6 Dinge, die Sledgehammer vor dem Start von CoD: Vanguard fixen muss

Call of Duty -
Vanguard Fix
Schwierig für Polina, bei der Sicht abzudrücken. | ©Activision Blizzard

Die Beta von Call of Duty: Vanguard ist am Freitag, den 10. September gestartet und dauerte etwa zwei Wochen. Wir haben während des gesamten Spieltests absolut alles abgedeckt: alle Waffen, Vergünstigungen und Ausrüstungen und die größten Bedenken unserer Leser. Jetzt hatten wir Zeit zum Nachdenken, hier sind die 6 Dinge, die Sledgehammer vor dem Start von CoD: Vanguard unbedingt fixen muss.

Sledgehammer hat mit der IW8-Engine ein gutes Spiel entwickelt, und es läuft sogar echt flüssig. Hervorzuheben sind hier auch das Gunplay und das Mapdesign. Aber es gibt auch viele seltsame Designentscheidungen bei Vanguard, die sie vor dem Release unbedingt rückgängig machen müssen ...


Die Call of Duty: Vanguard Beta - Was muss gefixt werden?

6. Gunsmith muss überarbeitet werden

Der Waffenschmied (Gunsmith) war ein krasses Feature, als es zum ersten Mal in Modern Warfare (2019) eingeführt wurde, es fühlte sich an wie ein vollständig ausgearbeitetes Befestigungssystem, das wir von einem Ghost Recon-Spiel erwarten könnten. Es ist gut, dass das System selbst wieder in Vanguard ist, aber es ist sehr nachgiebig geworden. Mit zehn Befestigungsslots an jeder Waffe wird es für die Entwickler viel schwieriger, das Gleichgewicht zu halten, und jetzt werden sogar casual Spieler dazu gedrängt, Meta-Builds zu spielen. Ganz zu schweigen davon, wie problematisch einige dieser Aufsätze sind - die Brandmunition bietet einen direkten Damage-Buff... das muss definitiv noch gefixt werden.

5. Scorestreaks müssen zurückkommen

Um es das gleich mal klarzustellen – wir meinen nicht das BOCW-System, bei dem deine Streaks bis zum Tod andauern – wir meinen hier das ältere Scorestreak-System. In diesem System verlierst du immer noch alle Fortschritte beim Tod, so dass es sich wie eine Streak anfühlt, aber du bekommst Punkte für das Erobern des Ziels sowie das Killen gegnerischer Spieler. Das Feature macht das Spiel grundsätzlich in allen Bereichen besser. Also, wo ist es?

Möchtest du in Sachen Call of Duty immer auf dem Laufenden bleiben? Dann bist du bei uns genau richtig, hier sind einige unserer letzten Artikel:

4. War sollte ein spielbarer Modus sein

Eine der wenigen Dinge, die Sledgehammer zu Call of Duty hinzugefügt hat, die allgemein gelobt wurden, ist der Modus War. Sie haben es 2017 in CoD: WWII eingeführt und wir haben es seitdem leider nicht mehr zu Gesicht bekommen. In War ist das K/D-Tracking deaktiviert, um jeden zu ermutigen, für sein Team und das Ziel zu spielen, und nicht für seine eigene Leistung. Es war ein fantastischer Modus, und obwohl er eigene Maps erfordert, denken wir, dass er genauso beliebt und lohnenswert sein würde wie im Jahr 2017. Also Sledgehammer, bitte bring den Modus zurück!

3. Gleitbomben sind zu schwierig zu benutzen

Vier Leute, die während der Beta mit uns gespielt haben, haben sich über die Glide Bomb beschwert, und das völlig unabhängig voneinander. Das ist im Grunde die Predator-Rakete von Vanguard. Das Problem ist, dass du sie nicht aus der Perspektive der Waffenspitze steuerst, sondern aus einem eigenartigen Blickwinkel über die Schulter. Hinzu kommt, dass du nur die anfängliche Flugbahn steuern kannst, dadurch wird die Glide Bomb absolut nutzlos.


2. Factions - Wo sind sie?

Das war bisher der komischste Teil von Vanguard: Die Charaktere. Jeder ist Amerikaner oder Engländer und sie unterscheiden sich nicht voneinander. Du kannst immer noch erkennen, wer der Feind ist (wenn auch nicht so leicht oder so schnell, wie du es erkennen solltest). Wenn sie sich Sorgen machen, erstklassige Axis-Charaktere zu verkaufen, könnten sie einfach das Axis-Team auf jeder Karte dazu bringen, Standard-Skins zu verwenden, die auf der von ihnen verwendeten Waffenklasse basieren. Sie haben sowieso deutsche und japanische Charaktermodelle, so dass es auch nicht mal aufwendig wäre. Komisch.

1. Der Sound ist extrem schlecht

Das war der schlimmste technische Fehler der Beta. Es war auch in der Alpha schon ein Problem. Sie wissen, dass es repariert werden muss, haben aber versprochen, dass es bis zum Start erledigt sein sollte. Zum Glück. Der Sound der Waffen war einfach nur grauenvoll. Keine der Waffen klang druckvoll oder knackig, Kills zu machen hat viel weniger Spaß gemacht. Während also einige Items auf der Liste Sledgehammers absichtliche Designwahl sein könnten, ist der Sound des Spiels objektiv ein Problem, und deshalb ist es unsere wichtigste Bitte an Sledgehammer, den Sound zu beheben.

Wenn du noch keine Gelegenheit hattest, in die Beta einzusteigen, brauchst du nicht zu lange zu warten – Call of Duty: Vanguard wird am 5. November veröffentlicht.


Du möchtest nur Content zu deinen Lieblingsspielen sehen und an Gewinnspielen und Turnieren teilnehmen? Dann erstell dir doch einen MyEarlyGame-Account und schau auf Twitter und in unserem Discord vorbei! YouTube ist auch wieder zurück!