Warzone Patch Notes 22. Juni: MG 82 Nerfs | EarlyGame
Das MG 82 wurde pünktlich zur World Series generft

Warzone Patch Notes 22. Juni: MG 82 Nerfs

Call of Duty
Warzone Patch Notes MG 82 Nerf
Kaum veröffentlicht, schon generft. Ist das MG 82 noch spielbar? | © Activision

Mit Warzone Season 4 bekamen wir zwei neue Waffen: Das Sturmgewehr C85 und das MG 82. Letzteres wurde von vielen Spielern direkt als OP erkannt. Das gestrige Warzone Update brachte deshalb direkt einige MG 82 Nerfs. Wir haben alle Details.

Wir alle haben uns über Warzone Season 4 gefreut und feiern insbesondere die neuen Uplink-Stationen, die mysteriösen Red Doors und natürlich die neuen Waffen. Raven Software schaffte es in Season 3 und auch mit den ausführlichen Balancing-Änderungen von Season 4 eine hervorragende Waffenbalance in Warzone einzuführen. Allerdings stand diese Balance mit dem neuen MG 82 schon wieder gefährlich auf der Kippe.

Das Problem mit dem neuen LMG war, dass es LMG-typisch ein großes Magazin, ein heftiges Schadensprofil und kaum Rückstoß besitzt, gleichzeitig aber für ein LMG eine sehr hohe Feuerrate und vergleichsweise schnelles Handling und hohe Mobilität hat. Das machte das MG 82 schnell zu einer der beliebtesten und stärksten Waffen in Warzone und Spieler forderten Änderungen. Und hier sind sie, die vielgewünschten MG 82 Nerfs!

Warzone Patch Notes 22. Juni

Warzone MG 82 Nerf

  • Maximaler Schaden reduziert von 30 auf 29
  • Minimaler Schaden reduziert von 28 auf 27
  • Maximale Schadensreichweite reduziert um 20%
  • Kopfschuss-Multiplikator reduziert von 1,3 auf 1,2
  • Oberer-Brust-Multiplikator reduziert von 1,1 auf 1
  • Extremitäten-Multiplikator reduziert von 1 auf 0,9
  • Vertikaler und horizontaler Rückstoß erhöht
Lass dich nicht von der Anzahl der Änderungen täuschen. Der Schaden pro Magazin und die Feuerrate sind immer noch erstklassig, sodass wir erwarten, dass das MG 82 weiterhin spielbar ist.

Warzone Bug Fixes

  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Spieler das Spiel neu starten mussten, um einen geschenkten Battle Pass zu aktivieren.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Stufensprünge bei geschenkten Battle Passes nicht richtig funktionierten.
  • Eine versperrte Tür in den Salzminen wurde gefixt, die Spieler bei Berührung tötete.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Spieler die Kontrolle über ihren Operator verloren, wenn sie eine Red Door betraten, in der zuvor ein anderer Spieler gestorben war.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Nutzung bestimmter QBZ-Blaupausen zum Absturz des Spiels führte.

Neben den MG 82 Nerfs und den Bug Fixes, kündigte Raven Software in den Warzone Patch Notes vom 22. Juni an, dass man ein Auge auf den Perk "Totenstille" habe und faire Counterplay-Optionen bieten wolle. Es sei allerdings schwierig Änderungen vorzunehmen, ohne andere Probleme zu verursachen, weshalb Raven noch nichts versprechen will.

Auch die neue Nailgun steht derzeit unter Beobachtung. Laut Raven tötet sie etwa einen Schuss zu schnell, weshalb man in Zukunft hier und da ein paar Stellschrauben drehen will, um sicherzustellen, dass sie ihren passenden Platz in der Meta findet.

Das war's auch schon. Was hältst du von den MG 82 Nerfs? Reichen sie, um das neue LMG abzuschwächen? Oder waren die MG 82 Nerfs vielleicht sogar zu stark?

Du suchst mehr News zu Warzone Season 4? Kein Problem:

Juni Giveaway
Klick mich!

Du möchtest nur Content zu deinen Lieblingsspielen sehen und an Gewinnspielen und Turnieren teilnehmen? Dann erstell dir doch einen MyEarlyGame-Account und schau auf Twitter und in unserem Discord vorbei!