CoD: Vanguard Map Guide – Sub Pens

Call of Duty -
Sub Pens ist nicht mehr das, was es in Call of Duty: Vanguard mal war. Hier ist unser Map Guide mit einigen Tipps und Tricks für den Einstieg...
Sub Pens vanguard map
In Call of Duty: Vanguard gibt es einige deutlich bessere Map-Remakes. | © Activision

Sub Pens ist eine mittelgroße Indoor-Multiplayer-Map, die mit der Veröffentlichung von Call of Duty: Vanguard am 5. November rausgebracht wurde. Sie wurde ursprünglich für 6v6-Matches in Standard-Multiplayer-Modi entwickelt, ist aber auch im Angriffs- oder Blitz-Modus mit mehr Spielern verfügbar. Wie der Name der Map vermuten lässt, ist es ein Remake der klassischen World at War-Map. Im Gegensatz zur ursprünglichen Map ist das hier aber eine Multiplayer-Karte im Jahr 2021. Sind wir mal ehrlich, wenn alle Maps in Call of Duty: Vanguard so wären, wäre es ein ziemlich langweiliges Spiel. Hier die genaue Beschreibung der Map:

Auf einem U-Boot-Stützpunkt vor der Küste Frankreichs versuchen die Vanguard Special Forces, das Projekt Phoenix der Achsenmächte zu stören. Diese kleine Karte hat ein riesiges U-Boot in der Mitte.

Die Sache bei der Sup Pen-Map ist, dass es hier geniale Momente gibt, und wenn du durch die flankierenden Bereiche sprintest, hat man definitiv eine Menge Spaß (viel mehr als zum Beispiel auf Oasis). Hier ist unser Sub Pens Map Guide!

Vanguard Sub Pens Map Guide: Die Map

Call of Duty: Vanguards Sub Pens Map ist eine klassische 3-Lane Karte, aber mit einer Wendung. Die mittlere Lane ist ein weites, offenes Gebiet mit einem riesigen U-Boot. Du kannst nicht hineingehen, aber du kannst oben, unten und an den Seiten rumklettern. Das Bemerkenswerte, worauf man aber achten sollte, ist, dass dieser zentrale Bereich verdammt offen ist und von allen Seiten flankiert werden kann, besonders von einem großen offenen Fenster am westlichen Ende der Map. Achte auf diesen Bereich, weil du safe beschossen wirst. Schau dir mal die Minimap von Sub Pens an:

vanguard sub pens minimap
Hier die Minimap von Sub Pens in Call of Duty: Vanguard. | © Activision

Vanguard Sub Pens Map Guide: Gameplay & Taktik

Sub Pens war ursprünglich eine DLC-Karte für World at War, ein absoluter Klassiker von Call of Duty aus dem Jahr 2008. Es ist eine Close-Range-Map, die ziemlich trist und dunkel ist und auf einem U-Boot spielt. Lauf die Lanes auf beiden Seiten des U-Boots ab und gönn dir intensive Fights in den umliegenden Gebieten, die eine Reihe von Tunneln und einen weit offenen Raum mit Blick auf die gesamte Map bieten.

Sub Pens hat einen nicen Flow für eine Indoor-CoD-Map, aber sie ist nicht ideal, wenn es um die Abschnitte auf dem U-Boot geht. Tatsächlich ist das Hauptproblem hier, dass die gesamte U-Boot-Sektion redundant ist, weil sie auf zwei Seiten von hoch gelegenen Bereichen flankiert wird, von denen Spieler auf dich schießen können, aber du kannst nicht wirklich auf sie schießen. Wir empfehlen auf jeden Fall, das zentrale U-Boot-Gebiet so weit wie möglich zu vermeiden.

Schau dir unsere ersten Gameplay-Eindrücke von Call of Duty: Vanguards Sub Pens Map an:


Wir raten zu einer Ausrüstung der Sturmklasse mit einem Sturmgewehr und möglicherweise einer Schrotflinte für die intensiven Bereiche rund um das U-Boot. Meide das U-Boot selbst und vermeide so die Notwendigkeit von Fernkampfwaffen – das wird für Sub Pens absolut perfekt sein. Pck auch ein paar Granaten in dein Arsenal für die engen Innenräume, aber sei vorsichtig, sie nicht zu verschwenden, weil sie manchmal über Leben und Tod entscheiden. Das einzige, was wir sonst noch sagen können, ist: Schau nicht auf das Wasser, es sieht unglaublich schlimm aus.