"Das bisher taktischste CoD" – Ghost, Movement &… | EarlyGame
Jup, die Stealth-Meta scheint zu bleiben...

"Das bisher taktischste CoD" – Ghost, Movement & Minimap-Änderungen in CoD: Vanguard

Call of Duty
Vanguard taktisch
Nicht jeder feiert den taktischeren Ansatz in den neueren CoDs... | © Activision Blizzard

Sledgehammer hat Call of Duty: Vanguard als das bisher "taktischste Call of Duty-Erlebnis" bezeichnet. Aber was soll das bedeuten? Und warum ist es so umstritten? Hier ist ein Überblick über die "taktischen" Änderungen an Movement und Stealth in Vanguard, einschließlich der Updates für Ghost und die Minimap.

Für diejenigen, die Call of Duty im Vorfeld der Veröffentlichung von Modern Warfare im Jahr 2019 nicht verfolgt haben, das Wort "taktisch" muss nicht viel bedeuten. Aber es ist dennoch ein unglaublich sensibles Thema in der Call of Duty-Fangemeinde.

Als MW 2019 auf den Markt kam, wurde es ebenfalls als "taktisch" beworben. Die neue Design-Philosophie förderte langsameres Movement und bestrafte Spieler, die das klassische "Run-and-Gun"-Gameplay bevorzugten. Dank Mechaniken wie dem Aufstützen von Waffen in Verbindung mit lauteren Schrittgeräuschen und dem Fehlen von Dead Silence, behaupteten viele Spieler, dass MW das Campen fördern würde.

Die Verkaufszahlen von MW 2019 spiegeln deutlich wider, dass die Änderungen durchaus beliebt waren, aber viele eingefleischte Fans waren, wie immer, davon überzeugt, dass das kein klassisches CoD mehr sei. BOCW hat sich letztes Jahr wieder etwas von dieser taktischeren Richtung wegbewegt, aber Vanguard will anscheinend den Weg von Modern Warfare fortführen.

Schuss & Movement Mechaniken

Neben dem Aufstützen von Waffen, was wieder zum Einsatz kommt, gibt es auch eine neue Mechanik namens Blindfeuer, mit der man über oder um Deckungen herum schießen kann, ohne sich zu zeigen. Das klingt schon mal verdammt stark, auch wenn die Genauigkeit sehr darunter leidet. Allerdings wird es perfekt als Unterdrückungsfeuer funktionieren.

Damit kommen wir auch schon zum nächsten Punkt. Unterdrückungsfeuer verlangsamt das Spiel noch weiter. Wer unter Beschuss steht, bewegt sich langsamer. Auch Waffenwechselanimationen, Slide-Cancelling und Drop-Shotting wurde deutlich verlangsamt. Diese Änderungen werden das Gameplay auf jeden Fall deutlich verlangsamen und nicht mehr das CoD-typische Run-and-Gun-Gameplay fördern.

Ihr wisst nicht, wie ihr gegen 12-Jährige mit Aimbots ankommen sollt? Dann habt ihr unsere Guides noch nicht gelesen. Zeit wirds.

Minimap & Ghost

Die Minimap in CoD: Vanguard orientiert sich ebenfalls an Modern Warfare, nicht schallgedämpfte Schüsse zeigen Spieler also nicht auf der Minimap an. Allerdings wurde ein neuer Perk namens Radar geleakt, und mit Radar wird genau das geändert – dann werden Spieler, die ohne Schalli rumballern auch wieder angezeigt. Wir bekommen also im Grunde die klassische Minimap, die zu aggressiverem Gameplay ermutigt, allerdings nur dann, wenn wir auch den dazugehörigen Perk nutzen...

Aber wie funktioniert Ghost in diesem neuen taktischereren System? Hier ist Sledgehammer tatsächlich zum älteren und aggressiveren Call of Duty-Stil zurückgekehrt. Denn sie haben Ghost so abgeschwächt, dass es nur noch funktioniert, wenn man sich bewegt, was Campen weit weniger attraktiv macht. Außerdem ist Ghost auch nicht mehr im Perk 2 Slot, sondern im Perk 1 Slot, sodass man Radar und Ghost zusammen nutzen kann.

Combat Pacing 

Die Idee hinter dem neuen Combat Pacing System ist, dass man mit drei Kategorien wählen kann, wie taktisch oder actiongeladen die eigenen Matches sein sollen. Bei der Auswahl der Spielmodi im Menü kann man zwischen Tactical (Taktisch), Assault (Sturmangriff) oder Blitz wählen. Je nach Wahl wird festgelegt, wie viele Spieler in der Lobby sein werden:

  • Tactical: Die standardmäßige Call of Duty 6v6 Lobby.
  • Assault: Ausgewogene Kämpfe, mit "genügend Raum zum Atmen" und Spielerzahlen zwischen 20 und 28.
  • Blitz: Actionreiche und hochintensive Lobbys mit 28-48 Spielern (dürfte von der Intensität in etwa Shipment entsprechen).

In der Theorie klingt das super, aber in der Praxis muss sich erst herausstellen, ob und wie die Community dieses System aufnimmt und ob nicht einfach ausschließlich Blitz und Assault gespielt wird.

Ist CoD: Vanguard das bisher taktischste CoD?

Ja und nein. Klar, viele Features verlangsamen das Gameplay, wir wissen aber auch schon, dass den meisten dieser Effekte mit Perks entgegengewirkt werden kann. Außerdem gibt es eine Menge Leute, die die neue Richtung lieben. Am Ende muss jeder für sich selbst entscheiden, ob Vanguard etwas für ihn ist. Am besten du schaust einfach mal in die Beta rein, die heute schon startet.

Giveaway September
Klick mich!

Du möchtest nur Content zu deinen Lieblingsspielen sehen und an Gewinnspielen und Turnieren teilnehmen? Dann erstell dir doch einen MyEarlyGame-Account und schau auf Twitter und in unserem Discord vorbei!

Originaltext von Jon Ramuz.