Stealth Buff für die MW MP5 – Neue Meta? | EarlyGame
Ein Klassiker dreht wieder auf

Stealth Buff für die MW MP5 – Neue Meta?

Call of Duty
The MP5 Stealth Buff
Ist die MP5 wieder Meta? | © Activision Blizzard

Wie TrueGameData erst vor Kurzem bei einem Test zu Warzone herausgefunden hat, hat die MW 2019 MP5 einen geheimen Buff bekommen. Die Community ist sich unsicher, warum so eine alte Waffe noch einmal gebufft wird...

Call of Duty: Warzone hält bis zum bitteren Ende durch. Eine neue Map soll schon bald Warzone und BOCW wiederbeleben und die Community für CoD: Vanguard einstimmen. Aber bis dahin bietet sich den Entwicklern eine großartige Gelegenheit zum Testen, da nur noch die Hardcore-Fans online sind. Menschen, die nicht spurlos verschwinden, wenn sich die Dinge verschlechtern... Menschen wie wir.

Aber ein Stealth Buff für eine alte Waffe? Ist das wirklich alles? Was zuerst wie ein Bug klingt, scheint bei genauerem Hinsehen doch beabsichtigt zu sein. Bevor wir uns aber die MP5 genauer anschauen, erklären wir euch Stealth Buffs... und warum das miteinander zusammenhängt.

  • Mit unseren CoD News immer auf dem Laufenden bleiben!

Stealth Buffs und die Wichtigkeit von Halstreffern

Von allen Körperbereichen würde man jetzt mal erwarten, dass der Hals immer einen der höchsten Schadensmultiplikator haben sollte. In Warzone ist das aber nicht immer so.

Wer denkt, dass der Multiplikator von Halstreffern keinen Einfluss auf das Gunplay hat, liegt völlig falsch. Eigentlich sagt der Mulitplikator verdammt viel über eine Waffe aus. Die Entwickler buffen oder nerfen diese Eigenschaft häufig, um die Performance einer Waffe zu verändern. Und das verändert die Meta teils heftig.

Aber die Community wird nicht immer über solche Buffs/Nerfs informiert. Und diese Veränderungen nennt man dann eben 'stealth buffs/nerfs'.

Der Grund, warum der Multiplikator für Halstreffer so wichtig ist, ist eigentlich einfach. Der 'Hals' ist in Warzone größer als man denkt und erstreckt sich auch über den Part, den man trifft, wenn man seine eigentlichen Headshots verfehlt. Eine Waffe kann auf dem Papier stark wirken, wenn der Multiplikator aber nichts reißt, nützen auch die guten Stats nichts. Das beste Beispiel dafür ist die PPSh.

Ihr wollt in Call of Duty auf dem Laufenden bleiben? Dann schaut hier vorbei:

Die Sache mit der MW 2019 MP5

Im letzten Jahr zählte die MP5 aus Modern Warfare zu den besten SMGs, hatte aber nicht unbedingt die Reichweite, um auch in einer anderen Rolle zu glänzen. Als sie von der MP5 aus BOCW in Sachen TTK überholt wurde, fiel sie komplett aus der Meta und kam nicht mehr zurück. Es war eine solide und zuverlässige Waffe, aber auch nicht mehr.

Zumindest bis jetzt. In den letzten Patch Notes konnte man herauslesen, dass die Entwickler etwas daran ändern wollten. Laut den Testergebnissen von TrueGameData wurde der Mulitplikator für Halstreffer nämlich ordentlich gebufft. Zwar warten wir noch auf andere Tester, bisher war TrueGameData aber immer eine verlässliche Quelle.

Die MW 2019 MP5 hat mittlerweile eine der schnellsten TTKs auf kurze Distanz im Spiel.

Ist die MP5 Meta?

Mit seinem 30er-Magazin ähnelt die MP5 der AS VAL, für einen Solo-Ausflug zählt die MP5 also definitiv zur Meta! Um in Squads losziehen zu können sind 30 Kugeln aber noch zu wenig. Trotzdem erwärmt es unser Herz, alte MW-Waffen in den letzten Wochen von Warzone wieder auftauchen zu sehen.


Du möchtest nur Content zu deinen Lieblingsspielen sehen und an Gewinnspielen und Turnieren teilnehmen? Dann erstell dir doch einen MyEarlyGame-Account und schau auf Twitter und in unserem Discord vorbei!