cheater in Warzone, aber deutlich weniger als vor der Einführung von RICOCHET.

Wenn ihr auch ohne Cheats rasieren wollt, schaut euch doch mal unser Bren Loadout oder die absolut kranke Double Barrel Shotgun an.